Red Bull Ragnarok:
Snowkiter treffen sich in Norwegen

Die Szene rund um die Snowkiter entdeckt ein neues Wettkampfformat. Beim Red Bull Ragnarok 2010 kämpfen 200 Kiter in sechs Runden. Wer zu langsam ist, fliegt und verpasst somit die Chance auf den Sieg.

Snowkiter Ruben Lenten in Action.  Foto: Red BullVom 16. bis 18. April werden bis zu 200 Snowkiter aus aller Welt gegeneinander kämpfen, um das Ziel des Red Bull Ragnarok zu erreichen.

Red Bull Ragnarok setzt auf ein neues Wettkampf-Format im Snowkiten. Die Athleten starten gleichzeitig und fahren dann 6 Runden. Nach jeder Runde, wird eine bestimmte Anzahl der Teilnehmer eliminiert, die dann den Wettbewerb verlassen muss.

Schon jetzt haben einige der weltweit besten Kiter ihre Teilnahme bestätigt, einschließlich Aaron Hadlow aus dem Vereinigten Königreich, Ruben Lenten aus den Niederlanden und Susi Mai aus Deutschland.

Snowkiter Ruben Lenten in Action.  Foto: Red BullDer Name "Ragnarok" kommt von einer Sage in der nordischen Mythologie, die die letzte Schlacht zwischen Riesen und Göttern, von denen nur Helden auf dem Schlachtfeld überleben, beschreibt. Red Bull Ragnarok ahmt diesen Mythos nach, da auch bei dem Snowkite Festival nur einige wenige Helden das Ziel erreichen werden.

Ausdauer ist wichtig, denn nur die härtesten werden es bis zur Ziellinie schaffen. Freestyle-Spezialisten haben den Vorteil, dass sie in der Lage sind, einige Hindernisse zu überwinden, um die Strecke zu verkürzen und sparen damit Zeit in jeder Runde.

Snwokiter Aaron Haldow in Action.  Foto: Red BullDie Veranstaltung findet vom 16. bis 18. April auf der Hardangervidda, mit Haugastøl als Ausgangspunkt statt. Haugastøl ist einer der besten Orte, um die spektakuläre Sportart auszuüben. An den Tagen, an denen nicht gekitet werden kann, werden andere Aktivitäten stattfinden.

Im Moment sind mehr als 150 Teilnehmer aus 15 Nationen angemeldet. Anmelden kann man sich unter www.redbullragnarok.com

veröffentlicht am 15.04.2010

Kristin Boese stellt Kitesurf Weltrekord mit neun Weltmeisterschaftstiteln auf
Kitesurf

Kristin Boese stellt Weltrekord mit neun Kitesurf Weltmeistertiteln auf

Die deutsche Kristin Boese schreibt sich ins Guinness Buch der Rekorde als Kitesurferin mit den meisten Weltmeisterschaftstiteln ein.

Action Sports Awards 2009: Florian Gruber ist Kitesurfer des Jahres Foto: Privat
Kitesurf

Action Sports Awards: Florian Gruber ist Kitesurfer des Jahres 2009

Der 15-jährige Youngster Florian Gruber hat die offizielle Wahl zum „Kitesurfer des Jahres 2009“ gewonnen. Im Finale setzte er sich gegen Weltmeisterin Kristin Boese, den Deutschen Meister Mario Rodwald, sowie Stefan Permien und Jan Schiegnitz durch.

Kitesurf

Kitesurf Videos

Flieg nicht zu hoch, mein kleiner Freund! Hier gibt´s Kitesurf-Videos von vergangenen Events, Wettkämpfen und geilen Sessions auf dem Wasser. So könnt Ihr Euch die Zeit bis zum nächsten Kiteurlaub verkürzen!

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Kitesurfen auf Fuerteventura

Kommt mit uns zu einem der beliebtesten Kitesurf-Lernreviere der Welt!

Jetzt Kitereise Fuerteventura buchen!

Kitesurf Shop

Kitesurf Specials

Kitesurf News
Aktuelle Kite Berichte und News

Kitesurf Videos
Videos und Clips

Kitesurf RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Kitesurf Shop
Kiteboards, Kites und Wetsuits...

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz