Antti Autti entreißt Scotty Lago die TTR-Führung:

Davos, Schweiz. Antti Autti katapultierte sich beim O´Neill Evolution in Davos an die Spitze der TTR Weltrangliste, während Nicolas Müller dafür sorgte, dass der Titel in der Schweiz blieb.

Die Spannung beim Finale der Superpipe am Freitag war dem Zerreißen nahe, im Hinblick auf die anstehenden Veränderungen in der TTR Weltrangliste. Bis zum Schluss verteidigte sich der bis dato TTR Weltranglistenerste Scotty Lago (USA) gegen die starke Konkurrenz der TTR Top 10, Travis Rice (USA), Danny Davis (USA) und TTR World Champion Titelverteidiger Mathieu Crepel (FRA). Aber es war Antti Autti (FIN), der am Ende dominierte.

Er mixte einen hohen inverted Frontside 1080 (kopfüber) mit einem Switch Frontside 900 (rückwrts angefahren), mit sehr schön ausgeführten Straight Airs und einem sauberen Backside Alley-Oop 720 und sicherte sich so seinen ersten ONeill Evolution Titel, 1000 TTR Rangpunkte und einen soliden zweiten Platz in der TTR Weltrangliste, nur 20 Punkte entfernt von dem bis dahin noch Führenden Lago (USA).Die Gewinner

Der Kampf um die 1000 TTR World Tour-Punkte ging beim Finale der Quarterpipe am Samstag in die zweite Runde und entfachte unter den Fahrern ernstzunehmende Rivalität. Der Lokalmatador Nicolas Müller (CHE) attackierte die Quarterpipe mit unglaublich hohen und stylischen McTwists, um den ONeill Evolution Titel in der heimischen Schweiz zu behalten und um seinen Einzug in die TTR Top 5 zu sichern.

Aber alle Augen waren auf Autti gerichtet, der um jeden Punkt kämpfen musste, um Lago von der Spitzenposition zu verdrängen. Autti schaffte nach einem Gleichstand mit Pearce (USA) letztendlich den zweiten Platz, da seine zweitbeste Wertung höher war. Dieses Ergebnis machte es ihm möglich, Lago mit fast 60 Punkten Vorsprung vom TTR Weltranglisten-Thron zu stoßen, den der 12 lange Woche besetzt halten konnte.

“Ich bin so glücklich! Zum allerersten Mal TTR Welt Nr. 1. Ich werde versuchen meine Position so lange wie möglich zu halten. Mein Ziel für diese Saison ist es, weiterhin die TTR World Snowboard Tour mitzufahren und an der Spitze zu bleiben”, sagte Antti Autti triumphierend. Nicolas Müller, der Gorilla

Jamie Anderson (USA), die derzeitig Führende der TTR Tour der Frauen, bewies ihr Snowboarding-Talent sowohl in dem Finale der Superpipe als auch in dem der Quarterpipe. Sie behält nicht nur die Spitzenposition in der TTR Weltrangliste, sondern baut ihre Führung mit 325 Punkten aus. Der 13. Platz schadete ihrer Positionierung, nach dem Sieg in der Quarterpipe, nicht. Sie hat sechs TTR Resultate auf ihrem Konto und führt haushoch. Der amtierende TTR World Snowboard Tour Champion, Cheryl Maas (NLD) heftet sich an Andersons Fersen und platziert sich auf Platz 2 der TTR Weltrangliste. Gefolgt von der aufstrebenden, einheimischen Fahrerin Sina Candrian (SUI), die mit sehr viel Style den ONeill Evolution Superpipe Titel errang und auf somit auf Platz 3 der TTR Weltrangliste klettert.
veröffentlicht am 28.01.2007

Snow

Snowboard Videos

Sei dabei, wenn sich Snowboarder waghalsig die Hänge hinunterstürzen oder spektakuläre Tricks zeigen. Immer up-to-date mit Berichten und Liveübertragungen von vielen Snowboard-Events.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Skiurlaub

Jetzt eine unvergessliche Skireise buchen:
Günstiger Winterurlaub in den Alpen!!

Schneehöhen Ticker

powered by

Offizieller Partner

Snowboard Specials

Snowboard Videos
Videos und Clips

Snowboard Shop
Snowboards, Boots, Bindungen, Brillen, Bekleidung

Snowboard RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Skiurlaub & Snowboard Urlaub
Jetzt buchen!

Newsletter
Jetzt anmelden!

Snowboardjacken

SnowboardjackenDer richtige Look für die Piste! Stöber jetzt in den aktuellen Snowboardjacken von Burton, Analog, Billabong, Horsefeathers, Nitro, Oakley und anderen in unserem Snowboard Shop!
Zu den Snowboardjacken...

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz