FIS Snowboard Weltcup:
Airtime in der Halfpipe von Saas-Fee

In wenigen Tagen wird Saas-Fee erneut zum Treffpunkt der Snowboarder: Am 1. und 2. November gastiert der Snowboard FIS Weltcup bereits zum vierten Mal in Folge im Schweizer Gletscherdorf.

Die Halfpipe von Saas-Fee. Rider: Scotty Lago Foto: Giacomo Marguti, FISIn der Halfpipe des Freestyle Parks Allalin geht es dann wieder um die besten Tricks, den eindrucksvollsten Run und um Weltcup-Punkte. Auf 3300 Meter Höhe werden knapp 100 Boarder aus 19 Ländern in der 130 Meter langen Halfpipe alles geben, um die Punktrichter zu beeindrucken.

Mit dabei ist auch die amtierende Weltmeisterin Manuela Laura Pesko. Die Schweizerin, die sich im Vorjahr als Dritte in Saas-Fee nur den heuer nicht startenden Gretchen Bleiler (USA) und Soko Yamaoka (JPN) geschlagen geben musste, wird versuchen, ihrem Saisonauftaktsieg in Neuseeland den zweiten folgen zu lassen. Ein solcher könnte der Grundstein für eine erfolgreiche Weltcup-Titelverteidigung sein. Allerdings wird es kein Selbstläufer für die 29-Jährige, denn mit der Olympia-Dritten Kjersti Buaas wird eine starke Norwegerin in die Pipe droppen, die in Turin 2006 mit ihren extrem hoch ausgeführten Tricks überzeugte.

Mit Sophie Rodriguez (FRA), Lesley McKenna (GBR) und Jiayu Liu (CHN) starten Boarderinnen, die schon mehrfach auf dem Podest gestanden haben. Zudem darf man auf Queralt Castellet gespannt sein. Die erst 18-jährige Spanierin schaffte bei der Saisoneröffnung, ihrem sechsten Halfpipe Weltcup-Start, erstmals den Einzug ins Finale.

Bei den Männern könnte es zu einem Nationen-Dreikampf kommen. Die Schweiz schickt gleich 13 Männer in den Wettbewerb. Unter ihnen die zweit- und drittplatzierten von Cardrona Iouri Podladtchikov und Rolf Feldmann sowie Stefan Maurer und Therry Brunner. Sie werden es neben Dylan Bidez und Elijah Teter (beide USA) mit einer starken finnischen Fraktion zu tun bekommen. So beteiligen sich der Big Air Weltcup-Titelträger Peetu Piiroinen, der Vorjahres-Zweite Markus Malin und Janne Korpi an der Freestyle-Action. Mikael Sandy (SWE) und Martin Cernik (CZE) greifen ebenfalls an. Einziger deutscher Boarder ist der Münchner Alessandro Mancini.

veröffentlicht am 29.10.2007

Marion Kreiner beim FIS Snowboard Weltcup in Sölden Foto: FIS
Snow

Marion Kreiner siegt beim Parallel Riesenslalom in Sölden

Im Finale des ersten Damen Parallel Riesenslalom des Snowboard FIS Weltcup 2007/2008 kam es auf dem Rettenbach Gletscher in Sölden zu einem rein österreichischen Finale.

Bei der Ski & Boarderweek 2007 in Val Thorens wird manches anders. Foto: Photo2Ski.com
Snow

Neuer Veranstalter der Ski & Boarderweek Val Thorens

Zwölf Jahre gibt es die Boarderweek in Val Thorens nun schon. Vom 13. bis 20.12.2008 treffen sich wieder Scharen von Snowboardern in Frankreich, um die Ski- & Boarderweek zu feiern.

Snow

Snowboard Videos

Sei dabei, wenn sich Snowboarder waghalsig die Hänge hinunterstürzen oder spektakuläre Tricks zeigen. Immer up-to-date mit Berichten und Liveübertragungen von vielen Snowboard-Events.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Skiurlaub

Jetzt eine unvergessliche Skireise buchen:
Günstiger Winterurlaub in den Alpen!!

Schneehöhen Ticker

powered by

Offizieller Partner

Snowboard Specials

Snowboard Videos
Videos und Clips

Snowboard Shop
Snowboards, Boots, Bindungen, Brillen, Bekleidung

Snowboard RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Skiurlaub & Snowboard Urlaub
Jetzt buchen!

Newsletter
Jetzt anmelden!

Snowboardjacken

SnowboardjackenDer richtige Look für die Piste! Stöber jetzt in den aktuellen Snowboardjacken von Burton, Analog, Billabong, Horsefeathers, Nitro, Oakley und anderen in unserem Snowboard Shop!
Zu den Snowboardjacken...

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz