Kiteboarding World Cup 2014 - Heimspiel für Spanier:
Kitesurf-Mekka Fuerteventura!

Zwei spanische Freestyler auf Heimspiel-Mission auf Fuerteventura: Liam Whaley und Gisela Pulido rockten den Kiteboarding World Cup 2014! Die deutsche Hoffnung landete abgeschlagen nur auf dem 17. Platz.

Kiteboarding World Cup Fuerteventura 2014.  Foto: TBAuch am letzten Wochenende drückte der Passatwind kräftig durch die Berge von Fuerteventura - ein Glück für die Teilnehmer des Kiteboarding World Cup 2014, der vom 18. bis 24. Juli auf der zweitgrößten Kanareninsel stieg! In diesem Jahr tummelten sich insgesamt 45 Kitesurfer aus 18 Nationen auf dem Atlantik.

Kiteboarding World Cup Fuerteventura - Top-Rider begeistern

Beim Kiteboarding World Cup Fuerteventura 2014 standen die Disziplinen Freestyle und Slalom auf der Agenda. Dabei schien der Wettergott dem World Cup gnädig gestimmt zu sein: Jeden Tag sorgten glänzende Windbedingungen für Races und Heats. Dabei gab sich auf der Kanareninsel die Weltelite der Kiteszene die Klinke in die Hand.

So versammelten sich Karolina Winkowska und Gisela Pulido, die führenden Damen im Gesamtranking, sowie Christophe Tack und Marc Jacobs, die Nummer Eins und Zwei der Herren, auf Fuerteventura.

Kiteboarding World Cup Fuerteventura 2014.  Foto: PSWeitere bekannte Namen komplettierten das Fahrerfeld des Kiteboarding World Cup 2014. Um allerdings sich mit den Besten messen zu können, mussten sich die Freesstyler vorerst durch die Trials tricksen und dann für die Single Elimination zu qualifizieren.

Rasende Kiter vor der Kanareninsel

Auch die Speed-Fans der Kiter durften sich auf spannende Matches freuen und sich sogleich auf dem Meer austoben. Insgesamt standen neun Rennen auf dem Programm. Der Franzose Julien Kerneur lenkte seinen Schirm fast unentwegt als Erster über die Ziellinie und ließ sich nur selten überholen.

Die Freestyler kürten in Single-Elimination den Spanier Liam Whaley zum Sieger. Der 17-Jährige brillierte bereits im Jahr zuvor auf Furteventura im Finale. In der Kategorie der Damen machte die im Gesamtranking Führende Karolina Winkowska aus Polen ihren Sieg perfekt.

Spannung bei den Freestylern

Kiteboarding World Cup Fuerteventura 2014.  Foto: PSWährend in der Disziplin Slalom relativ früh klar war, dass Kerneur den Sieg für Frankreich nach Hause fahren sollte, blieb es bei den Freestylern lange Zeit spannend. Der mehrfache Weltmeister Aaron Hadlow war wieder zu seiner Höchstform zurückgekehrt und katapultierte sich weit nach oben.

Schlussendlich triumphierten aber die jungen Wilden: Spanier Liam Whaley und Belgier Christophe Tack übernahmen beim Kiteboarding World Cup Fuerteventura 2014 die ersten beiden Podiumsplatzierungen. Für Letzteren galt es außerdem, seine Führung im Gesamtranking auszubauen.

Zu ihrem spanischen Kollegen Whaley gesellte sich die Rekord-Weltmeisterin Gisela Pulido aufs Podium. Sie gab 100 Prozent und beeindruckte Crowd und Judges mit spektakulären Sprüngen.

Den Titel der schnellsten Kiterin heimste die Niederländerin Annelous Lammerts ein. Wenig überzeugen konnte beim Kiteboarding World Cup Fuerteventura 2014 die deutsche Hoffnung Mario Rodwald - für ihn reichte es nur für Rang 17.

Weitere Informationen sind auf der Homepage des Kiteboarding World Cup Fuerteventura 2014 zu finden.

veröffentlicht am 29.07.2014

Mario Rodwald in Action.  Foto: Veranstalter
Kitesurf

Mario Rodwald: Deutschlands bester Freestyle-Kitesurfer

Mario Rodwald hat ein großes Ziel: Einmal beim Kitesurf World Cup in St. Peter-Ording auf dem Treppchen stehen. Wie bereitet er sich darauf vor?

Red Sea Kitesurf World Cup 2014.  Foto: HOCH ZWEI / Juergen Tap
Kitesurf

Red Sea Kitesurf World Cup 2014 : Flugshow und Freestyle-Krimi

Bei kräftigem Wind ist am Sonntag der erste Red Sea Kitesurf World Cup in Ägypten zu Ende gegangen: Neben der Freestyle-Battle sorgte vor allem ein spontan angesetzter Big Air Contest für Freude bei den Fans am Strand.

Kristin Boese Interview 2014.  Foto: www.kitesurfworldcup.de
Kitesurf

Kristin Boese - Das große Interview: Warum sie aufhören will!

Kristin Boese ist eine der erfolgreichsten Kitesurferinnen der Welt: Sollte Kitesurfen 2020 in Tokio zur olympischen Disziplin werden, möchte sie wieder voll angreifen. Im Interview erklärt sie, warum dann aber Schluss ist.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Kitesurfen auf Fuerteventura

Kommt mit uns zu einem der beliebtesten Kitesurf-Lernreviere der Welt!

Jetzt Kitereise Fuerteventura buchen!

Kitesurf Shop

Kitesurf Specials

Kitesurf News
Aktuelle Kite Berichte und News

Kitesurf Videos
Videos und Clips

Kitesurf RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Kitesurf Shop
Kiteboards, Kites und Wetsuits...

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz