O'Neill Evolution Davos 2013:
Zwei Premieren auf der Big Air Rampe

Zum Abschluss des O'Neill Evolution in Davos gab es gleich zwei Trickpremieren: Während ein Kanadier den ersten Triple Cork auf europäischem Boden landete, brillierte ein US-Amerikaner mit dem ersten gestandenen Forward Triple Rodeo in einem Contest.

O'Neill Evolution 2013: Big Air.  Foto: 2013 TEAM O'NEILL INTERNATIONAL BVWas tun, wenn Superlative nicht mehr ausreichen um ein Event zu beschreiben? Der letzte Wettkampftag beim O'Neill Evolution wird mit Sicherheit in der Snowboard-Geschichtsbücher eingehen. Am 19. Januar wurde im schweizerischen Davos nicht nur der erste Triple Cork auf europäischem Boden gelandet, sondern auch der erste Triple Frontside Rodeo in einem Contest überhaupt.

O'Neill Evolution 2013: Woman's Big Air

Der erste offizielle Wettkampf des Finaltages beim O'Neill Evolution stellte das Big Air Finale der Frauen dar. Obwohl es bei den Damen nicht um Punkte für die TTR World Snowboard Tour ging, verdeutlichten sie den Zuschauern, dass sie den Herren um nichts nachstehen.

O'Neill Evolution 2013: Big Air.  Foto: 2013 TEAM O'NEILL INTERNATIONAL BVAm Ende gewann die Japanerin Miyabi Onitsuka mit einem fetten Backside 360 über den Kicker vor der Österreicherin Christine Szumovski. Den letzten Podiumsplatz sicherte sich die US-Amerikanerin Celia Miller mit einem sehr stylischen Run.

Bevor die Herren der Schöpfung dann mit ihrem Big Air Finale das Highlight des Tages austragen durften, wurde zu Ehren von Gian Simmens noch ein Legenden-Contest in der Halfpipe veranstaltet. Der Olympiasieger von 1998 hatte nach dem Halfpipe Finale beim O'Neill Evolution seine Karriere beendet.

O'Neill Evolution 2013: Men's Final

Im Anschluss an den Legenden-Contest kam es dann zum Highlight des 6-Star-Contest der World Snowboard Tour. Ab dem Halbfinale kämpften nur noch acht Rider um Punkte für die World Snowboard Tour und den Löwenanteil an den 80.000 Dollar Preisgeld.

O'Neill Evolution 2013: Big Air.  Foto: 2013 TEAM O'NEILL INTERNATIONAL BVIm Superfinale des O'Neill Evolution trafen der erst 15-jährige US-Amerikaner Kyle Mack und der Kanadier Maxence Parott aufeinander und zeigten beide sowohl auf der Big Air Rampe als auch auf den beiden Rails im Stadion extreme Moves.

Der Kanadier zeigte gleich in seinem ersten Finalrun den ersten Triple Cork auf europäischem Boden und setzte sich mit scheinbar uneinholbaren 93.40 Punkten in Führung. Um diese Punktzahl zu übertreffen packte das amarikanische Wunderkind Kyle Mack im zweiten Run den Frontside Triple Rodeo aus. Als er dabei einen der schlimmsten Stürze der gesamten Woche erlitt, schien der Contest bereits entschieden.

O'Neill Evolotion 2013: Entscheidung in Davos

Obwohl er schon wie der sichere Sieger aussah, entschied sich der Kanadier in seinem letzten Run noch einmal alles auszupacken. Mit einem noch extremeren Triple Cork und lässigen Tricks auf den Rails brachte er die Menge zum Kochen. Die Judges belohnten dies mit 96.80 Punkten.

O'Neill Evolution 2013: Big Air.  Foto: 2013 TEAM O'NEILL INTERNATIONAL BVDoch der junge Amerikaner wollte sich noch nicht geschlagen geben und zeigte trotz des schweren Sturzes im Lauf zuvor erneut den Triple Rodeo 1440 Indie, der noch nie zuvor in einem Contest gelandet wurde. Diesmal stand er den Trick ohne Probleme und demonstrierte anschließend noch zwei ansehnliche Grinds auf den beiden Rails.

Nach einigen bangen Minuten des Wartens gaben ihm die Judges 95.00 Punkte. Damit stand fest, dass der Kanadier Maxence Parott den Big Air Contest beim O'Neill Evolution 2013 vor Kyle Mack aus den USA gewonnen hatte. 

Mehr Infos bekommt ihr auf der Website des O'Neill Evolution.

veröffentlicht am 21.01.2013

O'Neill Evolution 2013.  Foto: 2013 TEAM O'NEILL INTERNATIONAL
Snow

O'Neill Evolution 2013: Snowboarder erwecken Davos aus dem Winterschlaf

Auch in diesem Jahr werden die Rider der World Snowboard Tour dem Schweizer Bergdorf Davos mit ihren Tricks neues Leben einhauchen. Können die Snowboarder vom 14. bis 19. Januar beim O´Neill Evolution ihre Airtime und Tricks aus dem Vorjahr überbieten?

O'Neill Evolution Davos 2013.  Foto: 2013 TEAM O'NEILL INTERNATIONAL BV
Snow

O'Neill Evolution Davos 2013: Der letzte Run einer Legende

Das Halfpipe-Finale beim O'Neill Evolution am 17. Januar sollte gleichzeitig der letzte Contest des schweizerischen Olympiasiegers Gian Simmens sein. Mit einem sauberen Run schaffte er es am Ende auf den sechsten Rang.

FIS Snowboard Weltmeisterschaft: Slopestyle.  Foto: Oliver Kraus
Snow

FIS Snowboard Weltmeisterschaft: Drei Entscheidungen bereits gefallen!

Die FIS Snowboard Weltmeisterschaft ist gestartet: Vom 18. bis 20. Januar fielen bei den FIS Snowboard World Championships 2013 die Entscheidungen in den Freestyle-Disziplinen.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Skiurlaub

Jetzt eine unvergessliche Skireise buchen:
Günstiger Winterurlaub in den Alpen!!

Schneehöhen Ticker

powered by

Offizieller Partner

Snowboard Specials

Snowboard Videos
Videos und Clips

Snowboard Shop
Snowboards, Boots, Bindungen, Brillen, Bekleidung

Snowboard RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Skiurlaub & Snowboard Urlaub
Jetzt buchen!

Newsletter
Jetzt anmelden!

Snowboardjacken

SnowboardjackenDer richtige Look für die Piste! Stöber jetzt in den aktuellen Snowboardjacken von Burton, Analog, Billabong, Horsefeathers, Nitro, Oakley und anderen in unserem Snowboard Shop!
Zu den Snowboardjacken...

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz