Julien Camellini fährt Heimsieg beim iXS European Downhillcup in Pila ein:

Der Mountainbiker Julien Camellini ließ sich beim iXS European Downhillcup Tourstopp in Pila den Heimsieg nicht nehmen und fuhr trotz schwieriger Verhältnisse ganz oben aufs Treppchen. Was machten die anderen Top-Fahrer?

iXS Downhill Cup Pila 2010 Julien Camellini.  Foto: VeranstalterEines der schönsten Rennen des Europaserie ging am Wochenende in Pila, Italien, über die Bühne. Der vorletzte Lauf des iXS Downhill Cups empfing 320 Fahrer aus 15 Nationen. Neben der anspruchsvollen und bestens präparierten Strecke glänzten die Veranstalter mit einer perfekten Organisation und boten ein Rennen auf höchstem Niveau.

Nicht zuletzt erkannte man die Klasse der Organisation an der Detailverliebtheit und an der großartigen Aufmachung, die an einen Weltcup erinnerte, ohne dabei die italienische Art vermissen zu müssen. Kamerateams von RAI begleiteten die ganze Zeit die Veranstaltung und tausende Zuschauer feierten die Fahrer.

Unter ihnen auch große Namen des Downhillsports, die außerhalb der Wertung auf der Strecke unterwegs waren. So ließen es sich Nicolas Vouilloz und Corrado Herin nicht nehmen, als Vorfahrer den Kurs zu absolvieren und eine nicht gewertete erste Richtzeit zu setzen.

Bereits im Seeding Run zeigten einige Fahrer ihre Ambitionen auf das Podest. Der amtierende Italienische Meister Lorenzo Suding verwies seine Konkurrenten mit fünf Sekunden Vorsprung in die Schranken und sicherte sich den letzten Startplatz am Sonntag. Und dabei fielen in der Teilnehmerliste wirklich große Namen auf, unter anderem der Neuseeländische Meister Wyn Masters, der zwölfmalige Deutsche Meister Marcus Klausmann oder der australische Vizemeister Shaun O´Connor.

Allerdings wurde zum Finale die Strecke noch einmal schwerer, da sich der griffige Untergrund nach dem Regen am Freitag immer mehr in Staub verwandelte und somit extrem rutschig wurde. Sehr gut damit zurecht kam der Junior Ronan Taylor aus Großbritannien. Er konnte es sich erst mal im Red Bull Hot Seat bequem machen, denn seine Zeit überdauerte 120 Fahrer und letztendlich landete er auf Platz 14.

iXS Downhill Cup Pila 2010 Nicolas Vouilloz.  Foto: VeranstalterAls die letzten zehn Fahrer auf die Strecke gingen, entstand ein wahrer Krimi, erst legte O´Connor eine absolute Bestzeit hin, die dann aber vom Gewinner des letzten Stopps der Serie in Špičák, dem Schweizer Marcel Beer wieder unterboten wurde.

Dann kam Marco Milivinti aus Italien und schob sich dazwischen, anschließend fuhr Julien Camellini, ebenfalls Italiener mit erneuter Bestzeit ins Ziel und nur noch Suding hatte die Chance auf den Sieg, die er aber verpasste und sich schlussendlich mit den fünften Platz zufrieden geben musste. Also siegte Camellini mit zwei Sekunden Vorsprung und einer Zeit von 4:09 Minuten vor Beer und Milivinti. Die Gesamtwertung führt weiterhin der Brite Thomas Braithwaite an.

Bei den Elite Women lies die Gesamtwertungsführende Miriam Ruchti aus der Schweiz nichts anbrennen und platzierte sich beide Tage auf dem ersten Platz. Noch im Seeding Run auf Platz zwei, landete die Deutsche Sandra Rübesam abgeschlagen auf dem siebten Platz. Zweite wurde die Italienische Meisterin Elisa Canepa, gefolgt von Jolidon Sidonie aus der Schweiz.

Ebenso verteidigte Wilfred van de Haterd aus den Niederlanden seine Gesamtführung im Masters Finale und sicherte sich die volle Punktzahl. Auf dem zweiten Platz reihte sich Heinz Hostettler aus der Scheiz vor dem Finnen Henrik Karppinen ein.

iXS Downhill Cup Pila 2010 Podium Men.  Foto: VeranstalterDie extrem stark besetzte U17 Kategorie entschied Carlo Caire aus Italien für sich. Zweiter wurde Riku Laensioe aus Finnland, der somit die Gesamtwertung weiterhin anführt. Als Dritter ging der Italiener Francesco Colombo vom Platz. In der mit immerhin vier Fahrerinnen besetzten Kategorie U17 female konnte die Britin Tahnee Seagrave das Rennen gewinnen.

Alle weiteren Informationen und die vollständigen Resultate sind auf ixsdownhillcup.com zu finden. Als letzen Tourstopp macht der iXS European Downhill Cup in diesem Jahr noch Halt am 11. und 12. September in Châtel in Frankreich.

veröffentlicht am 23.08.2010

Markus Pekoll Fotoshoot Frankreich.  Foto: Stefan Voitl
MTB

10 Fragen an Mountainbiker Markus Pekoll

Nach seinen jüngsten Erfolgen im Downhill-Weltcup spricht Mountainbiker Markus Pekoll aus Schladming mit FUNSPORTING über das professionelle Downhillfahren und über seine Ziele.

Marcel Beer iXS European Downhillcup Spicak 2010.  Foto: Veranstalter
MTB

Schwierige Verhältnisse beim iXS European Downhill Cup in Špičák

Der vierte Tourstopp des iXS European Downhill Cup am vergangenen Wochenende im tschechischen Špičák forderte die Mountainbiker mit schwierigen Verhältnissen. Wer konnte die widrigen Bedingungen bezwingen und aufs Treppchen steigen?

Bike

Mountainbike Videos

Wenn sich andere abstrampeln, kannst Du bequem zuschauen - in unserem MTB-Video-Channel bekommst Du Berichte von vergangenen Events und Previews sowie Trailer.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

MTB Specials

MTB Rider im Interview
Porträts und Interviews mit Mountainbikern

iXS German Downhill Cup News

Mountainbike Videos

MTB RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz