KiteTracker App:
Wer kitet wann, wie und wo?

KiteTracker App ist eine neue Plattform von Kitern für Kiter, mit der sich die Kiter tracken und gegenseitig verfolgen können. Aber auch für den Austausch von Bildern und anderen Daten kann man die App nutzen.

KiteTracker App.  Foto: www.kitetracker.comDie KiteTracker App ist ein weltweites Live–GPS-Competition-Projekt für Kiter. Hinter der Idee steht, dass man andere Kiter und Sportler live bei ihrer Session verfolgen und daran teilhaben kann. KiteTracker wurde speziell für Kitesportarten wie Kitesurfen, Snowkiten und Buggyfahren entwickelt, erfüllt aber ebenso alle Ansprüche für andere Outdoorsportarten wie Surfen und Segeln.

KiteTracker App vernetzt alle Outdoorsportler

Ziel der KiteTracker App ist die weltweite Vernetzung von Kitesurfern und anderen Outdoorsportlern mit ihren Sessions auf der ganzen Welt. Bei diesem Informationsaustausch kann der User Routen mit geolokalisierten Bildern der Spots anschauen und sich gegebenenfalls sogar am gleichen Spot versuchen.

Dutzende Systeme wurden analysiert und getestet, um am Schluss wirklich die beste und einfachste Lösung zu entwickeln. Besonders das Thema Datenübertragung war schwierig aber letztlich wurde festgestellt, dass nur Smartphones die Möglichkeit einer genauen GPS–Lokalisierung, gekoppelt mit der schnellen Datenübermittlung für das Live-Tracking bieten.

Was kann die KiteTracker App?

KiteTracker App.  Foto: www.kitetracker.comEin wichtiges Kriterium für einen Outdoorsportler ist es, dass er auch unterwegs live mit Infos versorgt wird. Dieses sogenannte Live-Tracking setzt natürlich eine vorhandene Internetverbindung zur Übertragung der Daten voraus. Der Rider kann dann beim Live-Tracking über KiteTracker mit  seinem  Namen und jeglichen Daten via App oder Webseite verfolgt werden.

Dabei findet die Datenübertragung alle fünf Sekunden statt und bietet so zusammen mit der Datenfülle eine völlig neues Austauschmedium für alle Outdoorsportler. Alle User sind beim LiveTracking auch bezüglich ihrer Sportart und Disziplin wie zum Geschwindigkeit, Distanz oder Höhe sortierbar und auf Livemaps mitverfolgbar.

Natürlich war den Machern der KiteTracker App auch bewusst, dass nicht jeder ein unbegrenztes Datenabo besitzt oder man auch mal im teuren Ausland unterwegs sein wird. Genau aus diesem Grund kann man die App auch ohne Live-Tracking benutzen. Die Sessions mit den geolokalisierten Bildern werden auf dem Mobiltelefon aufgezeichnet und lokal gespeichert.

Nach Beendung der Session kann man die Session dann entweder lokal auf dem Handy lassen oder bei Gefallen auf den KiteTracker Server hochladen, sich mit anderen messen und darüber auf Facebook berichten.

Contests mit der KiteTracker App

KiteTracker App.  Foto: www.kitetracker.comWer sich die Mühe macht seine Daten bei der KiteTracker App hochzuladen, will sich natürlich auch mit anderen Ridern messen. Dafür haben die Macher ein Ranking in die App eingebaut. So kann man nach dem Upload seine Session im Vergleich zu anderen betrachten.

Da aber nicht jeder die gleichen Fähigkeiten und Vorlieben hat und jeder durch seine Location andere Voraussetzungen hat, wurde das Ranking in verschiedene Disziplinen unterteilt. Geplant sind Monats- und Jahreswertungen für Disziplinen wie zum Beispiel Geschwindigkeit oder Höhenmeter. 

KiteTracker ist zur Zeit auf dem Iphone und ab Dezember auch auf Adroid–Handys erhältlich. Selbstverständlich kann jeder User unabhängig von der App das ganze Geschehen auf der KiteTracker Webseite verfolgen.

veröffentlicht am 15.10.2012
Bildergalerie

Die Racer auf dem Wasser.  Foto: reemedia
Kitesurf

MINI Kitesurf Tour Europe 2012: Florian Gruber auf Rang drei

Während die Freestyler mangels Wind am Strand saßen, konnten die Racer 14 Renndurchläufe starten. Florian Gruber landete beim dritten Stopp der MINI Kitesurf Tour Europe in den Niederlanden auf Rang drei.

European Kitesurfing Tour La Baule 2012.  European Kitesurfing Tour La Baule 2012.
Kitesurf

Kitesurfing Tour Europe La Baule 2012: Saisonfinale an der Französischen Atlantikküste

Deutsche Favoriten in allen Klassen. Vor dem letzten Tourstopp der Kitesurfing Tour Europe vom 27. bis 30. September im französischen La Baule, gelten die Deutschen Kitesurfer als Mitfavoriten auf den Titelgewinn.

Christine Bönninger. Foto: Reemedia
Kitesurf

Christine Bönninger: Neuer Stern am deutschen Kitesurf-Himmel

Im Interview berichtet die Deutsche Meisterin von ihren Erfahrungen bei der Kitesurf Trophy, ihren Plänen für die Zukunft und natürlich für Olympia 2016 in Rio de Janeiro.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Kitesurfen auf Fuerteventura

Kommt mit uns zu einem der beliebtesten Kitesurf-Lernreviere der Welt!

Jetzt Kitereise Fuerteventura buchen!

Kitesurf Shop

Kitesurf Specials

Kitesurf News
Aktuelle Kite Berichte und News

Kitesurf Videos
Videos und Clips

Kitesurf RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Kitesurf Shop
Kiteboards, Kites und Wetsuits...

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz