SEAT Kitesurf-Trophy in Dahme:
Startschuss für deutsche Kite-Elite

Die deutsche Kitesurf-Elite traf sich im Ostseebad Dahme auf Sylt, um den Start der Seat Kitesurf-Trophy 2010 zu feiern. Bei schwierigen Windbedingungen und Sonnenschein fanden mehr als 60 Rider den Weg nach Dahme.

Mario Rodwald 19 Jahre aus Rendsburg bei der Kitesurf-Trophy 2010.  Foto: Brand Guides Bei schwierigen Windbedingungen aber strahlendem Sonnenschein ist am Wochenende im Ostseebad Dahme die Seat Kitesurf-Trophy 2010 gestartet. Mehr als 60 der besten Kitesurfer aus ganz Deutschland kämpften in den Disziplinen Freestyle und Race gegeneinander.

Die Veranstaltung in Dahme ist der Auftakt zur Deutschen Meisterschaft im Kitesurfen, die im August auf Fehmarn endet. Der Rendsburger Mario Rodwald machte von Anfang an deutlich, dass er sich auch in diesem Jahr zum vierten Mal den Meistertitel in der Disziplin Freestyle holen will.

Er setzte sich in einem schwierigen Finale gegen Niklas Hundgeburth (Berlin) durch. Der Berliner hatte die Seat
Kitesurf-Trophy vor fünf Jahren gewonnen und feierte jetzt mit seinem zweiten Platz in Dahme ein spektakuläres Comeback.

Niklas Hundgeburth gab sich nach dem Finale ganz cool: „Ich hatte ja genug Zeit zum trainieren“, sagte er. Mario Rodwald freut sich über den gelungen Start: „Der Wettkampf in Dahme war für mich eine gute Vorbereitung auf den Seat Kitesurf Worldcup im Juni auf Sylt.“

Auf Platz Drei landete Rick Jensen (22, Lutzhorn). Für eine Überraschung sorgte auch Anne Valvatne (Eberswalde). Die 28-jährige nahm zum ersten Mal an der Meisterschaftsserie teil und schaffte es auf Platz 1. „Ich kann nicht fassen,
dass ich schon beim ersten Mal gewinnen konnte. Aber ich hatte einfach Glück mit den Bedingungen. Beim nächsten Mal wird´s sicher schwieriger.“

Heike Wycisk (37; aus Berlin) landete mit einer überzeugenden Leistung auf dem zweiten Platz, Susanne Brill (21; aus Kiel) kam auf Platz Drei. Die Junioren, die mit 23 Teilnehmern die größte Startergruppe bildeten, konnten wegen der
schlechten Windverhältnisse keine Freestyle-Wettkämpfe starten.

In der Disziplin Race fanden dagegen Wertungsläufe statt. Florian Gruber (17, Garmisch-Partenkirchen) demonstrierte in seiner Paradedisziplin absolute Überlegenheit. Mit deutlichem Vorsprung kam der ausgezeichnete "Kitesurfer des Jahres 2009" vor Darian Rubbel (18, Steenfeld) und Robin Weißhardt (16, Alfter) ins Ziel. Beim Race der Herren bewies sich einmal mehr, dass diese Disziplin vor allem etwas für Taktiker und Routiniers ist.

Der 32-jährige Gunnar Biniasch aus Bad Soden war der schnellste Kiter in Dahme. Er setzte sich gegen Armin Harich (41, Bad Grassau) und Roy Rodwald (51, Rendsburg). Das Racing bei den Damen musste wegen schlechter Bedingungen abgesagt werden.

Die zweite Veranstaltung der Kitesurf Trophy 2010 findet an Christi Himmelfahrt vom 13. bis 16. Mai in Büsum statt und bietet als perfektes Rahmenprogramm für die Zuschauer das Kite & Rock Festival. Die Besonderheit an der Büsumer Nordseeküste sind die beiden großen natürlichen, von den Gezeiten unabhängigen Wasserbecken.

Kitesurf Trophy Siegerehrung Freestyle: Niklas Huntgeburth 2.Pl Mario Rodwald 1.Pl. Rick Jensen 3.Pl Foto: Brand Guides So können die Fahrer ihre Freestyle-Manöver auf einer dieser zwei maritimen Bühnen in unmittelbarem Blickfeld für den Zuschauer zeigen. Für das Tourfinale der Seat Kitesurf Trophy ist die Ostseeinsel Fehmarn Gastgeber vom 14. bis 16. August.

Am Südstrand haben die Teilnehmer die letzte Gelegenheit, Punkte für die Deutsche Meisterschaftswertung zu sammeln. Gewertet wird in den Disziplinen Freestyle und Race. Beim Freestyle werden die Sprünge und der Gesamteindruck der Kiter bewertet.

Für ihre Performance haben die Sportler acht Minuten Zeit und dürfen die Sprünge nur in einem bestimmten Bereich zeigen. Beim Race geht es um Geschwindigkeit und Taktik. Ein Dreiecksparcours muss absolviert werden und der schnellste Kiter gewinnt.

Weitere Infos zur SEAT Kitesurf-Trophy finden Sie unter www.kitesurf-trophy.de

FUNSPORTING ist Medienpartner der Kitesurf-Trophy 2010.

veröffentlicht am 04.05.2010

Reisen

Kitesurfen: Kiteschule auf Fuerteventura

Lerne Kitesurfen auf Fuerteventura. Der Name der Insel ist Programm - stetiger und starker Wind von März bis Oktober. Kommt mit uns zu einem der beliebtesten Kitesurf Lernreviere der Welt.

Kitesurf

Die Deutschen Kitesurf Hochschulmeisterschaften 2010

Für alle kitesurfbegeisterten Studenten werden auch 2010 von 19.09 bis 03.10 wieder die Kitesurf-Hochschulmeisterschaften im spanischen Tarifa stattfinden.

Kitesurf

Kitesurf Videos

Flieg nicht zu hoch, mein kleiner Freund! Hier gibt´s Kitesurf-Videos von vergangenen Events, Wettkämpfen und geilen Sessions auf dem Wasser. So könnt Ihr Euch die Zeit bis zum nächsten Kiteurlaub verkürzen!

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Kitesurfen auf Fuerteventura

Kommt mit uns zu einem der beliebtesten Kitesurf-Lernreviere der Welt!

Jetzt Kitereise Fuerteventura buchen!

Kitesurf Shop

Kitesurf Specials

Kitesurf News
Aktuelle Kite Berichte und News

Kitesurf Videos
Videos und Clips

Kitesurf RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Kitesurf Shop
Kiteboards, Kites und Wetsuits...

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz