Expedition Fuji Yama:
Außergewöhnliches Freeride-Projekt

Ende März stellen sich die ambitionierten Freerider Baptiste Blanc und Jacopo Bufacchi einer außergewöhnlichen Herausforderung, der Besteigung und Abfahrt des „Heiligen Bergs“ in Japan.

Baptiste Blanc beim Freeriden in Sölden.  Foto: Peter MathisAufgrund seines symmetrischen Vulkankegels zählt der Fuji zu den berühmtesten Bergen der Welt. Mit 3.776 Höhenmetern ist er nicht nur ein beliebtes Touristenziel in Japan, sondern auch ein zentrales Thema in der japanischen Kunst.

Der im Sommer relativ leicht zu besteigende Dreitausender wartet im Winter mit weitaus größeren Herausforderungen auf und wurde daher in seiner Geschichte erst zwei Mal mit Skiern befahren. Da im Winter alle Hütten entlang des Gebirgspfades geschlossen sind, müssen die beiden Extremsportler bei ständigem Wind, eisiger Kälte und Schnee nicht nur ihr Ski-Equipment, sondern auch Zelte und ihre gesamte Verpflegung mit sich tragen. Um die spektakulärsten Momente zu dokumentieren, werden sie von dem erfahrenen Alpinisten und Kameramann Yannick Boissenot sowie dem italienischen Fotografen Marco Spataro, der auf die Aufnahme von Actionfotos in der Bergwelt spezialisiert ist, begleitet.

Rund um den „Heiligen Berg“ ranken sich zahlreiche Mythen. Diese zu ergründen ist neben den sportlichen Aspekten, eines der Ziele, die sich Baptiste Blanc und Jacopo Bufacchi gesetzt haben. Um aber überhaupt einen der „Drei Heiligen Berge“ auf Skiern entdecken zu können, musste der „Japanische Alpin Club“ zuerst seine ausdrückliche Erlaubnis erteilen.

15 Tage lang wird die Crew Ende März unterwegs sein – die Zeit, die sich aufgrund der optimalen Schnee- und Wetterverhältnisse am besten eignet. Baptiste Blanc und Jacopo Bufacchi, einer der besten Freeskier seiner Generation, bilden das perfekte Team für dieses spektakuläre Vorhaben: Die seit Jahren befreundeten Skifahrer haben sich bereits einigen Abenteuern gemeinsam gestellt und lieben es zu reisen und andere Kulturen kennenzulernen. Für beide war von Anfang an klar: Die Expedition Fuji Yama ist nicht nur eine großartige Herausforderung, sondern auch eine einmalige Gelegenheit, in die japanische Kultur einzutauchen und unvergessliche Momente in den eindrucksvollen Natur des „Heiligen Bergs“ zu erleben.

In Frankreich ist Baptiste Blanc schon ganz oben auf dem Olymp der Freerider angekommen, der weltweite Druchbruch liegt in greifbarer Nähe. Der smarte Franzose hat einige der schwierigsten Big Mountain Abfahrten der Welt – so zum Beispiel den neuseeländischen Mount Cook – als erster gemeistert und auch bei zahlreichen Competitions seine Ski-Künste unter Beweis gestellt.

veröffentlicht am 05.03.2010

Florian Schneider am Maiskogel.  Foto: benjaminwiedenhofer.com
Freeski

Chill and Destroy: Freeskier rocken den Maiskogel

Auch beim letzten Chill and Destroy Qualifikations-Tourstop für das große Finale, Mitte April in Arosa, gaben alle Freeskier noch einmal ordentlich Gas am Maiskogel.

Finale am Kitzsteinhorn.  Foto: Christoph Schoech
Freeski

Jossi Wells gewinnt die Austrian Freeski Open 2010

Dank beeindruckenden Performances der weltbesten Fahrer und einem bestens präparierten Kitzsteinhorn Mellow Park sind die Austrian Freeski Open 2010 ganz oben auf der Liste der internationalen Freeski-Topevents angekommen.

Snow

Freeski Videos

Du bevorzugst zwei Bretter statt einem? Kein Problem! Unser Freeski-Video Channel bringt Dir immer frische Filme von Events und Trailer.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Aktuelle Schneehöhen

powered by

Der Skihallen Test

Wir haben Deutschlands Skihallen für Euch getestet!
SnowDome Bispingen
Skihalle Neuss
Alpincenter Bottrop

Hier geht es zum großen Skihallen Test!

Freeski Specials

Freeski News
Aktuelle Berichte und News

Freeski Videos
Videos und Clips

Freeski RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Skiurlaub
Jetzt buchen!

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz