Weltbeste Freerider treffen beim Big Mountain Pro aufeinander:

Vom 3. bis 10. Februar werden bei der dritten Auflage des Big Mountain Pro wieder 12 der weltbesten Freerider auf Snowboard und Ski aufeinander treffen, um den vielseitigsten unter sich zu küren.

Freerider beim Big Mountain Pro.  Foto: Flo HagenaIm Jahr 2009 wechselt die auf 12 Teilnehmer reduzierte Gruppe aus sechs Snowboardern und sechs Skifahrern von Chamonix zurück in die zentralen österreichischen Alpen. Am Format des Contests hat sich dabei nicht viel verändert.

Wieder werden die Freerider eine Woche Zeit haben, um im weiten Reich der Berge die besten Linien für sich zu finden und im Rider internen Judging den komplettesten Ride unter sich auszumachen. Welcher österreichische Ort könnte besser als Startpunkt dieser Tour dienen, als das Mekka des Freeridings St. Anton. Am Fuße des Arlbergs werden die Rider am 3. Februar 2009 auf ihre Reise gehen.

Eine entscheidende Änderung wurde an der Art des Trips vorgenommen. Um den Fahrern die besten Bedingungen in Punkto Schnee und Colouirs (Felsvorsprünge) bieten zu können, wurde ihnen das Korsett einer geplanten Route genommen. So ist es der Gruppe möglich, das Optimale aus den sieben Tagen herauszuholen und weit ins alpine Hinterland vorzudringen - einige Aufstiege inbegriffen.

Ein gewisser Expeditionscharakter ist somit dem diesjährigen Big Mountain Pro mit Unterkünften in abgelegenen Berghütten und ständigem „Hike and Ride“ nicht abzusprechen.

Schließlich werden die Starter zwischen dem 8. und 10. Februar 2009 in ihrem Zielort Saalbach-Hinterglemm eintreffen, um in der abschließenden Judging-Session den besten Freerider overall, besten Snowboarder und besten Freeskier unter sich zu krönen. Insgesamt steht ein Preisgeld von 60.000 US Dollar auf dem Spiel. Das große Finale erwartet die Rider dann definitiv am 10. Februar bei der spektakulären Abschlussparty in Saalbach.

Die teilnehmenden Rider sind: Jeremy Jones, Eric Themel, Fredrik Eversen, Xavier de la Rue, Mitch Toelderer, Stefan Gimpl (alle Snowboard) und Cody Townsend, Loris Falquet, Richard Permin, Thomas Diet, Arnaud Rougier, Jeremie Heitz (alle Ski).

Geschrieben von FUNSPORTING-Autor Bastian Bäumer, der vor Ort vom Big Mountain Pro für uns berichten wird.

veröffentlicht am 02.02.2009

Air & Style in Innsbruck.  Foto: Air & Style
Snow

Colin Frei gewinnt Air & Style 2009 in Innsbruck

Der Sieger des Billabong Air & Style Innsbruck 2009 heißt Colin Frei. Der 20-jährige Schweizer setzte sich in der 12,20 Meter hohen Quarterpipe im restlos ausverkauften Bergisel Stadion gegen den lange führenden Peetu Piiroinen (FIN) und Olivier Gittler (FRA) durch.

Snow

Freeski Videos

Du bevorzugst zwei Bretter statt einem? Kein Problem! Unser Freeski-Video Channel bringt Dir immer frische Filme von Events und Trailer.

Snow

Snowboard Videos

Sei dabei, wenn sich Snowboarder waghalsig die Hänge hinunterstürzen oder spektakuläre Tricks zeigen. Immer up-to-date mit Berichten und Liveübertragungen von vielen Snowboard-Events.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Skiurlaub

Jetzt eine unvergessliche Skireise buchen:
Günstiger Winterurlaub in den Alpen!!

Schneehöhen Ticker

powered by

Offizieller Partner

Snowboard Specials

Snowboard Videos
Videos und Clips

Snowboard Shop
Snowboards, Boots, Bindungen, Brillen, Bekleidung

Snowboard RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Skiurlaub & Snowboard Urlaub
Jetzt buchen!

Newsletter
Jetzt anmelden!

Snowboardjacken

SnowboardjackenDer richtige Look für die Piste! Stöber jetzt in den aktuellen Snowboardjacken von Burton, Analog, Billabong, Horsefeathers, Nitro, Oakley und anderen in unserem Snowboard Shop!
Zu den Snowboardjacken...

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz