10 Fragen an Fabian Türtscher:

Als Idol hat sich der 14-jährige Snowboarder den Superstar Shaun White ausgesucht, da der genauso wie Fabian sowohl Snowboard als Skateboard fährt. Noch vieles mehr über Fabian erfahrt ihr in unserem Interview.

Fabian Türtscher.  Foto: Privat1. Was wärst Du heute, wenn nicht Snowboarder? 
Dann wäre ich wohl oder übel Freeskier.

2. An welches Snowboard-Highlight erinnerst Du dich am liebsten zurück?
Mein erster Contest, Das war die Boardermania 2006 im Kleinwalsertal. Da habe ich den 1. Platz gemacht und konnte es kaum glauben.

3. Was sagen Deine Eltern dazu?
Sind stolz auf mich und unterstützen mich wo immer es geht.

4. Hast Du Vorbilder? Was macht für dich einen „herausragenden“ Snowboarder aus? 
Ja, Shaun White, weil er Snowboard- und Skateboardprofi ist. Ein herausragender Snowboarder zeichnet sich für mich durch seine Menschlichkeit und Fairness aus.

5. Ziele für diese Saison? 
In der "Wir Schanzen Tournee" unter die ersten 3 kommen und ein paar neue Tricks dazu lernen, um mich weiter zu verbessern. Das sind meine Ziele für die kommende Saison.

6. Wo siehst Du das Snowboarden in 10 Jahren?  Und wo siehst Du dich persönlich?
Vielleicht hat man bis dahin schon künstlichen Pulverschnee erfunden. Dann könnte man shredden gehen, wann immer man will. Das wäre super. Mich persönlich sehe ich als Tour-Guide für Heliboarding in Alaska, aber in echtem Pulverschnee.

7. Rituale: Wie bereitest Du Dich auf einen Wettkampf vor?
Eigentlich bereite ich mich nicht sonderlich vor. Ich übe meine Tricks und lasse sie mir vor dem Contest noch einmal durch den Kopf gehen. Am besten läuft es, wenn mich alle meine Freunde unterstützen und mir die Daumen drücken.

8. Was war -gefühlt- dein größter Erfolg? Was deine größte Niederlage?
Bei der Iron-Night 2006 beim Kids-Contest bin ich fünfter geworden und habe unverhofft die Wildcard erhalten und durfte bei den Erwachsenen mitfahren und belegte von 40 Teilnehmern den 19. Platz und war somit der Bestplatzierte der Kids.

9. Was ist „wahrer Luxus“ und wo würdest gerne mal Boarden gehen?
Eine Wintersaison unverletzt durchzustehen. Ich würde gerne mal in die Rocky Mountains zum Heliboarding oder zum Boarding generell.

10. Wie sieht ein Wochenende ohne Snowboarden aus? Und was machst du den Sommer über?
Kommt äußerst selten vor, da ich fünf Minuten vom Snowpark entfernt wohne. Im Sommer fahre ich genauso gern Skateboard wie im Winter Snowboard. Außerdem fahre ich auch gern mit meinem Trial-Motorrad durch das Gelände.

Vielen Dank für das Interview und viel Erfolg weiterhin!

veröffentlicht am 18.11.2008

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Skiurlaub

Jetzt eine unvergessliche Skireise buchen:
Günstiger Winterurlaub in den Alpen!!

Schneehöhen Ticker

powered by

Offizieller Partner

Snowboard Specials

Snowboard Videos
Videos und Clips

Snowboard Shop
Snowboards, Boots, Bindungen, Brillen, Bekleidung

Snowboard RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Skiurlaub & Snowboard Urlaub
Jetzt buchen!

Newsletter
Jetzt anmelden!

Snowboardjacken

SnowboardjackenDer richtige Look für die Piste! Stöber jetzt in den aktuellen Snowboardjacken von Burton, Analog, Billabong, Horsefeathers, Nitro, Oakley und anderen in unserem Snowboard Shop!
Zu den Snowboardjacken...

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz