Swatch O’Neill Big Mountain Pro 2007 gestartet:

Am ersten Tag des Swatch O’Neill Big Mountain Pro 2007 trafen 16 der besten Snowboarder und Freeskier im Schweizer Wintersportort Laax ein, um gemeinsam den Start des Freeride Events zu feiern.

 Die Organisatoren, allen voran Nicolas Hale-Woods, hießen die Rider willkommen und freuten sich über das hochkarätige Starterfeld sowie die Aussichten auf außergewöhnliche Freerideaction bei diesem neuen, mobilen Eventformat. Bernhard Ritzer von O’Neill sagte: „Wir haben diesen Event schon seit vielen Jahren geplant und es ist einfach großartig, so viele gute Rider hier zu sehen. Wir möchten den Event Giles Voirol widmen, der vielen von uns ein guter Freund war und dessen Geist uns zweifellos über die nächsten 10 Tage begleiten wird.“

Pünktlich um 20.00 Uhr versammelten sich alle Anwesenden zur Kick Off Party in der Lounge des Riders Palace. Dave Mailman –  der Mann am Mikrofon – stellte alle Teilnehmer vor und wechselte dabei in der für ihn typischen und souveränen Art zwischen Englisch und Französisch. Jeder Rider wurde von den Zuschauern mit einem herzlichen Applaus auf der Bühne begrüßt. 

Als sich alle Teilnehmer auf der Bühne versammelt hatten, war nicht mehr zu übersehen, dass dieser Event das who-is-who der Freerider zusammen gebracht hatte. Angefangen vom Big Mountain Rider of the Year Jeremy Jones über den legendären Steve Klassen und die neue Welle von freestyleorientierten Ridern wie Jonas Emery und Jules Reymond aus der Schweiz. Offensichtlich mächtig beeindruckt von der Anwesenheit seiner Kollegen meinte der Österreicher Stefan Gimpl: „Es ist großartig hier zu sein und mit diesen erstklassigen Ridern gemeinsam auf der Bühne zu stehen. Ich hoffe, dass der Neuschnee dafür sorgen wird, dass die nächsten 10 Tage für uns alle unvergesslich werden.“

Stefan GimplAuch bei den Skifahrern stehen einige klangvolle Namen, wie der Franzose Seb Michaud und die Skandinavier Kaj Zackrisson und Sverre Liliequist auf der Startliste. Mit ihrer enormen Freerideerfahrung hoffen die Drei, jüngere Fahrer wie das US Talent Cody Townsend in Schach zu halten. Cody stammt aus dem Kalifornischen Big Wave Mekka Santa Cruz und war sichtlich erfreut in den Alpen zu sein: „Es ist schon verrückt. Vor wenigen Tagen war ich noch beim Surfen in Kalifornien und jetzt trete ich gegen all diese Wahnsinns-Skifahrer an. Das ist der Hammer!“

Nachdem die Präsentation der Teilnehmer vorüber war, öffneten die Eisbar und das Barbecue wurde angeheizt. Begleitet vom Sound der Band mit dem kuriosen Namen Pussywarmers begann eine gesellige Party. Und was erwartet uns Morgen? Gleich in der Früh wird sich die Crew auf den Weg Richtung Westen machen um bei blauem Himmel den Powder aufzuspüren. Dran bleiben… die nächsten neun Tage haben noch einiges zu bieten!

Der Big Mountain Pro ist auf dem Weg in die Westschweiz

Der Swatch O’Neill Big Mountain Pro 2007 startete am Freitag um 6.30 Uhr mit der Analyse der Wetterlage und den zu erwartenden Schneebedingungen. Die Organisatoren beschlossen mit der gesamten Eventcrew in die Westschweiz aufzubrechen, wo das kleine Resort Bruson, ganz in der Nähe von Verbier, das Ziel sein sollte.

Der frühe Start in den Tag sollte gewährleisten, dass alle Rider zu einer ersten Freeride Session am Nachmittag zusammenkommen und sich an die Schneeverhältnisse gewöhnen. Gerade die aus Übersee angereisten Teilnehmer hatten so die Möglichkeit die Reisestrapazen abzulegen uns sich ohne Wettkampfdruck einzufahren.

Trotz ergiebiger Schneefälle und starker Bewölkung genossen die Rider einige längst ersehnte Powderruns im Wald. Die relativ warmen Temperaturen, unter denen die gesamten Europäischen Alpen derzeit leiden, führten allerdings zu ziemlich schweren Tiefschneeverhältnissen an denen sich so mancher Fahrer erst einmal gewöhnen musste. Jeremy Jones, der mehrfache Big Mountain Rider of the Year kommentiere die Situation so: „Ich bin erst vor drei Tagen aus den USA hier angekommen und ich genieße es jedes Mal aufs Neue in Europa zu sein. Die Schneegrundlage ist gut und die kommenden zehn Tage werden sicher eine Menge Spaß machen, vor allem wenn es noch etwas kälter wird.“

Die Shapecrew des Events war schon vor der Ankunft der Teilnehmer aktiv und stellte im oberen Teil des Resorts einen beachtlichen Kicker auf. Es dauerte nicht lange bis die freestyleorientierten Rider die ersten Tricks zeigten und den anwesenden Fotografen somit ein wenig Arbeit bescherten. Der Österreicher Stefan Gimpl präsentierte einige stylische Backflips, Jonas Emery konnte seinen Switch Backside Rodeo 540 fast stehen und Jules Reymond punktete mit einigen schönen cleanen Frontside 360. Auch Cyril Neri nutzte die Gelegenheit den Anwesenden zu zeigen, dass auch er in der Luft eine ganze Portion Style besitzt. Mehr Details zu den gestandenen Tricks der Rider gibt es nach dieser ersten Warmup Session im weiteren Verlauf des Contests.

Der einzige Wehmutstropfen and diesem Nachmittag war die Knieverletzung von Freeride Legende Steve Klassen. Für ihn wird es unmöglich sein den Big Mountain Pro fortzusetzen so dass der erfahrene Schweizer Freerider Alex Coudray seinen Startplatz einnimmt. Wir alle wünschen Steve eine schnelle Genesung und hoffen ihn im nächsten Jahr wieder am Start zu sehen.

Nachdem alle Rider ihre Session am Berg beendet hatten, traf man sich auf dem Parkplatz, tauschte die Erfahrungen des ersten Tages aus und spekulierte über das Terrain, welches in den nächsten Tagen befahren werden sollte. Ein geselliges Raclette in einem gemütlichen Lokal in Le Châble war für alle Fahrer der perfekte Abschluss.

Morgen gibt es weitere Updates vom Swatch O’Neill Big Mountain Pro 2007.

veröffentlicht am 04.03.2007

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Skiurlaub

Jetzt eine unvergessliche Skireise buchen:
Günstiger Winterurlaub in den Alpen!!

Schneehöhen Ticker

powered by

Offizieller Partner

Snowboard Specials

Snowboard Videos
Videos und Clips

Snowboard Shop
Snowboards, Boots, Bindungen, Brillen, Bekleidung

Snowboard RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Skiurlaub & Snowboard Urlaub
Jetzt buchen!

Newsletter
Jetzt anmelden!

Snowboardjacken

SnowboardjackenDer richtige Look für die Piste! Stöber jetzt in den aktuellen Snowboardjacken von Burton, Analog, Billabong, Horsefeathers, Nitro, Oakley und anderen in unserem Snowboard Shop!
Zu den Snowboardjacken...

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz