Chill and Destroy:
Rider rocken im Nebel

Nach zwei Jahren Zwangspause wegen Schneemangels auf der Postwiese rockten nun erstmals wieder die Snowboarder und die Freeskier im Rahmen der Chill and Destroy Slopestyle Tour den Funpark auf der Postwiese.

Chill and Destroy Tour im Sauerland.  Foto: VeranstalterObwohl die Bedingungen für einen perfekten Slopestyle-Contest an diesem Wochenende nicht unbedingt als optimal zu bezeichnen waren, war es ein gelungener Tourstopp der Chill and Destroy Tour 2009. Dabei hatten die Rider nicht nur mit dem starken Nebel zu kämpfen, auch der aufgrund des Tauwetters sulzige und sehr langsame Schnee machte es nicht leichter. Dennoch wurde den Zuschauern trotz des „miesen“ Wetters Slopestyle vom feinsten geboten.
 
Bis vor einer Woche wurde auf der Postwiese noch im kniehohen Champagner-Powder geshreddet. Jedoch machte Tiefdruckausläufer  „Zenon“ dann ernst und ab Mittwoch begann es zu regnen. Resultat war, dass sich die ganze Powderpracht zu "Slush" der Extraklasse verdichtete.

Dirk Scheumann und Max Kaiser, die den Funpark bereits im vierten Jahr betreuen, hatten alle Hände voll zu tun, um zusammen mit den lokalen Shapern den Park auf Vordermann und Chill and Destroy-Niveau zu bringen. Das war wahrlich keine leichte Aufgabe, aber trotz allen Widrigkeiten und stundenlangen Shapen bis in den Abend hinein, stand der Slopestylepark am Samstag Morgen nahezu perfekt da.

Die Kicker waren in bester Schneestern-Manier wie Skulpturen aus dem Schnee gemeißelt. Der knapp zehn Meter hohe Startturm überragte den Funpark auf beeindruckende Weise.

Die Gewinner an diesem nebeligen Chill and Destroy-Wochenende waren im Bereich Snowboard Rene Werner (DE) in der Altersklasse über 16 Jahre, Clemens Simon bei den “Mini Shreds” und Elke Cogghe (BE) bei den Girls. Bei den Freeskiern siegten Torge Nagel (DE) bei den Jungs über 16 Jahren und Renè Bienek bei den Kids unter 16 Jaren.

veröffentlicht am 03.03.2009

Riverjump 2007.  Foto: Riverjump 07
Snow

Riverjump: Snowboarder springen über italienischen Fluss

Da es gerade in der Endphase der Tour gilt, viele Punkte zu sammeln, reist vom 4. bis 6. März 2009 ein internationals Kontingent an Top-Boardern nach Italien, wo es um 500 TTR Weltranglistenpunkte und ein Preisgeld von € 20.000 geht.

Caja in Aktion.  Foto: Richard Walch
Freeski

10 Fragen an Caja Schöpf

Das neue Mitglied im Fiat Freestyle Team tritt gerne in Fettnäpfchen und hofft, dass Freeskiing in zehn Jahren eine olympische Disziplin ist. Noch einiges mehr erfahrt Ihr im Funsporting-Interview mit Caja.

Snow

Snowboard Videos

Sei dabei, wenn sich Snowboarder waghalsig die Hänge hinunterstürzen oder spektakuläre Tricks zeigen. Immer up-to-date mit Berichten und Liveübertragungen von vielen Snowboard-Events.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Skiurlaub

Jetzt eine unvergessliche Skireise buchen:
Günstiger Winterurlaub in den Alpen!!

Schneehöhen Ticker

powered by

Offizieller Partner

Snowboard Specials

Snowboard Videos
Videos und Clips

Snowboard Shop
Snowboards, Boots, Bindungen, Brillen, Bekleidung

Snowboard RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Skiurlaub & Snowboard Urlaub
Jetzt buchen!

Newsletter
Jetzt anmelden!

Snowboardjacken

SnowboardjackenDer richtige Look für die Piste! Stöber jetzt in den aktuellen Snowboardjacken von Burton, Analog, Billabong, Horsefeathers, Nitro, Oakley und anderen in unserem Snowboard Shop!
Zu den Snowboardjacken...

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz