Riverjump:
Snowboarder springen über italienischen Fluss

Da es gerade in der Endphase der Tour gilt, viele Punkte zu sammeln, reist vom 4. bis 6. März 2009 ein internationals Kontingent an Top-Boardern nach Italien, wo es um 500 TTR Weltranglistenpunkte und ein Preisgeld von € 20.000 geht.

Riverjump 2007.  Foto: Riverjump 07Roby Moresi, der schon die Olympia Halfpipe von 2006 in Bardonecchia geshaped hat, versetzt ein beleuchtetes Snowboard Setup in das Stadtzentrum von Livigno und lässt die Snowboarder über den Fluss Spoel springen. Dieser Tatsache verdankt der Riverjump 2009 in Livigno auch seinen Namen.
 
Trotz seines erst kurzen Bestehens konnte sich das Event bereits einen Namen als eines der besten Snowboard-Events Italiens machen. Sicherlich auch einer der Gründe dafür, dass das Aufgebot an Spitzenfahrern in Italien groß ist. Mit dabei der Sieger des Air & Style Innsbruck Colin Frei (SUI).

Ein weiterer Fahrer, der ebenfalls in Innsbruck auf dem Podium stand, ist Olivier Gittler (FRA). Dank einer bisher starken Saison liegt Gittler derzeit auf TTR Rang 14 und hat gute Chancen seinen Rang nächste Woche zu verbessern. So auch der italienische Superstar Manuel Pietropoli, dessen Fans in Italien alle Hoffnung daran setzen ihn von seinem derzeitigen 40. Platz auf der Weltrangliste weiter aufsteigen zu sehen.
 
Schweden wird von Chris Sörman vertreten. Er tritt gegen Fahrer wie Riverjump 2007 Gewinner Yale Cousino (USA) und Niki Korpela (FIN) an. Niki Korpela hat diese Saison den großen Durchbruch auf der TTR World Tour geschafft und wird in Italien versuchen, an seinen bisherigen Erfolg anzuknüpfen. 
 
Eine spannende Saison nähert sich im März ihrem Ende, dann werden die TTR Tour Champions gekrönt. Dazu werden die besten sieben Resultate aller Fahrer gewertet und nur der Fahrer mit den besten Resultaten wird zum Tour-Sieger erklärt. Es geht dabei nicht nur um den ehrenvollen Titel, sondern auch um ein Preisgeld von insgesamt 200.000 US Dollar.

Neu im Shop: Volcom!

veröffentlicht am 02.03.2009

Chas Guldemond in Japan.  Foto: Yoshito
Snow

Asian Open: Silvia Mittermüller Dritte im Slopestyle

Bei den Nissan X-Trail Asian Open in Alts Bandai, Japan lieferten sich die Rider ein spannendes Kopf an Kopf Rennen. Silvia Mittermüller belegte im Slopestyle den dritten Platz.

Chill and Destroy Tour.  Foto: Peter Ortmann
Snow

Chill and Destroy: Qualifikanten für Finale in Arosa stehen fest

Bei durchwachsenem Wetter rockten knapp 55 Starter den Funpark im Skigebiet Axamer Lizum. Letztendlich waren es Paul Dreher, Max Glatzl und Sarah Phillips, die sich mit einem Sieg für das große Finale am 4. April 2009 in Arosa qualifizierten.

Snow

Snowboard Videos

Sei dabei, wenn sich Snowboarder waghalsig die Hänge hinunterstürzen oder spektakuläre Tricks zeigen. Immer up-to-date mit Berichten und Liveübertragungen von vielen Snowboard-Events.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Skiurlaub

Jetzt eine unvergessliche Skireise buchen:
Günstiger Winterurlaub in den Alpen!!

Schneehöhen Ticker

powered by

Offizieller Partner

Snowboard Specials

Snowboard Videos
Videos und Clips

Snowboard Shop
Snowboards, Boots, Bindungen, Brillen, Bekleidung

Snowboard RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Skiurlaub & Snowboard Urlaub
Jetzt buchen!

Newsletter
Jetzt anmelden!

Snowboardjacken

SnowboardjackenDer richtige Look für die Piste! Stöber jetzt in den aktuellen Snowboardjacken von Burton, Analog, Billabong, Horsefeathers, Nitro, Oakley und anderen in unserem Snowboard Shop!
Zu den Snowboardjacken...

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz