Freeski-Legende Nico Zacek im Interview:

Nico Zacek ist einer der erfolgreichsten deutschen Freeskier aller Zeiten. Im Interview mit der freien Journalistin Johanna Stöckl spricht er über seine Karriere, seine größten Erfolg und die Planung danach.

Nico Zacek.  Foto: Klaus PolzerIn einer Zeit, in der die Sportart Freesking als megacoole, lifestylige Alternative zum tradierten und fad gewordenen Skifahren entstand, gehörte Nico Zacek zu den ersten großen Stars der Szene. 2006 nahm er an den Winter X-Games teil. Obwohl der 31-jährige Münchner heute kaum noch Wettkämpfe bestreitet, ist er nach wie vor ein fester Bestandteil der Freeski-Welt. Als Ideengeber, Initiator und Organisator großartiger Events.

"Kinder und Jugendliche zu fördern, macht mir echt Freude"

Mit „Junkies on a Budget“ (JOB) tourt gerade ein Freeski-Film durch Europa, der auf deine Initiative zurückzuführen ist. Kannst du kurz beschreiben, worum es bei JOB geht?

Nico Zacek.  Foto: Klaus PolzerJOB ist ein Filmprojekt, welches meine Partner und ich mit unserer Agentur Distillery dieses Jahr zum ersten Mal ins Leben gerufen haben! JOB steht für „Junkies on a Budget“. Es ist ein Konzept, welches Filmemacher aus der Freeskiszene und deren kreativen Ideen fördern soll. Wir stellen jungen Filmkünstlern ein Budget zur Verfügung, damit diese ihre Ideen verwirklichen können. Außerdem helfen wir später bei der Promotion des Films. Das Ergebnis ist ein innovativer und kreativer Skifilm, der sehr gut ankommt. Kürzlich haben wir mit unserem Erstlingswerk GORE-TEX® Job in Space presented by Völkl Marker den Best European Movie Award beim iF3 gewonnen!

Findest du eigentlich noch Zeit für die Young Blood Freeski Camps?

Ja klar. Meine Kids Camps habe ich vor nun mehr als sechs Jahren zusammen mit Marker/Völkl gegründet. Mittlerweile finden pro Jahr circa zehn Camps in drei Ländern (Deutschland, Österreich, Schweiz) statt. Diese Freeski-Camps sind ein Herzensprojekt. Kinder und Jugendliche zu fördern, macht mir echt Freude. Bei diesen Camps unterrichten wir Anfänger aber auch Fortgeschrittene. Es macht Spaß mit Kids zu arbeiten, ihnen ein paar Freeski-Basics beizubringen bzw. sie bei der sportlichen Weiterentwicklung zu unterstützen.

"Eigentlich bestreite ich keine Wettkämpfe mehr."

Mit „Nine Knights“ hast du einen der coolsten Freeski-Wettbewerbe überhaupt ins Leben gerufen.

Nico Zacek.  Foto: Stef CandeDanke. Vor fünf Jahren habe ich „Nine Knights Ski“ ins Leben gerufen. Vor zwei Jahren kam „Nine Queens Ski“ und „Nine Knights Mountainbike“ dazu. Ich selbst bin der Host, also einladende Athlet, von Nine Knights Ski, nehme am Wettbewerb auch teil und wirke natürlich in der Organisation mit. Nine Queens organisiere ich gemeinsam mit der Schweizer Freeskierin Virginie Faivre. Und die Nine Knights Mountainbike gemeinsam mit dem deutschen MTB Profi Andi Wittmann.

Nimmst du noch aktiv an anderen Freeski-Wettbewerben teil?

Eigentlich bestreite ich keine Wettkämpfe mehr. Ich fahre zwar noch sehr gerne selbst, aber eher für Shootings oder Filmaufnahmen. Oft bin ich bei Freeski-Events auch als Moderator tätig.

Nico Zacek von der persönlichen Seite

Nico Zacek.  Foto: Fiza2Jetzt wollen wir dich in ein paar persönlichen Fragen etwas besser kennen lernen.

Los geht’s!

Du darfst Frühstück, Mittag- und Abendessen an drei Orten deiner Wahl einnehmen. Wohin führt deine Reise?

Das Frühstück würde ich gerne in einem Boot auf den Malediven nach einem Sunrise Surf einnehmen. Mittags würde ich mich nach einer Powder Abfahrt zum Lunch an den Alberg beamen. Und abends? Sitze ich auf einer einsamen Hütte nach einer Biketour irgendwo in den Alpen und schau ins Tal. Herrlich, so ein Tag!

Welche Schlagzeile würdest du gerne einmal von dir in der BILD Zeitung lesen?

Puhh. Ich glaube es geht auch ohne.

Nico Zacek.  Foto: Stef CandeWelches Motiv ist dein Hintergrundbild/Bildschirmschoner am Computer?

(Lacht) Ein Surfbild meiner Freundin.

Du musst in einer Karaoke-Bar auftreten. Welchen Song singst du?

„I got a Hangover“. Diesen Song hab ich seit Monaten als Ohrwurm!

Worauf schaust du bei Frauen als erstes?

(Lacht) Mittlerweile schaue ich nicht mehr nach Frauen, da ich eine tolle Freundin habe. Bei ihr hab ich allerdings zuerst in ihr süßes Gesicht geschaut!

Deine schlechteste Schulnote?

Ganz selten mal ne 5. Eigentlich war ich ein ganz schöner Streber. Vor allem an der Uni!

Gesetzter Fall: Du gewinnst eine Million Euro. Was machst du mit so viel Geld?

NIch würde mir zwei schöne Häuser kaufen. Eines am Meer und eines in den Bergen.

Mit wem würdest du gerne in der Gondel sitzen, wenn der Lift stundenlang ausfällt?

Schwierig.

Ein Hollywoodstar?

Na gut, dann: Jessica Alba!

Welchen Beruf gibst du beim Check-In im Hotel an?

Student. Das gibt nämlich die wenigsten Nachfragen. Auch wenn es schon seit fünf Jahren nicht mehr stimmt.

Du bekommst einen Urlaub geschenkt. Schiffsreise nach Spitzbergen, Wüstendurchquerung, Segeltörn im Mittelmeer. Deine Wahl?

Ui, was für eine interessante Frage. Eine Wüstendurchquerung steht auf jeden Fall auf meiner „Lebenswunschliste“. Das möchte ich sehr gerne einmal erleben.

Wie viele Punkte hast du in Flensburg?

Ich denke so 2 bis 3. Das Handy klingelt einfach zu oft!

Dein Traumauto?

Einen coolen ausgebauten VW Bus, einen Audi RS6 oder ein altes Cabrio. Am besten alle drei würden in meiner Garage stehen.

"Bevor ich mit dem Freeskiing begonnen habe, bin ich ein Jahr lang professionell Skiboard gefahren."

Welche Verkleidung würdest du auf einem Kostümfest wählen?

Du stellst vielleicht Fragen! Kostümfeste sind nicht so mein Ding. Ich hatte mein ganzes Leben eigentlich immer das Scheich-Kostüm meines Vaters an. Mittlerweile hat das allerdings Kultcharakter.

Mann, war das peinlich:

Bevor ich mit dem Freeskiing begonnen habe, bin ich ein Jahr lang professionell Skiboard gefahren.

Welches Gericht kannst du richtig gut zubereiten?

Mein weltberühmtes Bierhendl.

Hast du ein Haustier?

Wir sind gerade auf der Suche nach unserem ersten Hund, es soll ein Australien Sheppard sein.

Welche/n Sportler/in würdest du gerne einmal persönlich kennen lernen?

Roger Federer würde ich gerne persönlich kennen lernen. Aber noch viel lieber würde ich noch einmal ein paar Stunden mit unserer guten Freundin, Freeski-Superstar, Sarah Burke verbringen. Sie ist leider im Januar 2012 nach einem Skiunfall verstorben!

Weiter Infos bekommt ihr auf der Facebook von Nico Zacek. Das Interview führte Johanna Stöckl.

veröffentlicht am 19.02.2013

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Aktuelle Schneehöhen

powered by

Der Skihallen Test

Wir haben Deutschlands Skihallen für Euch getestet!
SnowDome Bispingen
Skihalle Neuss
Alpincenter Bottrop

Hier geht es zum großen Skihallen Test!

Freeski Specials

Freeski News
Aktuelle Berichte und News

Freeski Videos
Videos und Clips

Freeski RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Skiurlaub
Jetzt buchen!

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz