Abseits der Pisten am Kitzsteinhorn:
Der ultimative Freeride-Guide

Bluebird und Powder abseits der befestigten Piste: Welcher Freerider träumt nicht davon? Hier bekommt ihr alle Infos zum Freeriden am Kitzsteinhorn!

Freeriden am Kitzsteinhorn.  Foto: Gletscherbahnen Kaprun AG/KitzsteinhornZu Recht zählt der Gletscher bei Zell am See-Kaprun zu den beliebtesten Freeride-Spots der Alpen: Immerhin bieten die fünf Freeride-Routen am Kitzsteinhorn alles, was das Freerider-Herz begehrt! Ob Powderfelder, Cliffjumps oder natürliche Pipes - das Beschilderungssystem "Freeride XXL" ermöglicht gemeinsamt mit den zahlreichen Freeride-Camps und -Contests einen gefahrenbewussten Powder-Genuss.

Von Ice Age bis Pipe Line

Fünf informativ ausgeschilderte Routen führen den geneigten Freerider bis auf 3.029 Meter zu einem der beliebtesten Freeride-Hotspots der Alpen. Schon im Frühjahr pilgern die ersten Freerider über die Neuschneehänge an Österreichs erstem Gletscherskigebiet. Fünf ausgeschilderte Routen sprechen jede Könnerstufe an und hören auf die klangvollen Namen „Ice Age“, „Westside Story“, „Left Wing“, „Jump Run“ und „Pipe Line“.

Safety first: Freeride Info Base und Freeride Info Points

Freeriden am Kitzsteinhorn.  Foto: Gletscherbahnen Kaprun AG/KitzsteinhornSicherheit geht besonders beim Freeriden vor! Deshalb können sich Powderjunkies an der Freeride Info Base beim Alpincenter und den Freeride Info Points am Einstieg der Freeride- Routen nach dem Motto „Safety first!“ über die Gefahren abseits der gesicherten Pisten informieren.

Die Freeride Info Base versorgt mit aktuelle Infos zu den Freeride-Routen und der Wetter-, Schnee- und Lawinenlage, stellt aber auch einen LVS-Geräte-Checkpoint, Ausrüstungstipps und mehr zur Verfügung. An den Freeride Info Points können sich die Rider dann auf einer topografischen Karte über die Steilheit des Hanges, Gefahrenstellen und die schönste Linie informieren.

Um auf den Ernstfall vorbereitet zu sein, können Powderfans im "Pieps-Lawinensuchfeld" neben dem "Ice Camp" kostenlos den Umgang mit LVS-Gerät, Sonde und Schaufel trainieren. Dabei lässt sich zwischen verschiedenen Schwierigkeitsgraden wählen. Die Ergebnisse können dann direkt vor Ort oder bequem online zu Hause analysiert werden.

Camps: Lawinenkunde für Rookies & Girls

Freeriden am Kitzsteinhorn.  Foto: MiaFür alle 15- bis 18-jährigen Freerider mit ausreichendem Offpiste-Können findet am 7. und 8. Dezember 2013 das kostenlose Freeridecamps.at Junior Camp statt. Bei dem zweitägigen Camp mit Pros der österreichischen Freeride-Szene erfahren die jungen Rider mehr über risikobewusstes Freeriden.

Speziell für Freeriderinnen gedacht ist das Girls Freeride Coaching vom 13. bis 15. Dezember 2013. Die Girls gehen dabei nicht nur gemeinsam am Kitzsteinhorn freeriden, sondern eignen sich auch das wichtigste Knowledge zu Geländebeurteilung und Lawinenkunde an.

Internationale Top-Ridern: X Over Ride Kitzsteinhorn 2014

Bei solchen Voraussetzungen lassen natürlich auch die Pros nicht auf sich warten: Sie sind beim X Over Ride Kitzsteinhorn 2014 zu sehen, einem 3-Star-Freeride-World-Qualifier der Swatch Freeride World Tour by The North Face. Bei diesem Bigmountain-Contest der weltweit bedeutendsten Freeride-Tour kämpfen internationale Top-Rider und Riderinnen auf Ski und Snowboard am 22. März 2014 an der Lakarschneid um Preisgelder und Punkte.

Freeride Mondays für Beginner und Fortgeschrittene

Die Freeride Mondays richten sich an Freeride-Einsteiger und -Fortgeschrittene. Zwischen 25. November 2013 und 5. Mai 2014 geben die Profis heimischen Skischulen Tipps und Wissen weiter, wie die eigenen Fähigkeiten und alpinen Kentrnisse verbessert werden können.

Weitere Informationen sind auf der Homepage des Skigebiets Kitzsteinhorn zu finden.

veröffentlicht am 22.11.2013

Open Faces Freeride Series 2013: X Over Ride Kitzsteinhorn.  Foto: Maria Knoll
Snow

X Over Ride: Titelkämpfe am Kitzsteinhorn

Gleich um zwei Titelentscheidungen fochten die Freerider beim X Over Ride am Kitzsteinhorn.

X Over Ride 2013.  Foto: Mia Knoll
Snow

X Over Ride 2014: Freeride-Action am Kitzsteinhorn

Auch im Jahr 2014 verwandelt sich das Kitzsteinhorn in der Region Zell am See-Kaprun wieder für ein Wochenende in das Freeride-Mekka Österreichs.

Big Mountain Fieberbrunn Kitzbüheler Alpen 2014.  Foto: www.freerideworldtour.com/ T. Haller
Freeski

Big Mountain Fieberbrunn 2014: Routiniers gegen frisches Blut

Zum vierten Mal in Folge bildet der Big Mountain Fieberbrunn auch 2014 das europäische Abschluss-Event der Freeride World Tour.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Aktuelle Schneehöhen

powered by

Der Skihallen Test

Wir haben Deutschlands Skihallen für Euch getestet!
SnowDome Bispingen
Skihalle Neuss
Alpincenter Bottrop

Hier geht es zum großen Skihallen Test!

Freeski Specials

Freeski News
Aktuelle Berichte und News

Freeski Videos
Videos und Clips

Freeski RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Skiurlaub
Jetzt buchen!

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz