FIS Weltcup:
Amelie Kober gewinnt in La Molina

Im vorletzten Parallel Riesenslalom der FIS Saison setzten sich Amelie Kober (GER) und Jasey-Jay Anderson (CAN) auf dem Kurs „Cerdanya Catalunya“ erfolgreich gegen die Konkurrenz aus 21 Nationen durch.

Amelie Kober siegt in La Molina.  Foto: FIS - Oliver KrausWährend Amelie Kober ihren dritten Saisonsieg in Folge feierte und damit Marion Kreiner (AUT), Michelle Gorgone (USA) und Ina Meschik (AUT) auf die Plätze zwei bis vier verwies, gelang Anderson ein Kunststück, das wohl keinem anderen Snowboarder gelingen wird.

Die „Canadian Rocket“ krönte seinen 200. Weltcup-Start mit dem 23. Sieg seiner Karriere. Im Finale der amtierenden Weltmeister bezwang der 33-Jährige Benjamin Karl aus Österreich, der damit seinem Landsmann Siegfried Grabner im Kampf um die Kristallkugel näher kam. Im kleinen Finale setzte sich Vorjahressieger Andreas Prommegger (AUT) gegen Simon Schoch (SUI) durch.

Dass es aber zu so einem unglaublichen Erlebnis für Anderson kommen würde, hatte vor dem zweiten Durchgang des Finales wohl niemand erwartet. Denn der zweifache Vater musste mit einem Rückstand von 97 Hundertstel den zum Teil äußerst steilen und mit 23 Toren ausgeflaggten Kurs in Angriff nehmen. „Benjamin (Karl) ist definitiv derjenige, vor dem ich am meisten Angst habe. Und dann schlafe ich im ersten Run auch noch ein, aber zum Glück hat er dann einen Fehler gemacht.“ Dadurch war der Weg frei für den amtierenden Weltmeister, der dank 34 Hundertstel Vorsprung seinem 200. Weltcup-Jubiläum mit dem ersten Saisonsieg die Krone aufsetzte. „Ich habe mit einem Sieg nicht gerechnet, aber dafür gearbeitet. Es ist der Wahnsinn, sein Jubiläumsrennen zu gewinnen.“

Umso schöner war das Ganze für den zweifachen Vater, da er das „große“ Datum fast vergessen hatte: „Mir ist das erst vor zwei Tagen aufgefallen. Ich bin einfach glücklich, schon so lange dabei zu sein. Es sieht so aus, als ob ich der Opa des ganzen werde. Aber ich habe noch ein Jahr“, so der 33-Jährige schmunzelnd nach seinem 54. Weltcup-Podium.

Bei den Damen war der Finalausgang ungleich knapper. Nur mit 7 Hundertstel Vorsprung überquerte die Raceboarderin der letzten Wochen, Amelie Kober, die Ziellinie vor Marion Kreiner. Und das, obwohl die Österreicherin im Steilstück schon einen komfortablen Vorsprung herausgefahren hatte. Dank des Fauxpas ihrer Konkurrentin, fuhr die Miesbacherin ihren dritten Saisonerfolg in Folge ein: „Das ist der Wahnsinn. Damit hätte ich hier nie gerechnet. Denn eigentlich hasse ich diesen Berg, wobei es jetzt auch eine Hass-Liebe sein könnte.“

Durch den Sieg verkürzte die 21-Jährige (5.232 Punkte) den Rückstand im Kampf um den Parallel Weltcup-Titel auf nur noch 238 Punkte auf die noch in Front liegende Österreicherin Doris Günther (5.470), die bereits im Achtelfinale gegen ihre Landsfrau Julia Dujmovits ausgeschieden war.

Ähnlich wie Amelie Kober bei den Damen hätte Benjamin Karl heute ebenfalls den dritten Sieg in Folge feiern können, doch ein Fahrfehler im Steilhang machte dieses Erlebnis frühzeitig zunichte. Dennoch war der Österreicher nicht unzufrieden: „Die Hitze hat mir zu schaffen gemacht. Da hat dann am Ende die Kraft gefehlt. Aber ich bin nicht unglücklich über das Ergebnis. 1-1-2 taugt mir voll.“

Zumal der 23-Jährige den Abstand im Weltcup-Ranking auf seinen Landsmann Siegfried Grabner (4.920) verkürzen konnte. Mit 4.200 Punkten kann der amtierende PSL-Weltmeister weiter von der Titelverteidigung träumen, zumal er auch in der letzten Saison erst beim Abschluss in Valmalenco, Italien, wo auch dieses Jahr die letzten Rennen stattfinden werden, die Kristallkugel sicherte: „Die Titelverteidigung ist immer noch das Ziel. Da das jetzt auch theoretisch möglich ist, kann ich auch darauf hoffen.“

Der Sommer 2009 steht vor der Tür: Jetzt Segeltörn buchen!

veröffentlicht am 16.03.2009

Jiayu Liu in der Halfpipe.  Foto: FIS - Oliver Kraus
Snow

FIS Weltcup: Vorletzter Stopp in La Molina

Der spanische Austragungsort der FIS Snowboard Weltmeisterschaften 2011 richtet vom 12. bis 15. März 2009 die vorletzten Wettbewerbe in den Disziplinen Snowboard Cross, Halfpipe und Parallel Riesenslalom aus.

Thomas Franc in Moskau.  Foto: FIS - Oliver Kraus
Snow

FIS Weltcup: Stefan Gimpl gewinnt auch in Moskau

Mit seinem zweiten Saisonsieg in Folge hat Stefan Gimpl (AUT) in Moskau eindrucksvoll unterstrichen, warum er zu Recht den dritten Big Air Weltcup-Titel (4.100 Punkte) seiner Karriere feiern durfte.

Snow

Snowboard Videos

Sei dabei, wenn sich Snowboarder waghalsig die Hänge hinunterstürzen oder spektakuläre Tricks zeigen. Immer up-to-date mit Berichten und Liveübertragungen von vielen Snowboard-Events.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Skiurlaub

Jetzt eine unvergessliche Skireise buchen:
Günstiger Winterurlaub in den Alpen!!

Schneehöhen Ticker

powered by

Offizieller Partner

Snowboard Specials

Snowboard Videos
Videos und Clips

Snowboard Shop
Snowboards, Boots, Bindungen, Brillen, Bekleidung

Snowboard RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Skiurlaub & Snowboard Urlaub
Jetzt buchen!

Newsletter
Jetzt anmelden!

Snowboardjacken

SnowboardjackenDer richtige Look für die Piste! Stöber jetzt in den aktuellen Snowboardjacken von Burton, Analog, Billabong, Horsefeathers, Nitro, Oakley und anderen in unserem Snowboard Shop!
Zu den Snowboardjacken...

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz