Kitesurf World Cup 2013:
Zwischen Flaute und Sturm

Nachdem die Kitesurfer in St. Pete-Ording am Samstagmorgen bei Flaute am Strand saßen, gab der Wind am späten Nachmittag richtig Gas.

Kitesurf World Cup St. Peter Ording 2013.  Foto: Sebastian Schöffel / HOCH ZWEINachdem der Eröffnungstag des Kitesurf World Cup in St. Peter-Ording 2013 zunächst von absoluter Flaute geprägt war, startete der Wind dann am Nachmittag so richtig durch: So konnten am späten Nachmittag die ersten Freestyle-Heats des Jahres 2013 begonnen werden. Da der Wind auch am nächsten Tag noch unbeirrt weiterbließ, wurde das Event am Sonntag bereits um 8 Uhr 30 fortgesetzt.

Enttäuschung in St. Peter Ording

Kitesurf World Cup St. Peter Ording 2013.  Foto: Sebastian Schöffel / HOCH ZWEIFür die deutschen Sportler liefen die ersten beiden Tage des Kitesurf World Cups in St. Peter-Ording 2013 allerdings nicht nach Plan. Nachdem der 13-jährige Nachwuchs-Kiteboarder Jan-Philipp Ehm bereits am Samstag die Segel streichen musste, verabschiedeten sich noch elf weitere nationale Rider.

Besonders Vize-Europameisterin Sabrina Lutz war mit ihrer Leistung unzufrieden: "Ich hatte mir viel vorgenommen, jetzt hoffe ich auf die Verliererrunde, um mich so noch nach vorne kämpfen zu können."

Kitesurf World Cup St. Peter Ording 2013.  Foto: Sebastian Schöffel / HOCH ZWEIMit dem Europameister Mario Rodwald gelang dann aber doch noch einem deutschen Rider ein erfolgreicher Start in das Event: Der 23-jährige Rendsburger war dank einer Wildcard für das Hauptfeld gesetzt und konnte dort auf ganzer Linie überzeugen. "Die Konkurrenz in St. Peter-Ording ist unglaublich stark. Ich trete hier gegen die Besten der Besten an und möchte unbedingt unter die Top-Five“, sagte Rodwald.

Kitesurf World Cup 2013: It's Slalom Time

Kitesurf World Cup St. Peter Ording 2013.  Foto: Sebastian Schöffel / HOCH ZWEIIn der zweiten Runde des Kitesurf World Cup 2013 in St. Peter-Ording bekommt es Mario allerdings mit einem absoluten Schwergewicht der Kitesurf-Szene zu tun: Der Niederländer Kevein Langeree konnte schon mehrmals den Sieg am Nordseestrand erringen. Der 24-Jährige hat großen Respekt vor „Super-Mario“, hofft aber auf eine Serie: „Mario ist ein Top-Fahrer, ich bin schon mehrfach in Deutschland gegen ihn gefahren und habe immer gewonnen. Das soll auch so bleiben.“

Das deutsch-holländische Duell wird aller Voraussicht nach erst Ende der Woche über die Bühne gehen: Dann sind wieder perfekte Bedingungen für die Freestyler vorhergesagt. Doch auch ohne die Luftakrobaten wird es am Nordseestrand nicht langweilig: Für den 15. Juli sind die ersten Wettfahrten in der Disziplin Slalom angesetzt.

Kitesurf World Cup St. Peter Ording 2013.  Foto: Sebastian Schöffel / HOCH ZWEIDann wird neben der neunfachen Weltmeisterin Kristin Boese auch die Zweitplatzierte des Vorjahres Christine Bönninger in das Geschehen eingreifen. Besonders die junge Kielerin Bönninger ist in diesem Jahr heiß auf ihren ersten Sieg in St. Peter-Ording: Im letzten Jahr wurde sie kurz vor dem Ende des Finallaufs noch auf den zweiten Platz verwiesen.


Weitere Infos findet ihr auf der Website des Kitesurf World Cup St. Peter Ording 2013.

veröffentlicht am 15.07.2013
Bildergalerie

Vizeweltmeisterin Kristin Boese beim Kitesurf World Cup 2012 in St. Peter-Ording.  Foto: Philipp Szyza
Kitesurf

Kitesurf Word Cup 2012 in St. Peter-Ording: Kristin Boese auf Podest

Beim Kitesurf World Cup in St. Peter-Ording standen zwei Spanier ganz oben auf dem Siegertreppchen. Doch auch eine deutsche Dame kämpfte sich bis ins Finale der Airstyler vor.

Kevin Langeree, Youri Zoon und Alex Pastor beim Kitesurf World Cup 2012 in St. Peter-Ording.  Foto: Philipp Szyza
Kitesurf

Kitesurf World Cup 2012 in St. Peter-Ording: Holländer fliegt zum Sieg

Finalkampf beim Kitesurf World Cup am Ordinger Strand: Auch im Freestyle stehen die Gewinner fest. Dem ein oder anderen dürften sie bereits aus den Vorjahren bekannt vorkommen.

Kitesurf World Cup 2012 in St. Peter-Ording.  Foto: HOCH ZWEI / Philipp Szyza
Kitesurf

Kitesurf World Cup 2012 in St. Peter-Ording: Auf der Zielgeraden überholt

Herzschlagfinale zum Abschluss des Kitesurf World Cups 2012 in St. Peter-Ording: Die Favoritin Christine Bönniger erleidet eine bittere Niederlage und schrammt am ersten Platz vorbei.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Kitesurfen auf Fuerteventura

Kommt mit uns zu einem der beliebtesten Kitesurf-Lernreviere der Welt!

Jetzt Kitereise Fuerteventura buchen!

Kitesurf Shop

Kitesurf Specials

Kitesurf News
Aktuelle Kite Berichte und News

Kitesurf Videos
Videos und Clips

Kitesurf RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Kitesurf Shop
Kiteboards, Kites und Wetsuits...

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz