Schnee und Lawinengefahr zum SAAC-Saisonsstart:

Genau richtig zum ersten SAAC Basic Camp der Saison ist am vergangenen Wochenende der Winter ins Land gezogen und hat nicht nur die Gipfel angezuckert, sondern Berg und Tal in eine weiße Decke gehüllt.

SAAC Lawinencamp Foto: SAACFür viele Wintersportfans hieß es also Ski und Snowboard einpacken und rauf auf den Berg. Da der erste Schnee uns aber auch gleichzeitig Stürme und erhebliche Lawinengefahr beschert hat, mussten viele vor geschlossenen Bahnen ausharren beziehungsweise die Pisten mit unzähligen weiteren Schneefreaks teilen.

Die Teilnehmer vom SAAC Basic Camp am 10. und 11. November am Stubaier Gletscher sind mit der Theorie zuerst in den Winter gestartet und haben sich als risikobewusste Freerider vor dem ersten Backcountryerlebnis über Lawinengefahr und die richtige Verhaltensweise am Berg informiert. Trotz Schneesturm und schwierigen Straßenverhältnissen pilgerten sie zum Stubaier Gletscher und stimmten sich mit SAAC auf die Saison ein. Nur wenige der Angemeldeten schafften es nicht zum Camp.

Bereits Mitte Oktober zu Beginn der Online-Anmeldung hat der Ansturm auf die SAAC Basic Camps alle Erwartungen übertroffen. Innerhalb von wenigen Stunden waren schon viele Camps ausgebucht. Um die restlichen Plätze wurde in den darauffolgenden Tagen gekämpft. Jetzt heißt es leider für all jene, die es nicht mehr zu einem Fix-Platz geschafft haben, warten. Derzeit kann man sich nur noch in die Warteliste eintragen. Trotzdem müssen Skifahrer und Snowboarder, die etwas für ihre Sicherheit am Berg tun wollen, die Hoffnung auf einen Campplatz nicht aufgeben. Bei jedem Camp gibt es kurzfristig wieder Absagen und somit freie Plätze. Diese werden dann an die Nächsten auf der Warteliste vergeben.

Drei Snowboarder haben am vergangenen Wochenende beim Camp am Stubaier Gletscher die richtige Taktik angewendet. Sie haben auch ohne einen Fixplatz beim Theorievortrag am Samstag vorbeigeschaut, vom lehrreichen Vortrag der SAAC-Guides profitiert und sich für den Praxistag einfach die Plätze von drei Teilnehmern geschnappt, die trotz Anmeldung nicht aufgetaucht sind. Zum Theorievortrag dürfen sich nämlich auch all jene gesellen, die noch auf der Warteliste stehen. Hier gibt es keine Teilnehmerbeschränkung, nur eventuell zu wenige Sitzplätze im Vortragsraum. Ist wer von den fix angemeldeten nicht vor Ort kann man gleich für den Praxistag deren Platz einnehmen.

Daher lautet die Empfehlung von SAAC: Auf www.saac.at in die Warteliste eintragen und einfach beim Theorievortrag vorbeischauen. Es gibt fast bei jedem Termin Skifahrer und Snowboarder, die ihren heiß begehrten Fixplatz sausen lassen.

veröffentlicht am 14.11.2007

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Skiurlaub

Jetzt eine unvergessliche Skireise buchen:
Günstiger Winterurlaub in den Alpen!!

Schneehöhen Ticker

powered by

Offizieller Partner

Snowboard Specials

Snowboard Videos
Videos und Clips

Snowboard Shop
Snowboards, Boots, Bindungen, Brillen, Bekleidung

Snowboard RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Skiurlaub & Snowboard Urlaub
Jetzt buchen!

Newsletter
Jetzt anmelden!

Snowboardjacken

SnowboardjackenDer richtige Look für die Piste! Stöber jetzt in den aktuellen Snowboardjacken von Burton, Analog, Billabong, Horsefeathers, Nitro, Oakley und anderen in unserem Snowboard Shop!
Zu den Snowboardjacken...

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz