Austrian Freeski Open 2013:
X Games Champion triumphiert

Ein topbesetztes Starterfeld führte bei den Austrian Freeski Open dazu, dass der österreichische Meister bereits in der Qualifikation gekürt wurde. Den Gesamtsieg machte die internationale Elite im Finale unter sich aus.

Austrian Freeski Open 2013.  Foto: Matthias RhombergNach seinem Erfolg bei den Winter X Games hat der US-amerikanische Freeski-Superstar Nick Goepper auch die Austrian Freeski Open 2013 gewonnen. Am 2. März setzte er sich bei dem Slopestyle-Contest im Snowpark Kitzsteinhorn gegen den Briten James Woods und seinen Landsmann McRae Williams durch.

Austrian Freeski Open 2013: Kein Österreicher im Finale

Austrian Freeski Open 2013.  Foto: Matthias RhombergDas Setup im perfekt präparierten Snowpark Kitzsteinhorn bestand aus verschiedenen Raillines, einem Gapjump und zwei großen Kickern. Im Finale der besten zehn Rider hatte Jeder drei Runs, von denen der beste gewertet wurde. Allerdings schaffte kein österreichischer Rider die Qualifikation für das Finale. Bester Local war Luca Tribondeau aus Kärnten, der damit zum Austrian Champ ernannt wurde.

Den Winning-Run zeigte Nick Goepper gleich in seinem ersten Lauf. Er stand unter anderem zwei Double Corks und wurde dafür von den Judges mit 93,50 Punkten belohnt. Auf dem zweiten Rang landete der Brite James Wood, der ebenfalls zwei Double Corks in den Schnee hämmerte. Der letzte Podiumsplatz ging an McRae Williams aus den USA.

Austrian Freeski Open 2013.  Foto: Tom Bause Stimmen zu den Austrian Freesi Open 2013

„Ich war zum ersten Mal bei den Austrian Freeski Open und wusste nicht, was mich erwartet“, sagte Nick Goepper (USA). „Der Kurs war super, der Berg war beeindruckend, das Essen köstlich und die Leute hier sehr freundlich – ich hatte eine großartige Zeit hier!“

Austrian Freeski Open 2013.  Foto: Matthias RhombergAuch James Woods freute sich: „Es war ein fantastischer Tag. Das Niveau bei den Austrian Freeski Open wird von Jahr zu Jahr höher. Ich bin zum sechsten Mal dabei und habe es jetzt endlich auf das Podium gebracht. Ich bin unglaublich happy, es hat bei dieser entspannten Atmosphäre heute riesig Spaß gemacht!“

Weitere Infos bekommt ihr auf der Website der Austrian Freeski Open 2013.

Atomic Airtime: Austrian Freeski Open Final Day from ATOMIC SKIING on Vimeo.

veröffentlicht am 04.03.2013
Bildergalerie

Antti Ollila bei den Austrian Freeski Open.  Foto: Christoph Schoech
Freeski

Erste Ergebnisse bei den Austrian Freeski Open

Bei den Austrian Freeski Open 2010 im Kitzsteinhorn Mellow Park konnten sich bereits die ersten Sieger feiern lassen: Die Australierin Anna Segal gewann den Contest der Ladies am Donnerstag, bei den Rookies siegte der Finne Antti Ollila.

Der zweitplatzierte Elias Ambühl.  Foto: Christoph Schoech
Freeski

Austrian Freeski Open 2011: Hatveit ist der Man of the Day

Bei erstklassigen Bedingungen siegte Hatveit, der X Games-Sieger von 2008, in einem spannenden Wettbewerb im Snowpark Kitzsteinhorn. Zweiter wurde Elias Ambühl (SUI) vor Roy Kittler (GER).

Austrian Freeski Open 2012.  Foto: Matthias Rhomberg
Freeski

Austrian Freeski Open 2012: Skandinavier vorne beim Jubiläum

Am Samstag. den 10. März 2012 feierten die Austrian Freeski Open zusammen mit über 200 internationalen Freeskiern ihr zehnjähriges Bestehen. Die Skandinavier dominierten das Trickfeuerwerk; checkt hier den Highlight-Clip der Austrian Freeski Open!

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Aktuelle Schneehöhen

powered by

Der Skihallen Test

Wir haben Deutschlands Skihallen für Euch getestet!
SnowDome Bispingen
Skihalle Neuss
Alpincenter Bottrop

Hier geht es zum großen Skihallen Test!

Freeski Specials

Freeski News
Aktuelle Berichte und News

Freeski Videos
Videos und Clips

Freeski RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Skiurlaub
Jetzt buchen!

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz