Sturz in der Halfpipe:
Freeski Ikone Sarah Burke ist tot

Nach neun Tagen Koma erliegt die Freeskierin Sarah Burke ihren schweren Verletzungen. Die Trauer um die hübsche und sympathische Sarah Burke ist groß und lähmt die Freeski Comunity. R.I.P. Sarah Burke...

Sarah Burke gewinnt die Winter X Games 2011.  Die Trauer ist groß und der Schock über ihren Tod sitzt tief: Die kanadische Freeski-Halfpipe Weltmeisterin Sarah Burke ist an den Folgen ihres schweren Trainingssturzes gestorben. Die 29-jährige Sarah Burke war am 10. Januar in der Halfpipe des Snowparks in Utah City gestürzt und hatte dabei schwere Kopfverletzungen erlitten.

Unser tiefes Mitgefühl geht an die Familie von Sarah Burke

"Wir übermitteln unser tiefes Mitgefühl an die Familie von Sarah Burke, die heute in einem Krankenhaus in Salte Lake City gestorben ist", vermeldete der kanadische Freestyle-Ski-Verband auf seiner Facebook-Seite.

Nach einem Herzstillstand sei es zu "schweren, irreparablen Gehirnschäden" wegen Mangels an Sauerstoff und Blut gekommen, hieß es in einer Mitteilung der Familie. "Sarah ist friedlich im Kreise ihrer Liebsten gestorben. In Abstimmung mit Sarahs Wünschen wurden ihre Organe und Gewebe gespendet, um das Leben anderer zu retten."

Die Freeski Comunity reagierte geschockt auf den Tod von Sarah Burke

Die Freeski Comunity reagierte geschockt auf den Tod von Sarah Burke, die mit dem kanadischen Freestyler Rory Bushfield verheiratet war. "Unser Land hat einen großen Verlust erlitten", teilte der alpine Verband Kanadas mit. "Ruhe in Frieden. Meine Gedanken und Gebete gehen an ihre Familie und Freunde", schrieb die amerikanische Skirennfahrerin Julia Mancuso.

Die Halfpipe-Weltmeisterin von 2005 war vor neun Tagen beim Training in der Halfpipe mit dem Kopf aufgeschlagen und einen Tag später im Krankenhaus von Salt Lake City operiert worden. Sarah Burke gilt als wichtiger Faktor dafür, dass bei Olympia 2014 im russischen Sotschi erstmals Medaillen in der Superpipe vergeben werden.

Ursprünglich hätte die viermalige X-Games-Siegerin bei der diesjährigen Veranstaltung des Extremsportevents vom 26. bis 29. Januar in der Halfpipe erneut als Favoritin starten sollen.

Wir möchten allen Hinterbliebenen dieser einzigartigen Persönlichkeit, Sarah Burke, unser tiefstes Mitgefühl aussprechen.

R.I.P. Sarah Burke

Klickt hier um auf unsere Sarah Burke Seite zu gelangen!

 

veröffentlicht am 20.01.2012

Wir Schanzen 2012.  Foto: Peter Fettich
Snow

The 5ive Barbecue bei der Wir Schanzen Tour 2012 in Nesselwang

Es ist wieder Zeit für ein ordentliches Barbecue: Die Wir Schanzen Tour 2012 geht mit dem Stopp des "The 5iveBarbecue" in Nesselwang am 28. Januar in die nächste Runde! Hier bekommt ihr alle Infos über die Wir Schanzen Tour 2012.

Battle Rojal Schöneben 2012.  Foto: Moritz Orgler
Freeski

Battle Rojal Schöneben 2012: King trifft Queen bei Freestyle-Contest

Kings und Queens wurden am Samstag, dem 14. Januar 2012 beim Battle Rojal im Snowpark Schöneben gekürt! Trotz Temperaturen von -19C° zeigten die Freeskier und Snowboarder beim Battle Rojal Schöneben 2012 ihre Sonnenseite!

Ehrwalder Alm Shred.  Foto: Andreas Mohaupt
Snow

Ehrwalder Alm Shred 2012: Slopestyle-Alarm!

Mit dem Ehrwalder Alm Shred fällt der Startschuß für Stop zwei der alt bekannten Chill and Destroy Tour 2012! Am 28. Januar wird der Betterpark Ehrwald geshreddet. Interessant wer sich bereits alles zum Ehrwalder Alm Shred 2012 angemeldet hat.....

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Aktuelle Schneehöhen

powered by

Der Skihallen Test

Wir haben Deutschlands Skihallen für Euch getestet!
SnowDome Bispingen
Skihalle Neuss
Alpincenter Bottrop

Hier geht es zum großen Skihallen Test!

Freeski Specials

Freeski News
Aktuelle Berichte und News

Freeski Videos
Videos und Clips

Freeski RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Skiurlaub
Jetzt buchen!

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz