10 Fragen an Kitesurferin Heike Wycisk:

Heike Wycisk hat 2003 im Alter von 35 Jahren das Kiten für sich entdeckt. Im Jahr 2010 ist sie Teamfahrerin bei TWO.AG und fährt mit ihrem Kite auf die Treppchen der Kitesurf-Welt. Im Interview stellt sie sich den Fragen von FUNSPORTING.

Heike Wycisk Fotoshooting.  Foto: Heike WyciskWas machst Du, wenn Du nicht gerade kitest?

Wenn ich nicht kite – oder arbeiten muss –, jogge ich viel und nehme regelmäßig an Halbmarathons oder anderen Long Distance Läufen teil.

Außerdem gehe ich gerne Biken und im Winter Snowboarden….Hauptsache regelmäßige Bewegung! Aber ich lege auch gerne mal die Füße hoch und lese ein spannendes Buch.

 Berichte uns von Deinen Anfängen im Wassersport!

Anfangs war ich mir nicht ganz sicher, ob das Kitesurfen wirklich etwas für mich ist, da ich zuvor noch nichts mit Wassersport am Hut hatte. Nachdem ich dann sicher auf dem Board stand und schnell Lernerfolge erzielt habe, wollte ich einfach immer mehr….und kann jetzt gar nicht mehr aufhören.

Was willst du unbedingt einmal machen, bald oder irgendwann?

Ich würde gerne mal Heliskiing ausprobieren und mich von einem Helikopter in ein atemberaubendes Tiefschneegebiet fliegen lassen und endlos powdern und freeriden!

Wie sieht die Kitesurf-Szene in zehn Jahren aus?  Und wo siehst Du dich persönlich?

Ich denke, dass es auch in zehn Jahren noch die Disziplinen Freestyle, Course Racing und Wave Kitesurfen geben wird, die sich – wie auch immer – bis dahin mit Sicherheit weiterentwickeln werden. Ich hoffe, dass ich in zehn Jahren auch noch gesund und fit auf dem Kiteboard unterwegs sein kann und bis dahin noch einige neue Tricks dazugelernt habe und megamäßig in Wellen kiten kann.

Außerdem würde ich gerne weiterhin für den gemeinnützigen Silke Gorldt Surfing e.V. aktiv sein können, um weitere Kids Camps und Junior Pro Camps für junge Kitesurfer zu ermöglichen. Es macht immer riesigen Spaß bei diesen Events mitzuhelfen.

Was war –gefühlt- dein größter Erfolg? Was deine größte Niederlage?

Insgesamt läuft dieses Jahr sehr gut für mich. Bei den ersten beiden Tourstops der Seat Kitesurf Trophy 2010 habe ich im Freestyle den zweiten und dritten Platz belegt und liege nun insgesamt auf Platz zwei, wie beim Race auch.

Beim Palmolive Kitesurf Worldcup St. Peter Ording konnte ich für Viva con Agua starten und habe dort viele Erfahrungen sammeln können und natürlich eine Menge Spaß gehabt. Kleine Niederlagen gibt es immer zwischendurch. Aber die muss man schnell vergessen und einfach weitermachen. Die Hauptsache ist, immer Spaß zu haben!

Was ist „wahrer Luxus“ für dich?

Luxus ist für mich, wenn ich nach dem Kiten an kalten Tagen in den ausgebauten, geheizten Sprinter steigen und eine warme Dusche nehmen kann.

Welches ist für dich das Urlaubsziel schlechthin?

Ich würde auf jeden Fall gerne mal nach Neuseeland, Australien und nach Hawaii. Außerdem würde ich gerne mal aus dem All auf die Erde schauen. Das verändert mit Sicherheit den Blick für alles.

Mit welcher Person würdest Du gern mal für einen Tag tauschen?   

Da fällt mir jetzt gerade keine spezielle Person ein, aber ich würde gerne mal wissen, was in den Köpfen von „Base Jumpern“ vorgeht, wenn sie sich von diversen Felsen, Brücken oder Gebäuden stürzen.

Heike Wycisk Action.  Foto: Heike WyciskWie sieht bei dir ein Wochenende ohne Kitesurfen aus?

Wenn kein Wind zum Kiten ist, wird erstmal ausgeschlafen, dann geht es in den Berliner Grunewald für eine lange Joggingrunde oder Biketour.

Anschließend wird ausgiebig gefrühstückt und dann werden die Sachen erledigt, die auf der ständigen Suche nach Wind auf der Strecke geblieben sind. Oder es werden Freunde besucht, für die man sonst zu wenig Zeit hat.

Drei Dinge ohne die Du nicht auskommst, die du immer bei Dir hast?

Eine große Flasche Wasser, ein Halstuch oder Schal und eine Sonnenbrille.

Vielen Dank und weiterhin viel Erfolg!

veröffentlicht am 29.07.2010

Kitesurfen in Ägypten
Reisen

Kitesurfen lernen in Ägypten

Ihr wollt ein günstiges, anfängertaugliches und schnell erreichbares Reiseziel zum Kitesurfen lernen? Massentourismus ist nicht so euer Ding und ihr habt auch keine Lust, weit weg vom Kitespot zu wohnen? Dann ist die Seahorse Bay in Ägypten genau das Richtige für euch!

Sabrina Lutz.  Foto: Privat
Kitesurf

Kitesurfen: 10 Fragen an Sabrina Lutz

Die dreimalige Deutsche Meisterin im Kitesurfen liebt vor allem die Adrenalinschübe an ihrer Sportart. Wer ihre Vorbilder sind, welche Songs auf ihrem MP3-Player nicht fehlen dürfen und vieles mehr könnt Ihr in unserem Interview nachlesen.

Mario Rodwald.  Foto: Mario Rodwald
Kitesurf

10 Fragen an Kitesurf-Pro Mario Rodwald

Im Interview steht uns der deutsche Kitesurf-Profi Mario Rodwald Rede und Antwort. Er erzählt uns, was er außer Kitesurfen sonst noch so treibt und wie er einmal mit einer kleinen Lüge ein paar Mädels gegen sich aufbrachte.

Kitesurf

Kitesurf Videos

Flieg nicht zu hoch, mein kleiner Freund! Hier gibt´s Kitesurf-Videos von vergangenen Events, Wettkämpfen und geilen Sessions auf dem Wasser. So könnt Ihr Euch die Zeit bis zum nächsten Kiteurlaub verkürzen!

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Kitesurfen auf Fuerteventura

Kommt mit uns zu einem der beliebtesten Kitesurf-Lernreviere der Welt!

Jetzt Kitereise Fuerteventura buchen!

Kitesurf Shop

Kitesurf Specials

Kitesurf News
Aktuelle Kite Berichte und News

Kitesurf Videos
Videos und Clips

Kitesurf RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Kitesurf Shop
Kiteboards, Kites und Wetsuits...

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz