FIS Snowboard Weltcup:
Nächster Stopp in Bardonecchia

Der drittletzte Stopp der weltweiten FIS Snowboard Weltcup-Tour steht in Bardonecchia ganz im Zeichen des Freestyle-Snowboardings. Vom 10. bis zum 13. März finden in Italien die Slopestyle- und Halfpipe-Events statt.

Slopestyler Michael Macho.  Foto: FIS / Oliver KrausNeben dem fünften und damit vorletzten Halfpipe-Wettbewerb der laufenden Saison (Qualifikation 10.3., Finale 11.3.) steht auch der zweite und somit letzte Slopestyle-Entscheid auf dem Programm. Nach der Qualifikation am 12. März und dem Finale am Sonntag (13.3.) wird zum Abschluss des Weltcup-Wochenendes in Melezet, dem Austragungsort der olympischen Snowboard-Wettbewerbe von 2006, die erste Kristallkugel dieses Winters im Big Air-Slopestyle Weltcup vergeben.

Die besten Chancen auf diese Ehrung, dem ersten Big Air-Slopestyle Weltcup-Titel in der Geschichte, hat Clemens Schattschneider. Der 19-jährige Österreicher, der im Slopestyle von Calgary, Kanada, seinen ersten Weltcup-Sieg eingefahren hatte, führt derzeit das Ranking mit 2.360 Punkten an.

Da sein schärfster Konkurrent um die Auszeichnung, Sebastien Toutant (CAN, 2.220), genau wie der drittplatzierte Niederländer Rocco van Straten (1.845) in Italien nicht an den Start gehen wird, ist der einzige verbliebene Rider, der Schattschneider noch die FIS Kristallkugel streitig machen könnte, dessen Teamkollege Stefan Falkeis (1.640).

Im Halfpipe-Weltcup, dessen letzte Veranstaltung die Tage zuvor in Bardonecchia über die Bühne gehen wird, liegt zwar die Chinesin Xuetong Cai mit 3.800 Punkten weit in Front. Doch die Australierin Holly Crawford kann als derzeit Zweite (2.100) in Bardonecchia einigen Boden gutmachen.

Die 17-jährige Weltcup-Führende verzichtet auf einen Start in Italien, so dass die 27-jährige Weltmeisterin aus down under mit ihrem ersten FIS Snowboard Weltcup-Sieg in dieser Saison, dem vierten ihrer Karriere, auf 700 Punkte herankommen könnte.

Eine ähnliche Aufgabe muss ihr Landsmann Nathan Johnstone bewältigen, der mit Ryo Aono ebenfalls ein Fernduell um den Titel austrägt. Derzeit führt der Japaner noch mit 2.800 Punkten. Doch der australische Weltmeister, der bis dato 2.060 Punkte gesammelt hat, hat in Abwesenheit Aonos die Möglichkeit, nicht nur den Vorsprung zu verkürzen, sondern kann mit einem ersten oder zweiten Platz sogar die Führung zurück erobern.

veröffentlicht am 09.03.2011

Xuetong Cai beim Sieg in Calgary.  Foto: FIS/Oliver Kraus
Snow

FIS Weltcup: Cai und Aono gewinnen in der Halfpipe in Calgary

Xuetong Cai (CHN) und Ryo Aono (JPN) haben den vierten Halfpipe-Wettbewerb des FIS Weltcup 2011 für sich entschieden und damit ihre Führung im Weltcup-Ranking ausgebaut

Eric Willet beim Burn Riverjump.  Foto: Eleonora Raggi
Snow

Burn River Jump: Badertscher und Oestreng rocken Livigno

Angefeuert von 5.000 kreischenden, italienischen Fans lieferten sich einige der weltbesten Snowboarder zum “Grande Finale” des Burn Riverjump einen atemberaubenden Wettkampf im Herzen von Livigno.

Snow

Snowboard Videos

Sei dabei, wenn sich Snowboarder waghalsig die Hänge hinunterstürzen oder spektakuläre Tricks zeigen. Immer up-to-date mit Berichten und Liveübertragungen von vielen Snowboard-Events.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Skiurlaub

Jetzt eine unvergessliche Skireise buchen:
Günstiger Winterurlaub in den Alpen!!

Schneehöhen Ticker

powered by

Offizieller Partner

Snowboard Specials

Snowboard Videos
Videos und Clips

Snowboard Shop
Snowboards, Boots, Bindungen, Brillen, Bekleidung

Snowboard RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Skiurlaub & Snowboard Urlaub
Jetzt buchen!

Newsletter
Jetzt anmelden!

Snowboardjacken

SnowboardjackenDer richtige Look für die Piste! Stöber jetzt in den aktuellen Snowboardjacken von Burton, Analog, Billabong, Horsefeathers, Nitro, Oakley und anderen in unserem Snowboard Shop!
Zu den Snowboardjacken...

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz