2. Salober Shred King:
63 Shredheads am Arlberg

Bei perfekten Wetter startete der 2. Salober Shred King in Warth-Schröcken am österreichischen Arlberg. Bluebird und ein ideal geshapter Park begleiteten die Snowboarder und Freerskier beim 6. Tourstopp der Chill and Destroy Tour 2013.

2. Salober Shred King.  Foto: Benjamin WiedenhoferMit einer kleinen Verspätung startete der 6. Tourstopp der Chill and Destroy Tour 2013: Da einige Starter beim 2. Salober Shred King nicht die Sperrung der Verbindung zwischen Lech und Warth berücksichtigten, kamen sie aufgrund des zweistündigen Umweges verspätet zur Contest-Anmeldung. Die Organisatoren drückten jedoch einige Augen zu und ließen die „Zuspätkommer“ noch am Contest teilnehmen.

2. Salober Shred King: Das Contestformat

Nach dieser kleinen Warteinlage zeigten sich alle 63 Starter umso motivierte, den frisch geshapte Saloberpark zu shredden. In sorgsamer Vorbereitung wurde dieser von den beiden Shapern Tim Gärtner und seinem Kollegen Christian heraugeputzt. Jeder Rider hatte in der Qualifikation drei Runs zur Verfügung. Das Contestformat verlangte dann, dass die Scores aller Runs addiert wurden.

2. Salober Shred King.  Foto: Benjamin WiedenhoferWer also alle Runs sicher beendete, konnte gehörig Punkte bei den Judges sammeln. Im Finale zählten dann jeweils zwei Runs der qualifizierten Rider, wobei das Shredden des Kickers Pflicht war. Von den beiden Finalläufen wurde jeweils nur der Bessere gewertet.

6. Stopp der Chill and Destroy Tour: Ergebnisse des 2. Salober Shred Kings

Vor dem regulären Contest der Snowboarder starteten die "Minishreds" in der Kategorie der unter 12-Jährigen. Gewinnen konnte hier der Schweizer Jannis Leitner vor seiner Schwester Selina Leitner. Das Podium der Nachwuchssnowboarder komplettierte der Holländer Gib Van der Sluis.

2. Salober Shred King.  Foto: Benjamin WiedenhoferDie beiden weiblichen deutschen Snowboard-Hoffnungen gingen beim 2. Salober Shred King bereits angeschlagen an den Start. Pia Gärtner hatte trotz ihrer Drittplatzierung mit einer älteren Kineverletzung zu kämpfen, während die Viertplatzierte Annette Hammerschmidt durch eine noch nicht ganz auskurierte Grippe geschwächt wurde. Auf den ersten beiden Plätzen des Treppchens landeten die beiden Schweizerinnen Denise Eichholzer und Simone Häring. Letzterer dürfte der CaD Tour-Gesamtsieg nicht mehr zu nehmen sein.

In das Finale der Herren schafften es die Österreicher Max De Boer und Dominik Metzler und der Belgier Arthur Lammens. Arthur Lammens zeigte mit sehr sauberen Runs seine Skills und konnte ordentlich Punkte sammeln, sodass er am Ende auf dem dritten Platz landete. Mit BS 900, sowie 50/50-to-Frontflip am Straight-T-Profile und BS Lipslide am Downrail holte sich Dominik Metzler satte 61 Punkte und den 2. Platz.

2. Salober Shred King.  Foto: Benjamin WiedenhoferUnschlagbar und damit neuer und alter "Salober Shred King" ist jedoch der Titelverteidiger Patrik Huber aus Warth. Ein CAB 900 Indy und FS Boardslide to Fakie an der Curved Box reichten ihm für die Krone und den Tagessieg. Die gute Performance der Rider hat sich hier doppelt gelohnt: Den Plätzen 2-5 schenkte die CaD Tour-Organisation eine Wildcard zum CaD Tourfinale „The FINAL SHRED“ am 20. April 2013 am Hintertuxer Gletscher.

Am 9. März geht es mit der Chill and Destroy Tour 2013 powered by planet-sports.com weiter: Bei den 2. Silvretta Montafon Champs wartet der Nike Snowpark Montafon auf die Shredheads.

Hier nochmal die weiteren Tourstopps der CaD Tour im Überblick: 

2. Salober Shred King.  Foto: Christian Tharovsky09. März 2013 - Silvretta-Montafon SHRED CHAMPS - Snowboard WST 2star
16. März 2013 - Schmitten SHREDD’N@SCHMITT’N - Snowboard WST 1star
13. April 2013 – JEVER Skihalle Neuss " THE MAD FRIDGE“ - Snowboard WST 2star
20. April 2013 - Hintertuxer Gletscher „The FINAL SHRED” / CaD Tour Finale WST 3star

Weitere Informationen sind auf der Homepage der Chill and Destroy Tour 2013 zu finden.

veröffentlicht am 06.03.2013
Bildergalerie

Chill and Destroy: 2. Postwiesen Contest Day.  Foto: Veranstalter
Snow

Chill and Destroy Tour 2013: Inoffizielle Beneluxmeisterschaft

Auch am 2. Postwiesen Contest Day im Sauerland nahmen größtenteils Freeskier und Snowboarder aus Belgien und den Niederlanden teil. Schon am 9. Februar shredden die Rider beim dritten Tourstopp der Chill and Destroy Tour am Feldberg weiter.

Chill and Destroy Tour 2013.  Foto: Chill and Destroy
Snow

Bergfest bei der Chill and Destroy Tour 2013: Axamer Lizum Boom Shred

Der fünfte Tourstopp der Chill and Destroy Tour wird in diesem Jahr in den Stubaier Alpen ausgetragen. Beim Axamer Lizum Boom Shred treffen erfahrene Freestyler am 16. Februar auf den Nachwuchs.

Chill and Destroy Tour 2013: Salober Shred King.  Foto: Veranstalter
Snow

Chill and Destroy Tour 2013: Österreich sucht den Shred King

Am 2. März wird im Rahmen der Chill and Destroy Tour der neue Salober Shred King gesucht. Für den begehrten Titel werden ungefähr 50 Freeskier und Snowboarder den Funpark in Voralberg in einem Slopestyle-Contest shredden.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Skiurlaub

Jetzt eine unvergessliche Skireise buchen:
Günstiger Winterurlaub in den Alpen!!

Schneehöhen Ticker

powered by

Offizieller Partner

Snowboard Specials

Snowboard Videos
Videos und Clips

Snowboard Shop
Snowboards, Boots, Bindungen, Brillen, Bekleidung

Snowboard RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Skiurlaub & Snowboard Urlaub
Jetzt buchen!

Newsletter
Jetzt anmelden!

Snowboardjacken

SnowboardjackenDer richtige Look für die Piste! Stöber jetzt in den aktuellen Snowboardjacken von Burton, Analog, Billabong, Horsefeathers, Nitro, Oakley und anderen in unserem Snowboard Shop!
Zu den Snowboardjacken...

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz