Wild Face 2014:
Speed-Freeriding im Pitztal

Beim Pitztal Wild Face in Österreich werfen die Freerider Style und Tricks über Bord: Es geht einzig und allein um die Geschwindigkeit.

Pitztal Wild Face 2013.  Foto: Lars ScharlNormalerweise spicken die Snowboarder und Freeskier bei den Events der Freeride World Tour ihre Runs mit den krassesten Tricks um die Judges zu beeindrucken: Beim Freeride World Qualifier Event Pitztal Wild Face geht es jedoch einzig und allein um den Speed.

Jeder kann mitmachen

Pitztal Wild Face 2013.  Foto: Daniel ZangerlFür die kommende Saison wurde das Pitztal Wild Face noch einmal aufgewertet: Ab dem Jahr 2014 ist es ein 2 Star Freeride World Qualifier Event. Damit kämpfen die Rider bei der fünften Auflage der Veranstaltung um 600 Punkte für die FWQ-Wertung.

Das Beste dabei ist jedoch, dass das Event für jeden Teilnehmer offen steht: Im Gegensatz zu anderen Events der Tour brauchen die Rider keine FWQ-Punkte um an den Start zu gehen. Insgesamt bekommen 300 Freeskier und Snowboarder die Chance an der Qualifikation vom Muttenkopf im Skigebiet Rifflsee an den Start zu gehen.

Pitztal Wild Face 2013.  Foto: Daniel ZangerlAm Folgetag nehmen dann die 60 schnellsten Rider der Qualifikation am Hauptwettbewerb teil. Beim eigentlichen Pitztal Wild Face 2014 starten die Rider vom Gipfelkreuz am Mittagskogel und finishen dann in Mandarfen. Auf der 4,6 Kilometer langen Strecke müssen die Rider dabei insgesamt 1.510 Höhenmeter überwinden.

Weitere Infos bekommt ihr auf der Website des Pitztal Wild Face 2014.

veröffentlicht am 28.08.2013

Pitztal Wild Face 2013.  Foto: Daniel Zangerl/Pitztal Wild Face
Snow

Pitztal Wild Face 2013: Streckenrekord bei Freeride World Qualifier Stopp

Beste Wetter- und Schneebedingungen begleiteten die lokalen und internationalen Rider beim Pitztal Wild Face 2013. 1.510 Höhenmeter auf 4,6 Kilometer Strecke mussten die Freerider am 2. März bestreiten.

Swatch Freeride World Tour 2013 by The North Face: Fieberbrunn.  Foto: Freerideworldtour.com/DDAHER
Snow

Freeride World Tour 2013: Österreicherin feiert Heimsieg

Heimsieg für Nadine Wallner: Die österreichische Tiefschnee-Spezialistin gewann in Fieberbrunn zum ersten Mal ein Rennen der Freeride World Tour.

Swatch Xtreme Verbier 2013.  Foto: freerideworldtour.com/DCARLIER
Snow

Xtreme Verbier 2013: Freeride-Krone geht nach Österreich

Vor hunderttausenden Zuschauern triumphierte die Österreicherin Nadine Wallner in ihrer ersten Saison der Freeride World Tour.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Skiurlaub

Jetzt eine unvergessliche Skireise buchen:
Günstiger Winterurlaub in den Alpen!!

Schneehöhen Ticker

powered by

Offizieller Partner

Snowboard Specials

Snowboard Videos
Videos und Clips

Snowboard Shop
Snowboards, Boots, Bindungen, Brillen, Bekleidung

Snowboard RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Skiurlaub & Snowboard Urlaub
Jetzt buchen!

Newsletter
Jetzt anmelden!

Snowboardjacken

SnowboardjackenDer richtige Look für die Piste! Stöber jetzt in den aktuellen Snowboardjacken von Burton, Analog, Billabong, Horsefeathers, Nitro, Oakley und anderen in unserem Snowboard Shop!
Zu den Snowboardjacken...

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz