Snowboard FIS Weltcup erstmals in Barcelona:

Nach dem ersten Big Air Weltcup der Saison, den am vergangenen Wochenende Stefan Gimpl aus Österreich in London für sich entschied, geht das Freestyle-Treiben im Rahmen des Snowboard FIS Weltcup in Saas-Fee und Barcelona in die nächste Runde.

FIS Snowboard Weltcup Saas Fee Foto: FIS - Florian RuthDie kommenden Tage sind voll gepackt mit jeder Menge Spins, Flips, Grabs und Style. Los geht es bereits am 4. und 5. November in Saas-Fee in der Schweiz. Traditionell richtet das Schweizer Gletscherdorf den ersten Halfpipe FIS Snowboard Weltcup in Europa aus, den zweiten des aktuellen Winters.

Zwei Tage nach dem Finale im Allalin Freestyle Park steht eine Premiere auf dem Programm. Zum ersten Mal in der Weltcup-Geschichte richtet Barcelona in Spanien einen Big Air-Wettbewerb aus. Eine Woche nach ihrem ersten Saisonauftritt zeigen die Rampencracks im Estadio Olimpico am 7. November ihr Können. Für beide FIS Snowboard Wettbewerbe haben sich zahlreiche internationale Profis angekündigt.

In Saas-Fee nutzen neben den beiden Olympiadritten von Turin 2006 Kjersti Buaas (NOR) und Markku Koski (FIN) zahlreiche andere Rider schon seit mehreren Tagen die Möglichkeit, in schneesicherer Lage an ihren Runs zu feilen. Neben der Norwegerin sind es bei den Damen vor allem ihre Landsfrau Linn Haug, Torah Bright (AUS), Paulina Ligocka (POL), Ursina Haller (SUI) sowie Queralt Castellet (ESP) und Sarka Pancochova (CZE), die mit der Chinesin Zhifeng Sun zu den aussichtsreichsten Kandidatinnen auf eine Podiumsplatzierung zählen.

Auf Seiten der Männer kommt es zu einem Aufeinandertreffen des „who is who“ im Snowboarden, bei dem kaum eine internationale Größe fehlt. So verspricht das Line-up einen Event zum Zungeschnalzen: Die beiden US-Amerikaner Kevin Pearce und Jack Mitrani bekommen es unter anderem mit einem starken japanischen und finnischen Team zu tun. Aus dem Land der aufgehenden Sonne sind unter anderem der amtierende Weltmeister Ryoh Aono sowie Kazuhiro Kokubo und Daisuke Murakami angereist.

Aus dem hohen Norden haben sich Peetu Piiroinen, Vorjahressieger Janne Korpi und Antti Autti eingefunden. Hinzu kommen beispielsweise Christophe Schmidt (GER), Manuel Pietropoli (ITA), Fredrik Austbo (NOR), Charles Reid (CAN) als auch die französischen Musketiere Mathieu Crepel und Gary Zebrowski, die genau wie die eidgenössischen Shredder Iouri Podladtchikov, Markus Keller und Christian Haller ein Wörtchen um den Sieg mitreden wollen. Insgesamt werden rund 75 Männer und über 40 Frauen aus 25 Ländern ihr Glück in der Halfpipe in rund 3.300 Metern Höhe versuchen.

Beim FIS Weltcup-Debüt Barcelonas richten sich alle Augen auf einen alten Hasen im Geschäft, der zum Big Air Saison-Auftakt alle Nachwuchsasse in ihre Schranken verwies. Just an seinem 30ten Geburtstag hatte sich der Österreicher Stefan Gimpl  in London seinen siebten Snowboard Weltcup-Sieg gesichert. Und so könnte es in Barcelona weitergehen, denn der WM-Dritte von Korea hatte einmal mehr eine beeindruckende Sicherheit bei seinen „Frontside 1080ern“ und „Cab 900ern“ gezeigt.

Doch es gibt auch ein paar Talente, die dem Österreicher den zweiten Sieg in Folge streitig machen könnten. So dürften die Norweger Sondre Tiller, Gjermund Braaten, Morten Kleivdal sowie Ulrik Badertscher einen neuen Versuch unternehmen. Alle vier standen genau wie Roope Tonteri (FIN) vergangenen Samstag in London im Finale, hatten aber gegen den Salzburger das Nachsehen.

Ebenfalls bessere Nerven hatten Gian-Luca Cavigelli (SUI) sowie die Slowenen Domen Bizjak und Matevz Pristavec gezeigt, die die Plätze zwei bis vier belegen konnten und wie die Schweden Christian Sörman und Kevin Backström wieder antreten. Die spanischen Fans werden hingegen vor allem ihren Landsleuten Ruben und Isaac Verges sowie Regino Hernandez die Daumen drücken

veröffentlicht am 03.11.2009

Finale 2008.  Foto: Cyril Mueller
Snow

Swatch TTR World Snowboard Tour hält Einzug in Europa

Nimmt man die Wettbewerbe der Swatch TTR World Snowboard Tour in Australien und Neuseeland als Vorzeichen, dann kann mit Spannung auf die anstehende Snowboard-Saison der Nordhalbkugel geschaut werden.

FIS Weltcup in London.  Foto: FIS - Oliver Kraus
Snow

FIS Weltcup: Stefan Gimpl siegt beim Big Air in London

Stefan Gimpl hat sich an seinem 30. Geburtstag das wohl schönste Geschenk gemacht. Denn der Österreicher zeigte im Finale des ersten Big Air der laufenden Saison wieder einmal, warum er einer der konstantesten Rider weltweit ist.

Snow

Snowboard Videos

Sei dabei, wenn sich Snowboarder waghalsig die Hänge hinunterstürzen oder spektakuläre Tricks zeigen. Immer up-to-date mit Berichten und Liveübertragungen von vielen Snowboard-Events.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Skiurlaub

Jetzt eine unvergessliche Skireise buchen:
Günstiger Winterurlaub in den Alpen!!

Schneehöhen Ticker

powered by

Offizieller Partner

Snowboard Specials

Snowboard Videos
Videos und Clips

Snowboard Shop
Snowboards, Boots, Bindungen, Brillen, Bekleidung

Snowboard RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Skiurlaub & Snowboard Urlaub
Jetzt buchen!

Newsletter
Jetzt anmelden!

Snowboardjacken

SnowboardjackenDer richtige Look für die Piste! Stöber jetzt in den aktuellen Snowboardjacken von Burton, Analog, Billabong, Horsefeathers, Nitro, Oakley und anderen in unserem Snowboard Shop!
Zu den Snowboardjacken...

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz