Tag eins der X Games Aspen 2012:
Tribut an Sarah Burke

Die X Games 2012 in Aspen sind in vollem Gange: Vom 26. bis 29. Januar dauert das Wintersport-Event der Superlative, das in diesem Jahr ganz im Zeichen des Tributs an die verstorbene Freeskierin Sarah Burke steht. Erfahrt hier alles über Tag 1 der X Games 2012!

X Games Aspen.  Foto: Josh Speidel Der diesjährige Start der X Games 2012 in Aspen vom 26. bis 29. Januar wurde von einem Trauerfall überschattet: Gerade mal eine Woche zuvor verstarb die Ausnahme-Freeskierin Sarah Burke an den Folgen einer schwerwiegenden Verletzung, die sie sich im Training zugezogen hatte. Freeskier und Snowboarder aus der ganzen Welt kamen zusammen, um bei den X Games 2011 Sarah Burke zu ehren.

X Games 2012 in Aspen - Tribut an Sarah Burke

X Games Aspen.  Foto: Josh Speidel Eine bewegende Rede wurde beim Auftakt der X Games 2012 von Moderator Sal Masekela gehalten, der Sarah Burkes außergewöhnlichen Person und ihren Verdiensten gegenüber dem Wintersport Respekt zollte. Nachdem Bilder aus ihrem Leben gezeigt wurden, fuhren die versammelten Freeskier und Snowboarder mit Kerzenlichtern die verdunkelte Superpipe hinunter.

Actionreiche Wintersportshow bei den X Games 2012

Nach dem Tribut an Sarah Burke starteten die X Games wieder mal mit Überraschungen und außergewöhnlicher Wintersport-Action: So fuhr besipielsweise in der Kategorie Freeski-Slopestyle Tom Wallisch mit 96 Punkten das beste Ergebnis in der Slopestyle-Ski Geschichte der X Games ein.

X Games Aspen.  Foto: Josh Speidel Die Kommentatoren waren sprachlos, als er im Finalrun nach seiner ohnehin starken Saison mit unter anderem 540 und Switch 900 eine Glanzleistung bei den X Games 2012 hinlegte, die ihn ganz nach oben auf das Treppchen vor US-Amerikaner Nick Goepper und Norweger Andreas Håtveit katapultierte.

Wie im Vorjahr wurde auch bei den X Games 2012 der extreme Snowmobile Freestyle Contest ausgetragen. Hier zeigten sich erschreckende Bilder: US-Amerikaner Colton Moore verlor in seinem ersten Run den Halt an seinem Snowmobil und stürzte meterweit in die Tiefe! Unglaublicherweise blieb Moore unverletzt und hatte im Finale den besten Run seines Lebens, der ihm den Sieg vor den US-Amerikaner Joe Parson und seinem Bruder Caleb Moore einbrachte.

X Games Aspen.  Foto: Josh Speidel Im Vorjahr der X Games 2012 sorgten die Moore-Brüder bereits für Furore, als sie zu zweit auf einem Snowmobil einen Backflip wagten.

FUNSPORTING versorgt euch natürlich weiterhin mit aktuellster Berichterstattung über die X Games 2012 in Aspen.

Weiter Informationen und alle Ergebnislisten sind hier zu finden.

veröffentlicht am 30.01.2012

Snow

Winter X Games 2011: Snowboard Bildergalerie

FUNSPORTING hat den Fotografen Josh Speidel zu den Winter X Games 2011 nach Aspen geschickt. Hier sind seine Bilder...

Freeski

Winter X Games 2011: Freeskiing Bildergalerie

Freeskiing bei den Winter X games 2011 in Aspen: Der FUNSPORTING-Fotograf Josh Speidel war vor Ort. Hier sind seine Bilder!

No Sports

X Games bald in München?

X Games in blau-weißem Gewand. Der Olympiapark München bewirbt sich um die Austragung der Global Summer X Games 2013 bis 2015. Damit würde München zur europäischen Heimat der weltweit größten und einflussreichsten Actionsports-Veranstaltung werden.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Aktuelle Schneehöhen

powered by

Der Skihallen Test

Wir haben Deutschlands Skihallen für Euch getestet!
SnowDome Bispingen
Skihalle Neuss
Alpincenter Bottrop

Hier geht es zum großen Skihallen Test!

Freeski Specials

Freeski News
Aktuelle Berichte und News

Freeski Videos
Videos und Clips

Freeski RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Skiurlaub
Jetzt buchen!

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz