10 Fragen an Kitesurfer Florian Gruber:

Florian Gruber, 16-jähriger Schüler aus Garmisch-Partenkirchen, ist Kitesurfer des Jahres 2009 und bester Deutscher bei der Kitesurftrophy in St. Peter Ording geworden. Mit FUNSPORTING spricht er über sein Kiterleben!

Portrait Florian Gruber.  Foto: GruberWas machst Du, wenn Du nicht gerade kitest?

Florian: Ich hab noch weitere Hobbys die ich gerne mache, wie Eishockey, Skifahren, Snowboarden und Wakeboarden. Ansonsten treffe ich Freunde und gebe Surfkurse am Brombachsee, um auf einen VW-Bus zu sparen! Außerdem lerne ich im Moment für den Führerschein.

Wer ist für dich der wichtigste Kitesurfer und warum?

Florian: Ruben Lenten, weil er den besten Style hat und an die Grenzen des Sports geht.

Was willst du unbedingt einmal machen, bald oder irgendwann?

Florian: Es wäre schön, später mit der Kite-Szene sein Geld zu verdienen. Egal als Fahrer oder in der Industrie. Für den Anfang habe ich während meiner FOS Zeit ein Praktikum bei Club Mistral bekommen. Ich bin aber auch schon als Ski-, Snowboard- und Surflehrer tätig.

Wie sieht die Kitesurf-Szene in zehn Jahren aus? Und wo siehst Du dich persönlich?

Florian: Ich persönlich denke, dass sich die Kite-Szene noch gut weiterentwickeln kann und nicht mehr wegzudenken ist. Die Kite-Szene wird in den nächsten Jahren noch einen gewaltigen Aufschwung erleben. Für mich wäre es super, in der Szene zu bleiben, vor oder hinter der Kamera.

Rituale: Wie bereitest Du Dich auf einen Wettkampf vor? Gibt es Glücksbringer? Quellen der Inspiration, Unterstützung?

Florian: Große Vorbereitung für einen Wettkampf hat es in letzter Zeit nicht gegeben, meistens war ja noch bis Mittag Schule. Danach ging es dann ab ins Wohnmobil und wir sind die Nacht durchgefahren. Unterstützung, ja klar! Das geht nicht anders als mit den Eltern. Mein Vater ist auch schon oft vorgefahren und meine Mutter hat mich zum Flieger gebracht und sozusagen nachgeschickt. Sonst mache ich Trockenübungen, um den Körper auf den Wettkampf vorzubereiten. Glücksbringer ist meine kleine Schwester Lili!

Was war - gefühlt - dein größter Erfolg, welches deine größte Niederlage?

Florian: Größter Erfolg war es, bester Deutscher beim Kiteworldcup in Deutschland zu sein. Es gibt immer mal wieder kleine Rückschläge.

Was ist „wahrer Luxus“ für dich?

Florian: Brauche ich eigentlich nicht, ich komme gut mit Wohnmobilen zurecht und zehn mal Nudeln und zehn mal Kartoffelbrei im Urlaub machen mir nichts aus... Wenn ich aber mit meiner Mutter verreise, kann ich das Leben im Luxushotel auch mal genießen und mich durch die ganze Speiskarte futtern, meine armen Knochen massieren lassen und die Beine hochlegen!

Florian Gruber Action.  Foto: GruberWelches ist für dich das Urlaubsziel schlechthin?

Florian: Tarifa, meine 2. Heimat und Ägypten, wenn es in Deutschland noch kräftig schneit. Sonst nehme ich, was mit Wind geboten wird! Venezuela (Isla Coche) oder Brasilien würden mich als nächste Ziele  reizen.

Mit welcher Person würdest Du gern mal für einen Tag tauschen?

Florian: Mit Ruben Lenten, weil er aufgehört hat mit Wettkämpfen und viele Fotoshootings macht und einfach Spaß am Kiten hat. Durch die Sponsoren kann er an die besten Kitespots der Welt fliegen.

Wie sieht bei dir ein Wochenende ohne Kitesurfen aus?

Florian: Das gibt es nur, wenn ich verletzt bin oder im Winter. Dann bin ich auf dem Berg zu finden, mit Snowboardschülern oder auch gern ohne...

veröffentlicht am 10.08.2010

Kitesurfen in Tarifa
Reisen

Kitesurfen lernen in Tarifa

Tarifa wird das Mekka der europäischen Kitesurfer genannt. Nicht nur das hier mehrere traumhafte Spots zu finden sind, sondern auch einzigartige Winde und milde Wintertemperaturen machen diesen Ort zu einem perfekten Ganzjahresrevier.

Action Sports Awards 2009: Florian Gruber ist Kitesurfer des Jahres Foto: Privat
Kitesurf

Action Sports Awards: Florian Gruber ist Kitesurfer des Jahres 2009

Der 15-jährige Youngster Florian Gruber hat die offizielle Wahl zum „Kitesurfer des Jahres 2009“ gewonnen. Im Finale setzte er sich gegen Weltmeisterin Kristin Boese, den Deutschen Meister Mario Rodwald, sowie Stefan Permien und Jan Schiegnitz durch.

Kitesurf World Cup 2010 in St.Peter Ording.  Foto: Veranstalter
Kitesurf

Kitesurf World Cup 2010 in St. Peter Ording: Deutsche mit starkem Auftritt

Der Kitesurf World Cup 2010 in St. Peter Ording ist Geschichte. Die deutschen Teilnehmer erwischten einen guten Tag und unterstrichen damit, dass sie im internationalen Vergleich mithalten können.

Kitesurf

Kitesurf Videos

Flieg nicht zu hoch, mein kleiner Freund! Hier gibt´s Kitesurf-Videos von vergangenen Events, Wettkämpfen und geilen Sessions auf dem Wasser. So könnt Ihr Euch die Zeit bis zum nächsten Kiteurlaub verkürzen!

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Kitesurfen auf Fuerteventura

Kommt mit uns zu einem der beliebtesten Kitesurf-Lernreviere der Welt!

Jetzt Kitereise Fuerteventura buchen!

Kitesurf Shop

Kitesurf Specials

Kitesurf News
Aktuelle Kite Berichte und News

Kitesurf Videos
Videos und Clips

Kitesurf RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Kitesurf Shop
Kiteboards, Kites und Wetsuits...

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz