X Games München 2013:
Rheeder gewinnt mit Verspätung

Mit mehr als fünf Stunden Verspätung jumpte der kanadische Youngster Brett Rheeder vom Münchener Olympiaberg und sicherte sich die Goldmedaille.

X Games München: MTB Slopestyle.  Foto: Eric Lars Bakke/ESPN ImagesNachdem der Wind am Olympiaberg für mehr als fünf Stunden Verspätung beim Mountainbike Slopestyle gesorgt hatte, feierte die Sportart am 30. Juni doch noch ihre X Games Premiere. Mit Thomas Genon, Martin Söderström und Yannick Granieri verzichteten allerdings drei der absoluten Superstars der Szene wegen der Verzögerung und des Windes auf den Start. Auch der Deutsche Peter Henke musste aufgrund einer Oberschenkelprellung passen.

Das Finale 

X Games München: MTB Slopestyle.  Foto: Eric Lars Bakke/ESPN ImagesDurch die vielen Ausfälle waren im Finale des Diamond Events der FMB World Tour nur sechs statt der ursprünglich geplanten zehn Rider am Start. Dabei landete Andreu Lacondeguy mit großem Abstand auf ein kanadisches Duo auf dem dritten Platz. An diesem Tag reichten dem Spanier 77,33 Punke für die Bronzemedaille.

Für den FMB World Tour Champion des Vorjahres Brandon Semenuk reichte es bei seinem ersten großen Contest in diesem Jahr für die Silbermedaille: Für seinen Run mit Backflips, Tailwhips und 360s bekam der Kanadier 96 Punkte.

X Games München: MTB Slopestyle.  Foto: Eric Lars Bakke/ESPN ImagesAls letzter Starter bewies dann allerdings sein kanadischer Landsmann Brett Rheeder seine Comebackqualitäten: Wie schon beim Red Bull Berg Line war er im ersten Run gestürzt. In seinem zweiten Run packte er dann allerdings einen 360 von der Startrampe, einen Frontlip Barspin, einen Backflip Barspion und weitere Tricks aus. Dafür bekam er 97,33 Punkte und die allererste X Games MTB Slopestyle Goldmedaille der Geschichte.

Stimmen zum Event

X Games München: MTB Slopestyle.  Foto: Matt Morning/ESPN Images"Es ist unglaublich," sagte Rheeder in der Finish Area. "Wir wollten schon immer einen Slopestyle Contest bei den X Games haben und dann eine Goldmedaille zu gewinnen ist mit Abstand der größte Erfolg meiner Karriere."

"Wir sind hier bei den X Games, da will natürlich jeder seine größten Tricks zeigen," sagte der zweitplatzierte Semenuk. "Es ist wirklcih schwer, wenn man als Vorletzter an den Start geht und weiß, dass da noch ein Rider kommt. Du machst einfach deine Tricks und hoffst dass es reicht. Aber Brett ist nach mir gestartet und hat einfach alles gezeigt. Er war komplett fokussiert und hatte definitiv den besten Run des Tages."

 Foto: Matt Morning/ESPN ImagesBronzegewinner Andreu Lacodeguy sagte: "Dieser Wind ist wirklich das schlimmste, was uns passieren kann. Diese großen Räder sind wie Wände in der Luft und wir werden extrem zur Seite geblasen. Dann können wir einfach nicht fahren. Wir haben es am Anfang probiert, aber am Ende des Tages konnten wir endlich starten und ich bin auf dem Podium gelandet. Also bin ich glücklich."

Weitere Infos bekommt ihr auf der Website der X Games München 2013.

veröffentlicht am 01.07.2013
Bildergalerie

X Games München 2013 Skateboarding.  Foto: Lukas Pilz/Red Bull Content Pool
Skate

X Games München 2013: Zitterpartie für den Altmeister

Während Bucky Lasek sich zur Goldmedaille der Vertler zitterte, feierte Rookie Curren Caples seinen ersten Park-Triumph. Für Jake Brown lief es beim Skate Big Air weniger rund.

10 Fragen an Sean Malto.  Foto: Marion Hellweg
Skate

X Games München 2013 Interview: 10 Fragen an Skater Sean Malto

Bei Insidern zählt der US-Amerikaner Sean Malto längst zu den gefragtesten Newcomern der Skateboard Szene. Privat schlägt der 23-Jährige eher leisere Töne an: Er mag David Bowie und Golf.

X Games München 2013 BMX Big Air.  Foto: Rutger Pauw/Red Bull Content Pool
BMX

X Games München 2013: BMX Big Air - Rückkehr des Veteranen

Nachdem Zack Warden es sich bei den X Games in Brasilien und Spanien auf dem Thron gemütlich machen konnte, stürzte ihn in München ein BMX-Veteran.

X Games München 2013: 10 Fragen an Richie Schley.  Foto: Marion Hellweg
MTB

X Games München 2013: 10 Fragen an Richie Schley

Richie Schley gilt als Pionier des Freeride-Sports. Auf den X Games in München engagierte er sich besonders für den Nachwuchs und half mit, die Fahrer für den Nachwuchscontest Red Bull Phenom auszusuchen.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

MTB Specials

MTB Rider im Interview
Porträts und Interviews mit Mountainbikern

iXS German Downhill Cup News

Mountainbike Videos

MTB RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz