Snowpark Tour Finale lockt mit Wildcards und VIPs:

Nach zehn spannenden Tourstopps in Österreich, Deutschland und der Schweiz ist es jetzt soweit: Das große Finale der Snowpark Tour steigt vom 14. bis 16. März 2008 im DC Central Park am Kitzsteinhorn. Erwartet wird u.a. der Snowboard-Doppelweltmeister Mathieu Crépel.

Rider Wolfgang Hillberger bei der Snowpark Tour Foto: Lorenz HolderEs treffen sich die besten Schneesurfer aus den zehn führenden Snowparks der Zentralalpen, um bei den Snowboard- und Freeski-Sessions die Sieger zu küren. Am Freitag, 14. März, besteht hier die letzte Möglichkeit, sich noch für das Finale zu qualifizieren. Ein weiteres Highlight des Wochenendes: Die Luau-Party im Hawaii-Style in der Burg Kaprun! 

Beim Finale im DC Central Park am Kitzsteinhorn wird sich herausstellen, wer den Vorjahressiegern nachfolgen wird: In Saas-Fee war im März 2007 Patrik Huber aus Warth (AUT) zum „Most Impressive Rider“ der Snowboarder gekürt worden. Bei den Freeskiern lag Christoph Walchhofer aus Eben im Pongau (AUT) vorne, bei den Snowboard-Girls Anais Cettou aus Motiers (SUI).

Die Team Battle der Snowboarder gewann zum zweiten Mal in Folge das Team aus Lech. Bei diesem Team-Wettbewerb vertreten die jeweils besten vier Rider der zehn Tourstopps ihren Snowpark. Auch die besten Freeskier und Snowboarderinnen der einzelnen Tourstopps wurden ans Kitzsteinhorn eingeladen. Am Freitag vor dem Finale findet eine letzte Qualifikations-Session statt, in der sich die Rider einen Startplatz im Team Kitzsteinhorn sichern können.

600 Teilnehmer versuchten im Laufe der Snowpark Tour 2008, sich für dieses Finale zu qualifizieren. 40 Snowboarder, 20 Newschooler und 15 Snowboarderinnen werden nun dabei sein. Es sind vor allem Nachwuchsfahrer, die Wettbewerbserfahrung sammeln und sich für die Teilnahme an Profi-Events qualifizieren wollen. Unter den Teilnehmern der seit 2003 jährlich durchgeführten Snowpark Tour findet man viele bekannte Rider, die den Sprung zu den Profis geschafft haben; darunter die Snowboarder Manuel Bernert (AUT), Max Weickl (AUT), Elias Elhardt (GER), Benni Urban (GER), David Kittlinger (GER), Friedl May (GER), Kathrin Gappmayr (AUT) und Aline Bock (GER) sowie die Freeskier Tobias Tritscher (AUT), Fabio Studer (AUT), Tobias Reindl (GER), Roy Kittler (GER) und Thomas Hlawitschka (GER).

Freeskier im DC Central Park  Foto: Lorenz HolderWie die Tourstopps wird auch das Finale der Snowpark Tour als Jam Session durchgeführt. Bei diesem Format haben die jungen Rider nicht den Druck, in ein oder zwei Runs alles riskieren zu müssen: Innerhalb des vorgegebenen Zeitrahmens darf jeder so viele Läufe machen, wie er will – nur der beste zählt. Beim hohen Niveau, das die Teilnehmer bei den einzelnen Tourstopps gezeigt haben, sind hier heiße Sessions zu erwarten! Beurteilt werden die Runs von internationalen Profis, unter anderem hat der FIS-Weltmeister von 2007 und TTR-Weltmeister von 2006, Mathieu Crépel (FRA), sein Kommen angekündigt.

Der DC Central Park wird für das Finale nochmals besonders präpariert werden –  damit ist auch für die Zuschauer einiges geboten. Gleich 31 Elemente warten in dem Snowpark an der Sonnenkarbahn auf die Snowboarder und Skifahrer – die 16 Jumps und 15 Rails & Boxes sind auf fünf Lines verteilt und bieten damit Abwechslung pur. Beim Finale wird sich das Geschehen vor allem auf der Hard Line abspielen. Zum Warmmachen werden die Rider aber sicher auch die neue, 70 Meter lange Funpipe nutzen, die seit Neuestem im Easy Park oberhalb des DC Central Parks errichtet wurde.

Wie in den Vorjahren werden die Erstplatzierten wieder mit Sachpreisen und Qualifikationsplätzen bei Profi-Wettbewerben belohnt – vielleicht der Eintritt in eine Profikarriere. So reist der Snowboard-Sieger des Finales am Kitzsteinhorn zum TTR-Event Nanshan Open 2009 in China. Der beste Skifahrer wird zum Candide Thovex Invitational 2008 in La Clusaz (FRA) eingeladen, und die beste Snowboarderin bekommt eine Wild Card für den 6-Sterne-TTR-Event Roxy Chicken Jam 2008.

Ein echtes Highlight des Wochenendes wird das "Luau" am Samstagabend: Bei der Party in der Burg Kaprun wird im hawaiianischen Stil abgefeiert.

Mehr Informationen und Anmeldung unter www.snowparktour.com

Das Programm im Überblick

Freitag, 14. März 2008
10:00-11:30 h  Training / Coaching / Film-and Photosession
11:30 h Riders Meeting
12:00-14:30 h  Snowpark Tour Jam Session (letzte Qualimöglichkeit für’s Finale)
14:45 h Siegerehrung / Interviews

Samstag, 15. März 2008
09:00-11:00 h  Training
11:00-12:30 h  Girls SB & Ski Jam Session
13:00-14:30 h  Newschool Skier Jam Session
14:45 h  Prizegiving / Interviews
14:30-16:00 h  Open practice Snowboard Teams 
22:00 h Party in der Burg Kaprun

Sonntag, 16. März 2008
09:00-11:00 h  Open practice
11:00-13:00 h  Snowboard Team Battle (10 Teams)
13:00-14:30 h  Superfinals Snowboard Teams (4 Top Teams)
14:45 h   Prizegiving / Interviews

veröffentlicht am 05.03.2008

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Skiurlaub

Jetzt eine unvergessliche Skireise buchen:
Günstiger Winterurlaub in den Alpen!!

Schneehöhen Ticker

powered by

Offizieller Partner

Snowboard Specials

Snowboard Videos
Videos und Clips

Snowboard Shop
Snowboards, Boots, Bindungen, Brillen, Bekleidung

Snowboard RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Skiurlaub & Snowboard Urlaub
Jetzt buchen!

Newsletter
Jetzt anmelden!

Snowboardjacken

SnowboardjackenDer richtige Look für die Piste! Stöber jetzt in den aktuellen Snowboardjacken von Burton, Analog, Billabong, Horsefeathers, Nitro, Oakley und anderen in unserem Snowboard Shop!
Zu den Snowboardjacken...

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz