COS Junior Cup:
Skateboard-Nachwuchs gesucht!

In diesem Jahr gibt es eine eigene Serie für den Nachwuchs: Der C.O.S. geht mit dem Junior Cup in Serie und kürt auf seiner Tour quer durch Deutschland sechs regionale und einen überregionalen Juniorenmeister im Skateboarding!

 Seit mehr als zehn Jahren richtet der Verein zur Förderung der Jugendkultur e.V. aus Münster unter dem Synonym Club of Skaters (C.O.S.) die Deutsche Meisterschaftsserie der Skateboarder aus. Dort geht es nur für Profis zur Sache, die neben dem entsprechenden Können auch Sponsoren vorweisen müssen, um teilnehmen zu können.

Für den ungesponserten Nachwuchs bis zum Alter von (einschließlich) 16 Jahren blieb
bisher nur einmal im Jahr der Junior Cup in Münster als Möglichkeit, sich mit Gleichgesinnten zu messen.

„Im Vordergrund steht das Erlebnis und nicht das Ergebnis, das möchten wir den
Kids vermitteln“ begründet Tilman Göbel, 1. Vorsitzender des Vereins, das Konzept.
Deshalb ist auch das Rahmenprogramm ein wichtiger Teil der Veranstaltung: „Bei einem kostenloses Barbecue sollen die Teilnehmer sich entspannen können, damit gar nicht erst Wettkampfstress aufkommen kann“ merkt er an.

Selbst wer nicht einen der zahlreichen Sachpreise oder gar einen Titel als Juniorenmeister mit nach Hause nimmt, soll nicht enttäuscht die Lust auf den nächsten Contest verlieren, sondern sich über einen schönen Tag auf dem Skateboard freuen können.

Das Highlight der sechs Stopps umfassenden Tour ist das Superfinale, das im Rahmen des Finales der Deutschen Skateboardmeisterschaften in Hamburg stattfindet. Die regionalen Sieger reisen auf Kosten des C.O.S. an und werden vor Ort von Profis gecoacht und von Jugendreiseleitern betreut. Hier können sie sich den Teilnehmern des PlayStation C.O.S. Cups und damit der professionellen deutschen Skateboardszene zeigen.

Der Deutsche Juniorenmeister bekommt eine Wildcard für das Finale der DM und hat
die Chance, bei den ganz Großen mitzufahren.

Der Contestablauf
Gefahren wird in Heats von 15 bis 20 Startern. Nach einer Aufwärmphase hat jeder Fahrer zunächst einen Lauf von einer Minute Länge. Hierbei gibt es keine Pflichtelemente wie bei anderen Sportarten. Der Fahrer stellt seinen Run nach eigenem Konzept zusammen. Dieser Run wird von 5 Punktrichtern (Judges) nach Flüssigkeit, Vielseitigkeit, Menge und Ausführung der gezeigten Tricks auf einer Skala von 0-100 Punkten bewertet.

Die drei Besten der Qualifikation sind direkt für das Finale gesetzt, 30 Weitere
qualifizieren sich für das Semifinale. Im Semifinale gibt es zwei Heats á 15 Fahrer, jeder Fahrer hat zwei Läufe (s.g. Runs) zu je 45 Sekunden.

15 Finalisten haben dann wiederum zwei Mal 45 Sekunden Zeit, um ihr Können zu beweisen und den Titel des regionalen Juniorenmeisters zu ergattern. Beim Superfinale in Hamburg fahren die Sieger der sechs Tourstopps um die überregionale Meisterschaft und um eine Wildcard für den PlayStation C.O.S. Profi Cup.

Die Daten der Tour 2007:
02.06.2007 Berlin, Mellow Park
16.06.2007 Aurich, Playground Skatehall
23.06.2007 Trier, Skatepark
15.07.2007 Hof, Skatepark
04.08.2007 Wörth am Rhein, Skatepark
18.08.2007 Münster, Skaters Palace
28.-30.09.2007: Superfinale beim PlayStation C.O.S. Cup Pro
Hamburg, I-Punkt Skateland

veröffentlicht am 25.04.2007

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Skateboard Lexikon

Skateboarden von A bis Z: Skateboard Lexikon
Video Tutorials: Skateboard Tricks
Hier findest Du jede Menge Videos mit Skateboard Tricks.

Skateboard Specials

Skateboard News
Aktuelle Berichte und News

Skateboard Videos
Videos und Clips

Skateboard RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz