Freeride World Tour:
Aline Bock kämpft um die Krone

Der Skiort Verbier im Wallis wird Gastgeber des Nissan Xtreme Verbier sein - dem großen Finale der Freeride World Tour 2009. Gestartet wird auf dem mystischen Hang Bec des Rosses mit seinem Gipfel auf 3.222 Metern Höhe.

Xtreme Verbier 2008.  Foto: Serge Sozonoff / Freeride Association Nach den drei Stops der Freeride World Tour in Sochi, Squaw Valley und Tignes, sind nur die acht besten Männer und die drei besten Frauen in jeder Kategorie qualifiziert. Dazu kommen noch mehrere Inhaber einer "Wild Card" sowie die Gewinner des Nendaz Freeride, eines Freeride World Qualifier, der "Sister Event" des Nissan Xtreme Verbier ist.

Aline Bock, Zweite im Ranking bei den Frauen: "Natürlich bin ich jetzt schon etwas aufgeregt vor dem letzten großen Event in Verbier, zumal ich ja vielleicht sogar den Titel holen kann. Jedoch habe ich diese Saison viel erreicht, sogar mehr als ich erwartet hatte und bin deswegen jetzt schon zufrieden. Ich hoffe, dass ich in Verbier einen guten Lauf zeigen kann, um mich für die Freeride World Tour 2010 zu qualifizieren. Der Bec des Rosses ist eine große Herausforderung für mich, da er für die besten Freerider der Welt als etwas ganz besonderes gilt."

Das Freeride Weltranking, ein einzigartiges Rankingsystem, wurde eingerichtet und verzeichnete die Ergebnisse der vier Stops der Freeride World Tour sowie der Freeride World Qualifier Events. Dieses Ranking, das auf den drei besten Ergebnissen jedes Riders aus allen Wettbewerben beruht, legte die Qualifikation für den Nissan Xtreme Verbier fest. Nach dem großen Finale auf dem Hang Bec des Rosses werden so die vier Freeride-Weltmeister 2009 feststehen.

Auch wenn der Titel beim Ski der Männer noch von vielen erreicht werden kann, steht der Freeride-Weltmeister 2009 im Snowboard schon fest: Xavier de Le Rue (FRA), der auch im Jahr 2008 bereits gewann. Er ist damit natürlich auch Favorit für das große Finale in Verbier, wo er einen Großteil des Jahres verbringt, und das auf einem Hang stattfindet, den er besonders schätzt. Als Gewinner des Nissan Freeride in Tignes letzte Woche beeindruckt er weiterhin alle mit seiner Spurwahl, die hart und schnell und oft dieselbe ist, die auch die Skiläufer wählen. Aufgrund von Cyril Neris unglücklicher Verletzung (Gewinner des Nissan Russian Adventure 2009 und mehrfacher Gewinner des Nissan Xtreme Verbier) kämpfen die Schweizer Teilnehmer Alex Coudray und Jonas Emery, sowie die
Österreicher Max Zipser und Flo Orley, um die Plätze zwei und drei auf dem Podest.

Bei den Skiläufern ist das Rennen noch völlig offen, da die Besten sechs des Freeride World Ranking mathematisch gesehen den Titel immer noch gewinnen können. Aurelien Ducroz aus Frankreich, aktuell Spitzenreiter, ist einer der Favoriten in Verbier, da er in 2006 auf diesem Hang gewann und den Titel des Freeride-Weltmeisters anstrebt. Direkt hinter ihm tobt ein harter Kampf mit den Schweden Reine Barkered (Gewinner in Squaw Valley), Henrik Windstedt (amtierender Freeride-Weltmeister 2008) und Sverre Liliequist (Gewinner in Sochi).

Im Snowboard der Frauen kämpfen Susan Mol (USA), Gewinnerin in Squaw Valley, und Aline Bock (GER), Gewinnerin in Sochi und die Entdeckung der Saison, um den Titel. Nathalie Zenklusen (SUI), aktuell auf dem dritten Platz, könnte uns auch noch überraschen. Für das große Finale ist jedoch ganz klar Geraldine Fasnacht Favoritin, die in Verbier schon mehrfach gewonnen hat und letzte Woche mit einem Sieg in Tignes ihr Comeback schaffte.

Rund um den Titel der Frauen im Ski sorgen die Skandinavierinnen für Spannung: Marja Persson (SWE), aktuelle Spitzenreiterin und Ane Enderud (NOR), momentan Vierte. Ihnen dicht auf den Fersen sind jedoch die Amerikanerinnen Elyse Saugstad, Gewinnerin in Squaw Valley, und Jess McMillan, Gewinnerin in Sochi, die auf den Geschmack des Sieges gekommen sind. Caroline Meynet (FRA), die nach einem Sieg in Tignes auf den zweiten Platz des FWR aufgerückt ist, könnte ebenfalls auf diesem technischen Hang gewinnen.

Burton T-Shirts: hier bestellen!

veröffentlicht am 18.03.2009

Snow

Snowboard Videos

Sei dabei, wenn sich Snowboarder waghalsig die Hänge hinunterstürzen oder spektakuläre Tricks zeigen. Immer up-to-date mit Berichten und Liveübertragungen von vielen Snowboard-Events.

Orley im Backcountry.  Foto: M. Lang-Willar
Snow

Freeride World Tour 2009: Aline Bock führt im Gesamt-Ranking

Die Tram Face geht mit der Absage der zweiten Runde zu Ende. Die Veranstalter mussten mit Bedauern die zweite Abfahrt absagen, um die Qualität des Wettkampfes und die Sicherheit der Athleten zu garantieren.

Nissan Freeride de Tignes 2009.  Foto: C. Margot
Snow

Freeride de Tignes 2009: Europäischer Sieg auf dem Grand Balme

Der Nissan Freeride in Tignes, der dritte Tourstop der Freeride World Tour, fand auf dem eindrucksvollen Hang Grand Balme statt, der jedoch diesmal unberührt blieb.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Skiurlaub

Jetzt eine unvergessliche Skireise buchen:
Günstiger Winterurlaub in den Alpen!!

Schneehöhen Ticker

powered by

Offizieller Partner

Snowboard Specials

Snowboard Videos
Videos und Clips

Snowboard Shop
Snowboards, Boots, Bindungen, Brillen, Bekleidung

Snowboard RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Skiurlaub & Snowboard Urlaub
Jetzt buchen!

Newsletter
Jetzt anmelden!

Snowboardjacken

SnowboardjackenDer richtige Look für die Piste! Stöber jetzt in den aktuellen Snowboardjacken von Burton, Analog, Billabong, Horsefeathers, Nitro, Oakley und anderen in unserem Snowboard Shop!
Zu den Snowboardjacken...

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz