Red Sea Kitesurf World Cup 2014 - Mission Impossible?:
Rodwald fordert Weltelite!

Nach einem guten Start in die neue Saison visiert der deutsche Kiteboarder Mario Rodwald beim PKRA World Cup in Ägypten eine Podiumsplatzierung an.

Mario Rodwald beim Training.  Foto: VeranstalterNach einem starken Auftritt beim PKRA Freestyle World Cup in Frankreich ist Deutschlands bester Kitesurfer Mario Rodwald weiter im Aufwind. In Frankreich wurde der Rendsburger Siebter und verlor dabei erst nach hartem Kampf gegen den ehemaligen Weltmeister Youri Zoon aus den Niederlanden. Als nächster Tourstopp steht nun der Red Sea Kitesurf World Cup in Ägypten auf dem Programm, wo der Freestyle-Experte einen weiteren Schritt nach vorne machen möchte.

Gute Aussichten für Rodwald

Mario Rodwald beim Training.  Foto: VeranstalterNach der harten Freestyle-Battle in Frankreich zeigte sich Mario Rodwald optimistisch für den nächsten Tourstopp in Ägypten: "Ich musste bei auffrischendem Wind meinen Kite während des Laufs gegen Youri wechseln. Das hat viel Zeit gekostet. Aber ich komme immer näher an die absoluten Top-Fahrer heran und bin sehr optimistisch für Ägypten“.

Ende Mai macht die PKRA World Tour dann zum ersten Mal im Land der Pharaonen Halt. Schauplatz des Wassersport-Highlights ist das Palm Royale Soma Bay: Hier wollen Mario Rodwald und seine deutsche Landsfrau Sabrina Lutz am Roten Meer ganz vorn mitmischen.

Top Fahrerfeld in Ägypten

Mario Rodwald beim Training.  Foto: VeranstalterEin gutes Ergebnis wird in Ägypten aber umso schwerer, denn es haben sich nahezu alle Top-Rider für das Event am Roten Meer angemeldet. Insgesamt werden 60 Athleten aus 20 Nationen in Ägypten nicht nur um wertvolle Weltranglistenpunkte, sondern auch um ein Rekordpreisgeld von 57.000 Dollar kämpfen. Nie zuvor wurde bei einem Kitesurf World Cup für eine einzelne Disziplin soviel Geld ausgeschüttet.
 
„Die Kitesurf-Bedingungen dort sind fantastisch. Man hat immer konstanten Wind und kann seine ganze Palette an Tricks zeigen. Wenn man etwas braucht, wird man von der Crew der Wassersportschule Point Break optimal unterstützt. Ich peile Rang vier an, vielleicht klappt es sogar mit einem Platz auf dem Podium“, so Mario Rodwald.

Weitere Informationen finden sich auf der Website des PKRA Kitesurf World Cup 2014.

veröffentlicht am 07.05.2014

Kitesurf World Cup St. Peter-Ording 2013.  Foto: Sebastian Schöffel / HOCH ZWEI
Kitesurf

Kitesurf World Cup 2013: Heimsieg in St. Peter-Ording

Mit Christine Bönniger hat zum ersten Mal eine Deutsche den Sieg bei der größten Kitesurf-Veranstaltung der Welt in St. Peter-Ording errungen.

Kitesurf World Cup St. Peter-Ording 2013.  Foto: Sebastian Schöffel / HOCH ZWEI
Kitesurf

Alle Bilder vom Kitesurf World Cup St. Peter-Ording 2013

Den großartigen Sieg von Christine Bönniger in St. Peter-Ording nehmen wir zum Anlass, für euch im großen Special noch einmal alle Bilder, Videos und Infos zum größten Kitesurf-Event der Welt zusammenzufassen.

Red Bull King of the Air 2014: Flugshow vor Kapstadt.  Foto: Kolesky/Nikon/RedBullContentPool
Kitesurf

Red Bull King of the Air: Kapstadt trägt Orange

Mit einem Dreifachsieg beim Red Bull King of the Air 2014 haben die holländischen Kitesurfer eindrucksvoll ihre Vormachtstellung in der Disziplin Freestyle unter Beweis gestellt.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Kitesurfen auf Fuerteventura

Kommt mit uns zu einem der beliebtesten Kitesurf-Lernreviere der Welt!

Jetzt Kitereise Fuerteventura buchen!

Kitesurf Shop

Kitesurf Specials

Kitesurf News
Aktuelle Kite Berichte und News

Kitesurf Videos
Videos und Clips

Kitesurf RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Kitesurf Shop
Kiteboards, Kites und Wetsuits...

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz