Snowboard-Weltmeisterschaften 2009 in Korea:

Am Samstag, den 17. Januar, starteten die FIS Snowboard Weltmeisterschaften mit den Qualifikationsläufen des Snowboard Cross in Gangwon (Korea).

Sandra Frei in Arosa 2008.  Foto: FIS - Oliver KrausIn den Zeitläufen kämpfen dann mehr als 75 Männer – darunter auch der Titelverteidiger Xavier Delerue (FRA) – sowie mehr als 45 Frauen um einen Startplatz in den K.o.-Heats des für Sonntag angesetzten Finales, in dem die schnellsten 32 Männer und 16 Frauen ihre Chance auf Gold, Silber rund Bronze bekommen. Insgesamt kämpfen über die gesamte Wettkampf-Woche knapp 400 Fahrer aus 45 Nationen um Weltmeister-Ehren und Medaillen.

Auch an den weiteren Tagen der 8. FIS Snowboard WM gibt es Snowboard-Action satt. So finden am Dienstag und Mittwoch, den 20. und 21. Januar 2009, die beiden Parallel-Rennen statt. Den Anfang machen die Race-Cracks im Parallel-Riesenslalom, in dem mit Ekaterina Tudegesheva (RUS) und Rok Flander (SLO) die Weltmeister von 2007 versuchen werden, ihren Titel zu verteidigen. Im Parallel-Slalom gehen mit Heidi Neururer (AUT) und Simon Schoch (SUI) ebenfalls die Goldmedaillengewinner von Arosa an den Start.

Am Donnerstag, den 22. Januar, übernehmen dann die Freestyle-Asse die Federführung, darunter auch der amtierende Halfpipe Weltmeister aus Frankreich, Mathieu Crepel. Zunächst heißt es aber, sich entweder direkt für das am Freitag stattfindende Finale zu qualifizieren oder einen Hoffnungsplatz im Halbfinale zu ergattern, das ebenfalls am 23. Januar durchgeführt wird und die letzte Chance auf einen der zwölf Final-Startplätze für die Männer und einen der sechs Plätze bei den Frauen bedeutet.

Der letzte Event der FIS Snowboard Weltmeisterschaften 2009 Gangwon geht am Samstag, den 24. Januar, über die Bühne. Im Big Air, der einzigen WM-Disziplin in der nur Männer starten, lässt sich erneut Mathieu Crepel als Titelverteidiger über den Kicker, nachdem er 2007 auch diesem Wettbewerb mit einem „Switch Backside 1260“ seinen Stempel aufgedrückt hatte.

veröffentlicht am 16.01.2009

Snow

Snowboard Videos

Sei dabei, wenn sich Snowboarder waghalsig die Hänge hinunterstürzen oder spektakuläre Tricks zeigen. Immer up-to-date mit Berichten und Liveübertragungen von vielen Snowboard-Events.

Der Finne Peetu Piiroinen.  Foto: Lämmerhirt
Snow

Burton European Open: Shaun White nur Dritter im Slopestyle

Auch diesmal präsentierte sich der Crap Sogn Gion oberhalb von Laax wieder von seiner besten Seite. Unter perfekten Bedingungen gingen die Rider im Slopestyle Semi-Finale und Finale an den Start.

David Benedek.  Foto: Privat
Snow

David Benedek ist Snowboarder des Jahres 2008

Seit einigen Jahren fährt der Münchner David Benedek regelmäßig Erfolge ein. Nun hat er auch noch die offizielle Wahl zum "Snowboarder des Jahres 2008" gewonnen.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Skiurlaub

Jetzt eine unvergessliche Skireise buchen:
Günstiger Winterurlaub in den Alpen!!

Schneehöhen Ticker

powered by

Offizieller Partner

Snowboard Specials

Snowboard Videos
Videos und Clips

Snowboard Shop
Snowboards, Boots, Bindungen, Brillen, Bekleidung

Snowboard RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Skiurlaub & Snowboard Urlaub
Jetzt buchen!

Newsletter
Jetzt anmelden!

Snowboardjacken

SnowboardjackenDer richtige Look für die Piste! Stöber jetzt in den aktuellen Snowboardjacken von Burton, Analog, Billabong, Horsefeathers, Nitro, Oakley und anderen in unserem Snowboard Shop!
Zu den Snowboardjacken...

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz