FIS Weltcup 2008:
Ergebnisse Halfpipe Stoneham

Manuela Laura Pesko (SUI) und Gregory Bretz (USA) haben den letzten Wettbewerb des FIS-Weltcup-Wochenendes in Stoneham, Kanada, für sich entschieden. In einem spannenden Finale konnte die Schweizerin außerdem die Weltcup-Führung zurückerobern.

Die 29-jährige amtierende Weltmeisterin verwies dank eines sicheren zweiten Runs (39.4 Punkte) im Finale der Frauen die bis dato führende Sarah Conrad (37.9) noch auf den zweiten Platz. Der damit Zweitplatzierten Kanadierin machte das jedoch wenig aus. Sie fuhr an ihrem 23. Geburtstag das beste Resultat ihrer Karriere ein: „Ich fühle mich toll. Es hat mir heute viel Spaß gemacht. Ich bin so glücklich über mein erstes Podiumsresultat. Vielleicht ist das Schicksal, dass es ausgerechnet in Kanada an meinem Geburtstag geklappt hat.“ Dritte wurde Queralt Castellet (ESP, 36.5).

Durch den zwölften Sieg ihrer Karriere konnte Manuela Laura Pesko außerdem die Halfpipe-Weltcup-Führung von Jiayu Liu (CHN) zurückerobern und hat damit am kommenden Wochenende in Valmalenco bei den Finals die große Chance, den Weltcup-Titel zum dritten Mal in Folge zu gewinnen.

„Ich freue mich wahnsinnig, denn es war heute sehr schwierig für mich. Ich bin ja knapp als Sechste ins Finale gerutscht, aber dann ist die Pipe immer besser geworden und ich konnte mich zum Glück doch noch steigern“, meinte Manuela Laura Pesko nach dem Finale. Gefragt nach der Weltcup-Führung äußerte die Schweizerin: „Das ist genial. Mein Ziel ist jetzt, in Valmalenco eine gute Show zu liefern und mein Bestes zu geben. Mal sehen, was dann rauskommt.“

Bei den Männern feierte Gregory Bretz den ersten Weltcup-Sieg seiner Karriere. Dank 47.1 Punkten im zweiten Lauf hatten Brad Martin (CAN, 45.3) und Nathan Johnstone (AUS, 43.7) am Ende als Zweiter und Dritter das Nachsehen. Für Bretz war der Sieg die Krönung seines ersten Weltcup-Winters: Vier Weltcup-Starts, jeweils ein dritter und zweiter Rang sowie heute der erste Sieg. „Ich habe eine wirklich sehr gute Saison. Ich muss meinem Team danken, dass mich so gut unterstützt hat“, sagte der 17-Jährge nach dem Wettkampf. „Ich bin ziemlich geschockt. Ich habe gehofft aufs Podium zu kommen, aber ich habe nie erwartet, Erster zu werden.“ Allerdings hatte sich der Youngster des US-Amerikanischen Teams den Erfolg verdient. Nach einem „Frontside 9“ zu Beginn seines zweiten Laufs und einem „Backside 5“ streute Bretz zum ersten Mal einen „Air to Fakie“ in einen Wettkampfrun ein. Zum Abschluss zeigte er dann noch einen „Cab 9“ und einen „Frontside 7“. „Ich glaube, ich werde von jetzt an am „Air to Fakie“ festhalten“, freute sich der Boarder aus Mammoth.

 

 

veröffentlicht am 11.03.2008

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Skiurlaub

Jetzt eine unvergessliche Skireise buchen:
Günstiger Winterurlaub in den Alpen!!

Schneehöhen Ticker

powered by

Offizieller Partner

Snowboard Specials

Snowboard Videos
Videos und Clips

Snowboard Shop
Snowboards, Boots, Bindungen, Brillen, Bekleidung

Snowboard RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Skiurlaub & Snowboard Urlaub
Jetzt buchen!

Newsletter
Jetzt anmelden!

Snowboardjacken

SnowboardjackenDer richtige Look für die Piste! Stöber jetzt in den aktuellen Snowboardjacken von Burton, Analog, Billabong, Horsefeathers, Nitro, Oakley und anderen in unserem Snowboard Shop!
Zu den Snowboardjacken...

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz