FIS Snowboard World Cup Park City:
Shaun White nicht zu schlagen

Wenn er antritt, ist die oberste Stufe des Treppchens fest in seiner Hand: Shaun White hat am 1. Februar zum fünften Mal in seiner Karriere einen FIS Snowboard World Cup gerockt und sich dabei den vierten Sieg gesichert.

FIS Snowboard World Cup Park City 2013.  Foto: Oliver KrausShaun White hat erstmals nach dreieinhalb jähriger Pause wieder an einem Halfpipe Contest der FIS teilgenommen und gewonnen. Der dritte Halfpipe World Cup der Saison im US-amerikanischen Park City war für die amerikanischen Herren ohnehin sehr erfolgreich: Sie feierten einen fünffachen Erfolg.

FIS Snowboard World Cup Park City: Shaun White nicht zu schlagen

FIS Snowboard World Cup Park City 2013.  Foto: Oliver KrausEine Woche nach dem Gewinn seiner achten X Games Goldmedaille in der Halfpipe war Shaun White auch beim FIS World Cup in Utah nicht zu schlagen. White nahm erst zum fünften Mal an einem FIS World Cup teil und konnte dabei seinen vierten Sieg einfahren. Obwohl er im ersten Lauf noch stürzte und als einer der Letzten ins Rennen gehen musste, siegte er am Ende souverän vor seinen Landsmännern Scotty Lago und Luke Mitrani.

Stimmen zum World Cup in Park City

Nach dem Contest sagte Shaun White: "Mein erster Lauf war ganz ok, aber das passiert, wenn man verschiedene Pipes fährt. Diese hatte ein bisschen mehr Vert als ich es zuletzt gewohnt war. Das habe ich nicht in Betracht gezogen und bin zu flach gelandet. Ich habe dann zwar noch den double McTwist probiert, aber das ging nicht gut. Es war ein Friss- oder Stirb-Szenario für den zweiten Lauf. Aber ich wusste, dass ich es kann, weil ich muss."

FIS Snowboard World Cup Park City 2013.  Foto: Oliver KrausWeiter sagte er: "Normalerweise stacheln mich Stürze wie dieser nur noch mehr an. Nach einem Sturz noch zu gewinnen, ist noch besser. Ich musste fast als Letzter ran. Die ganzen Jungs haben davor richtig starke Runs gezeigt. Und als Scotty (Lago) und Luke (Mitrani) ihre gestanden hatten, hat mich das nur noch mehr motiviert. Ich bin ziemlich happy."

Aber auch die Konkurrenz zeigte sich beeindruckt von Whites Leistung. Der zweitplatzierte Scotty Lago sagte dazu: "Park City ist ein Ort für magische Momente und ich habe viele gute Erinnerungen. Heute haben wir einige der beeindruckendsten Runs der laufenden Saison gesehen. Es war ein super Contest. Mein zweiter Run war vielleicht der beste, den ich je gemacht habe. Ich könnte nicht glücklicher sein, vor allem, weil ich es nicht besser hätte machen können.

FIS Snowboard World Cup Park City 2013.  Foto: Oliver Kraus"Es ist das schönste Gefühl der Welt, zu wissen, dass du den Run gelandet hast, den du machen wolltest. Darauf arbeite ich hin. Mit Shaun (White) musst du immer rechnen, er spielt in seiner eigenen Liga. Wir waren zwar alle überrascht, dass er da war, aber auch er muss sich für Olympia qualifizieren. Und offensichtlich darf man ihn nie abschreiben. Ich war eigentlich eigentlich der Meinung, ihn heute fast geknackt zu haben. So dicht dran war ich wohl noch nie", so Lago weiter.

Weitere Infos bekommt ihr auf der Website des FIS Snowboard World Cups.

 

veröffentlicht am 05.02.2013
Bildergalerie

FIS Snowboardcross World Cup Telluride.  Foto: FIS/Oliver Kraus:
Snow

FIS Snowboardcross World Cup Telluride 2012: Doppelsieg bei Damen und Herren

Beim zweiten FIS Snowboardcross World Cup der Saison gab es sowohl bei den Damen als auch bei den Herren einen Doppelsieg. Zwei Fahrer konnten jeweils den Einzel- und den Teamwettbewerb gewinnen.

FIS Snowboard World Cup Copper Mountain.  Foto: FIS/Oliver Kras
Snow

FIS Snowboard World Cup 2013: Vier Entscheidungen an zwei Tagen

Sowohl Freestyler als auch Racer unter den Snowboardern waren am 11. und 12. Januar bei den FIS World Cup Veranstaltungen gefragt. Während bei den Freestylern alle Siege an Australier und US-Amerikaner gingen, konnte eine deutsche Raceboarderin jubeln.

Snowboard WM Kanada 2013.  Foto: Oliver Kraus
Snow

FIS Snowboard Weltmeisterschaft 2013: Entscheidung bei den Raceboardern

Am zweiten Wettkampfwochenende standen bei der FIS Snowboard Weltmeisterschaft im kanadischen Stoneham die Entscheidungen bei den Raceboardern an. Vom 25. bis 27. Januar räumten die Deutschen Boardsportler insgesamt drei Medaillen ab.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Skiurlaub

Jetzt eine unvergessliche Skireise buchen:
Günstiger Winterurlaub in den Alpen!!

Schneehöhen Ticker

powered by

Offizieller Partner

Snowboard Specials

Snowboard Videos
Videos und Clips

Snowboard Shop
Snowboards, Boots, Bindungen, Brillen, Bekleidung

Snowboard RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Skiurlaub & Snowboard Urlaub
Jetzt buchen!

Newsletter
Jetzt anmelden!

Snowboardjacken

SnowboardjackenDer richtige Look für die Piste! Stöber jetzt in den aktuellen Snowboardjacken von Burton, Analog, Billabong, Horsefeathers, Nitro, Oakley und anderen in unserem Snowboard Shop!
Zu den Snowboardjacken...

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz