Freeride World Tour 2011 in St. Moritz:
Karten neu gemischt

Die Karten sind wieder neu gemischt und es bleibt spannend bei der Freeride World Tour 2011. Beim Freeride Engadin St. Moritz konnten die französischen Rider das hohe Level nicht halten und mussten die Siege an die USA und Schweden abtreten.

Freeride Engadin St. Moritz 2011.  Foto: Marc WeilerWeder Xavier De Le Rue aus Frankreich noch Aurélien Ducroz aus Frankreich konnten beim zweiten Tourstopp der Freeride World Tour 2011 ihren Anfangserfolg von Chamonix-Mont-Blanc wiederholen.

Bei super Bedingungen gewannen stattdessen der Freeski-Weltmeister von 2008, Henrik Windstedt aus Schweden und Snowboarder Matt Annetts aus den USA den Freeride Engadin St. Moritz 2011. Damit ist in beiden Disziplinen der Kampf um den Weltmeistertitel wieder völlig offen. Der Nordhang des Corvatsch bot allen Teilnehmern bei traumhaftem Sonnenschein erstklassigen Tiefschnee und eine vielseitige Routenwahl.

Vor dem Event waren alle auf die Show des Franzosen Aurélien Ducroz gespannt, der den ersten Event der Freeride World Tour letzte Woche in Chamonix gewonnen hatte. Doch der Weltmeister von 2009 konnte dieses Mal nicht auf dem Podium landen. Stattdessen holte sich Henrik Windstedt den Sieg, der in Chamonix-Mont-Blanc noch Rang fünf belegt hatte.

Freeride Engadin St. Moritz 2011.  Foto: C. MargotEr zeigte eine schnelle und flüssige Fahrt mit mehreren sauber gestandenen Airs. Zweiter wurde Torgrim Vole aus Norwegen, der mit einer Wildcard an den Start gegangen war. Den dritten Rang sicherte sich dank einer sehr kreativen Line und eines sauber gelandeten Backflips Seb Michaud aus frankreich.

Auch der Deutsche Sebastian Hannemann fand eine originelle Linie und sprang dabei das mit 25 Metern höchste Cliff des Tages. Wegen eines Fahrfehlers nach einem Backflip landete er jedoch nur auf Rang 14 (Mehr dazu in seinem Blog...)

Das breite, steile und 550 Höhenmeter lange Face bot zwei unterschiedliche Startplätze. Headjudge Martin Winkler zeigte sich begeistert: „Der Hang bietet Myriaden Möglichkeiten für Lines, mit denen man gewinnen kann: Breite offene Schneefelder und viele schmale Rinnen genauso wie viele verschiedene Felsen zum Springen.“

Freeride Engadin St. Moritz 2011.  Foto: C. MargotDie Fahrer nutzten die gebotenen Möglichkeiten voll aus und bewiesen im knietiefen Powder ebenso ihr Können wie bei gewagten Sprüngen und auf Abschnitten mit härterem Schnee.

Bei den Snowboardern geht eine lange Siegesserie geht zu Ende: Der Franzose Xavier de Le Rue hatte nicht nur den ersten Stopp der Freeride World Tour 2011 letzte Woche in Chamonix-Mont-Blanc gewonnen, sondern auch die letzten drei Rennen der Saison 2010.

Freeride Engadin St. Moritz 2011.  Foto: C. MargotAm Corvatsch zeigte der dreimalige Weltmeister zwar wie gewohnt eine schnelle und flüssige Linie, kam jedoch durch seinen eigenen Slush ins Straucheln und belegte am Ende nur Rang acht. Matt Annetts, in Chamonix-Mont-Blanc noch Vierter, konnte die Gunst der Stunde nutzen und holte sich dank schöner Cliff Drops und eines geschmeidigen, temporeichen Runs den Sieg sowie die Führung in der Gesamtrangliste.

Der Österreicher Mitch Tölderer war ebenfalls schnell und flüssig unterwegs und wurde Zweiter, Flo Örley, ebenfalls aus Österreich, der auch den Qualifier zwei Tage zuvor gewonnen hatte, wurde Dritter.

Im Overall Ranking hat Matt Annetts aus den USA nach zwei von sechs Stopps der Freerider World Tour 2011 nun die Spitze übernommen. Dahinter liegen Xavier De Le Rue und Mitch Tölderer auf den Plätzen zwei und drei.

veröffentlicht am 01.02.2011

Sebastian Hannemann Blog 3 Marius Schwager / Powderguide
Snow

31.1.2011: Dritter Tourstopp der Freeride World Tour in St. Moritz

Sebastian Hannemann nahm am Freeride Engadin im Rahmen der Freeride World Tour 2011 teil und berichtet für FUNSPORTING von den Tourstopps. Dieses Mal hat er sich das größte Cliff der Freeride Contest Geschichte ausgesucht.

Freeride de Chamonix 2011.  Foto: FreerideWorldTour.com / C. Margo
Freeski

Freeride de Chamonix 2011: Franzosen dominieren am Mont-Blanc

Beim Freeride de Chamonix Mont-Blanc 2011, dem ersten Tourstopp der Freeride World Tour, dominierten ganz klar die französischen Rider. Sowohl bei den Snowboardern als auch bei den Skifahrern rockten die Franzosen den Mont-Blanc.

Candide Thovex startet Filmprojekt.  Foto: Ducasse
Freeski

Freeskier Candide Thovex startet Filmprojekt

Einer der weltweit begabteste Freeskier erfüllt sich seinen persönlichen Traum. Candide Thovex war schon immer von der Filmregie begeistert, mit Quiksilver startet er jetzt sein eigenes Freeski-Filmprojekt.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Skiurlaub

Jetzt eine unvergessliche Skireise buchen:
Günstiger Winterurlaub in den Alpen!!

Schneehöhen Ticker

powered by

Offizieller Partner

Snowboard Specials

Snowboard Videos
Videos und Clips

Snowboard Shop
Snowboards, Boots, Bindungen, Brillen, Bekleidung

Snowboard RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Skiurlaub & Snowboard Urlaub
Jetzt buchen!

Newsletter
Jetzt anmelden!

Snowboardjacken

SnowboardjackenDer richtige Look für die Piste! Stöber jetzt in den aktuellen Snowboardjacken von Burton, Analog, Billabong, Horsefeathers, Nitro, Oakley und anderen in unserem Snowboard Shop!
Zu den Snowboardjacken...

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz