War of Rails 2011 in Bear Mountain:
McRae Williams stickt sich zum Sieg

Wenn der Rodeo 450 Disaster to Flat-Down Rail bei einem Contest einer der Standard-Moves ist, geht´s um den War of Rails in Bear Mountain! Beim sicksten Event der Saison holte sich Amplid-Rider McRae Williams den Sieg.

Ampild Rider McRae.  Foto: AmplidDer Amplid-Rider McRae Williams hat den War of Rails 2011 im kalifornischen Bear Mountain gewonnen. An einem super Shred Day wurde zunächst eine halbstündige Jam Session durchgeführt, bei dem die Teilnehmer an jedem einzelnen Feature Punkte sammelten.

Dieses Format trieb die Rider zu heftigsten Tricks auf den Obstacles an: Rodeo 450 Disaster to Flat-Down Rail war einer der Standard-Moves, die von den Fahrern gestickt wurden. Zwölf Rider erreichten schließlich das Finale: Spencer Milbocker, McRae Williams, Giray Dadali, Tosh Peters, Phil Casabon, Gus Kenworthy, Karl Fostvedt, John
Kutcher, Kolby Ward, Khai Krepela, Sean Jordan und Casey Kruger.

Die Finalisten hatten nun weitere 45 Minuten, um so viele Punkte wie möglich zu sammeln und sich von Feature zu Feature zu arbeiten. Am Ende stand McRae Williams aus Park City in Utah ganz oben auf dem Podium und durfte einen Scheck über 8.000 US Dollar in Empfang nehmen. Auf den Plätzen zwei und drei landeten Spencer Milbocker und Phil Casabon.

Ein toller Kurs, begeisterte Zuschauer, gestokete Rider und Freestyle-Skifahren aus einer anderen Dimension – der War of Rails 2011 war wieder einmal der sickste Event der Saison!

Resultate:
1) McRae Williams
2) Spencer Milbocker
3) Phil Casabon
4) Gus Kenworthy
5) Sean Jordan
6) Karl Fostvedt
7) John Kutcher
8) Casey Krueger
9) Kolby Ward
10) Tosh Peters
11) Khai Krepela
12) Giray Dadali

veröffentlicht am 07.03.2011

Stick a Trick am Blomberg.  Foto: Maximilian Prechtel
Snow

Stick a Trick: Boarder zeigen ihr Können am Blomberg in Bad Tölz

„Entweder zum Skatepark ne Runde rollen oder zum Shredden an´ Blomberg?“. So waren wohl die Optionen für aktive Boardsportler am vergangenen Samstag, denn in Bad Tölz war bereits Frühling.

Der zweitplatzierte Elias Ambühl.  Foto: Christoph Schoech
Freeski

Austrian Freeski Open 2011: Hatveit ist der Man of the Day

Bei erstklassigen Bedingungen siegte Hatveit, der X Games-Sieger von 2008, in einem spannenden Wettbewerb im Snowpark Kitzsteinhorn. Zweiter wurde Elias Ambühl (SUI) vor Roy Kittler (GER).

Snow

Freeski Videos

Du bevorzugst zwei Bretter statt einem? Kein Problem! Unser Freeski-Video Channel bringt Dir immer frische Filme von Events und Trailer.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Skiurlaub

Jetzt eine unvergessliche Skireise buchen:
Günstiger Winterurlaub in den Alpen!!

Schneehöhen Ticker

powered by

Offizieller Partner

Snowboard Specials

Snowboard Videos
Videos und Clips

Snowboard Shop
Snowboards, Boots, Bindungen, Brillen, Bekleidung

Snowboard RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Skiurlaub & Snowboard Urlaub
Jetzt buchen!

Newsletter
Jetzt anmelden!

Snowboardjacken

SnowboardjackenDer richtige Look für die Piste! Stöber jetzt in den aktuellen Snowboardjacken von Burton, Analog, Billabong, Horsefeathers, Nitro, Oakley und anderen in unserem Snowboard Shop!
Zu den Snowboardjacken...

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz