10 Fragen an Kitesurferin Steph Bridge:

Steph Bridge ist die derzeit Fünfte in der Disziplin Race und führt beim PKRA Tourstopp auf Fuerteventura souverän. Mit FUNSPORTING spricht sie über Erfolge und ihren Kiter-Alltag.

Steph Bridge Portrait.   Foto: Claus DöpelheuerWas machst Du, wenn Du nicht gerade kitest? 

Steph: Wenn ich nicht gerade auf dem Wasser bin oder arbeite, dann bin ich gerne mit dem Mountainbike unterwegs, schwimme im Meer oder widme mich der Gartenarbeit. Abgesehen davon bin ich ja dreifache Mutter und da gibt es immer genug zu tun.

Berichte uns von Deinen Anfängen im Wassersport!

Steph: Mit acht Jahren habe ich mit Windsurfen und Segeln angefangen. Das Segeln habe ich, bis ich 18 Jahre alt war, professionell betrieben und war in diesem Sport auch englische Meisterin.

Als ich vor zehn Jahren das erste Mal auf dem Kiteboard stand, war ich sofort süchtig und wollte alles tun, um richtig gut zu werden. Ich habe auch lange Freestyle gesurft allerdings fehlte mir damals das Budget international anzutreten. Das finde ich bis heute sehr schade.

Was ist für dich das Tolle am Kitesurfen und warum?

Steph: Man kann beim Kiten einfach alles machen. Man kann super hoch springen, total schnell fahren und tolle Tricks machen. Das ist einfach ein Gefühl von Freiheit.

Was willst du unbedingt einmal machen, bald oder irgendwann?

Steph: Ich möchte mit meinem Mann um Großbritannien surfen. So wie es aussieht werden wir das nächstes Jahr in die Tat umsetzen. Ich denke wir werden ungefähr zwei Wochen brauchen. Wir planen jeden Tag 50 Meilen zurückzulegen Das ist einfach eine riesige Herausforderung für mich.

Wie sieht die Kitesurf-Szene in zehn Jahren aus? Und wo siehst Du dich persönlich?

Steph: Ich hoffe und glaube, dass Racing immer größer werden wird und tatsächlich 2016 das erste Mal als Disziplin bei den Olympischen Spielen dabei ist. Da möchte ich gern auch in irgendeiner Form dran teilhaben. Ob ich dann selber noch fahren kann, weiß ich nicht. Aber ich kann mir auch vorstellen, zu coachen.

Rituale: Wie bereitest Du Dich auf einen Wettkampf vor? Gibt es Glücksbringer? Quellen der Inspiration, Unterstützung?

Steph: Bestimmte Glücksbringer habe ich nicht. Aber ich finde es sehr wichtig, an jedem Spot schon vor dem Rennen auf das Wasser zu gehen. Ich muss einfach ein Gefühl für den Spot kriegen. Außerdem double-checke ich mein Material immer, bevor es los geht.

Steph Bridge Action.    Foto: Claus DöpelheuerWas war - gefühlt - dein größter Erfolg?

Steph: Drei Mal Weltmeisterin zu sein, ist wahnsinnig toll für mich! 

Teile dein peinlichstes Erlebnis mit uns!

Steph: Ich habe bei einem Contest schon mal meinen Kite verloren. Der ist dann in den Judge Tower geknallt und hat einfach alles umgerissen. Solche Dinge passieren ständig beim Kiten, war mir aber schon peinlich.

Was ist „wahrer Luxus“ für dich?

Steph: Mit Freunden irgendwo wellenreiten zu gehen, wo nicht viele Leute auf dem Wasser sind.

Welches ist für dich das Urlaubsziel schlechthin?

Steph: Die Kapverdischen Inseln und Frankreich zum Snowkiten.

Interview: Jennifer Hollack

veröffentlicht am 10.08.2010

Kitesurfen in Tarifa
Reisen

Kitesurfen lernen in Tarifa

Tarifa wird das Mekka der europäischen Kitesurfer genannt. Nicht nur das hier mehrere traumhafte Spots zu finden sind, sondern auch einzigartige Winde und milde Wintertemperaturen machen diesen Ort zu einem perfekten Ganzjahresrevier.

Letzter Tag bei der PKRA Grand Slam 2010 auf Fuerteventura.  Foto: Claus Döpelheuer
Kitesurf

Schlussakkord beim Kitesurf Worldcup 2010 auf Fuerteventura

Mit dem fünften Tag der PKRA Grand Slam 2010 ging auf Fuerteventura der Kitesurf-Weltcup zu Ende. Dabei rauschte eine deutsche Teilnehmerin nur um einen Wimpernschlag am Siegertreppchen vorbei. Um wen handelt es sich dabei?

Portrait Florian Gruber.  Foto: Gruber
Kitesurf

10 Fragen an Kitesurfer Florian Gruber

Florian Gruber, 16-jähriger Schüler aus Garmisch-Partenkirchen, ist Kitesurfer des Jahres 2009 und bester Deutscher bei der Kitesurftrophy in St. Peter Ording geworden. Mit FUNSPORTING spricht er über sein Kiterleben!

Kitesurf

Kitesurf Videos

Flieg nicht zu hoch, mein kleiner Freund! Hier gibt´s Kitesurf-Videos von vergangenen Events, Wettkämpfen und geilen Sessions auf dem Wasser. So könnt Ihr Euch die Zeit bis zum nächsten Kiteurlaub verkürzen!

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Kitesurfen auf Fuerteventura

Kommt mit uns zu einem der beliebtesten Kitesurf-Lernreviere der Welt!

Jetzt Kitereise Fuerteventura buchen!

Kitesurf Shop

Kitesurf Specials

Kitesurf News
Aktuelle Kite Berichte und News

Kitesurf Videos
Videos und Clips

Kitesurf RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Kitesurf Shop
Kiteboards, Kites und Wetsuits...

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz