Snowboard Worldcup in Kanada beendet FIS Saison:

Der letzte Snowboard Cross und der letzte Parallelslalom beendeten dieses Wochenende in Stoneham, Kanada die Saison der Snowboard FIS Worldcups.

 Mit Premierensiegen ist die Snowboard Cross-Saison heute in Stoneham, Quebec, zu Ende gegangen: Helene Olafsen (NOR) und Pierre Vaultier (FRA) haben bei den Finals des NOKIA Snowboard FIS Weltcups 2006/2007 jeweils den ersten Weltcup-Sieg ihrer Karriere eingefahren. Die erst 17-jährige Norwegerin setzte sich im Finale der Frauen gegen die Französin Diane Thermoz Liaudy, Olympiasiegerin Tanja Frieden (SUI) und Callan Chythlook-Sifsof (USA) erfolgreich durch. Pierre Vaultier verwies bei seinem ersten Sieg Nick Baumgartner (USA), SBX Weltcup-Sieger Drew Neilson (CAN) und Ludovic Guillot-Diat (FRA) auf die Plätze zwei bis vier.

„Es ist großartig, dass ich in meiner ersten Weltcup-Saison bei den Finals siegen konnte. Ich bin überglücklich“, freute sich Helene Olafsen nach dem Rennen. „Ich habe gleich nach dem ersten Sprung die Führung übernommen, wäre aber fast am Ende noch einmal gestürzt. So eine Saison hätte ich nie im Leben erwartet.“

Für Pierre Vaultier war der Sieg heute eine große Genugtuung, nachdem er im letzten Rennen von Lake Placid in der letzten Kurve den Sieg verpasst hatte: „Das war meine Rache für Lake Placid. Das ist eine große Erleichterung für mich. Heute lief es phänomenal. In jedem Heat habe ich einen perfekten Start erwischt. Das war die Basis für den Erfolg.“

Fraenzi Kohli und Heinz Inniger siegen im letzten Parallel-Rennen der Saison

Overall Gewinner Parallel Doresia Krings und Simon Schoch. Foto: FISMit einem Schweizer Doppelerfolg haben die alpinen Snowboarder in Stoneham, Kanada, ihre Saison beendet: Im letzten Parallel Riesenslalom des NOKIA Snowboard FIS Weltcups 2006/2007 sicherten sich Fraenzi Kohli (SUI) und Heinz Inniger (SUI) den Sieg. Kohli konnte sich im Finale der Frauen gegen Claudia Riegler (AUT) durchsetzen. Dritte wurde ihre Landsfrau Marion Kreiner vor der Russin Svetlana Boldikova. Bei den Männern verwies Inniger den Österreicher Siegfried Grabner auf den zweiten Platz. Im Kampf um den dritten Platz überquerte Marc Iselin (SUI) die Ziellinie vor Nicolas Huet aus Frankreich.

Nach ihrem dritten Saisonerfolg zeigte sich Fraenzi Kohli äußerst glücklich: „Das war ein geniales Rennen. Nachdem das Training gestern gar nicht lief, war es heute wirklich perfekt. Ich konnte mich auf jeden Lauf immer wieder voll konzentrieren und hatte viel Spaß dabei. Das ist extrem wichtig.“ Zudem zog die Siegerin Bilanz: „Ich habe vor allem im Parallel Riesenslalom eine unglaubliche Saison gehabt. Nur im Parallel Slalom muss ich etwas ändern. Dass ich jetzt auch noch den Sprung auf das Parallel Weltcup-Podium als Dritte geschafft habe, ist einfach toll.“

Heinz Inniger war ebenfalls mehr als zufrieden. Kein Wunder, denn vor drei Jahren feierte der Schweizer auf demselben Hang sein erstes Weltcup-Podium: „Das ist sensationell. Ich habe heute bis zum Letzten gekämpft. Ich war nach der Qualifikation zunächst enttäuscht, habe dann aber auch das Glück gehabt, dass ich teilweise in der Saison nicht hatte. Im Finale selbst habe ich dann alles aus mir heraus geholt.“

veröffentlicht am 18.03.2007

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Skiurlaub

Jetzt eine unvergessliche Skireise buchen:
Günstiger Winterurlaub in den Alpen!!

Schneehöhen Ticker

powered by

Offizieller Partner

Snowboard Specials

Snowboard Videos
Videos und Clips

Snowboard Shop
Snowboards, Boots, Bindungen, Brillen, Bekleidung

Snowboard RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Skiurlaub & Snowboard Urlaub
Jetzt buchen!

Newsletter
Jetzt anmelden!

Snowboardjacken

SnowboardjackenDer richtige Look für die Piste! Stöber jetzt in den aktuellen Snowboardjacken von Burton, Analog, Billabong, Horsefeathers, Nitro, Oakley und anderen in unserem Snowboard Shop!
Zu den Snowboardjacken...

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz