Der Countdown für die Bike-Transalp 2008 läuft:

Am Samstag, den 19. Juli 2008 fällt der Startschuss zur elften Bike-Transalp in Füssen. In acht Etappen heißt es dann für 550 Zweierteams kräftig in die Pedale treten, um die 665.40 Kilometer und 21.691 Höhenmeter quer über die Alpen zu bewältigen.

In Füssen geht es am 19. Juli für die Teilnehmer der Bike-Transalp 2008 los.  Foto: VeranstalterAuf dem Weg zum traditionellen Ziel in Riva del Garda (26. Juli) machen die Biker beim wahrscheinlich härtesten Mountainbike-Etappenrennen der Welt zudem Station in Österreich und der Schweiz. Mit dabei sind auch die Sieger aus dem Vorjahr vom Team Bulls. Beim Jubiläumsrennen 2007 setzten sich die beiden Deutschen Karl Platt und Stefan Sahm in eindrucksvoller Manier durch.

Für das diesjährige Rennen über die Alpen gilt daher für das Team Bulls die Mission Titelverteidigung, was Karl Platt bestätigt: „Wenn ich zur Transalp fahre, dann gibt es für mich nur eine Devise. Ich will wieder gewinnen!“ Doch im Starterfeld, das in diesem Jahr eine bunte Mixtur aus 46 Nationen ist, tummeln sich einige namhafte Konkurrenten für das letztjährige Top-Duo. So zählen die Österreicher Martin Kraler und Heinz Verbnjak vom Team Craft & Friends sowie das Duo Fiat-Rotwild mit Silvio Wieltschnig (AUT) und Thomas Nicke (GER), die Paarung Vaude-Simplon 1 mit Andreas Strobel und Markus Kaufmann (beide GER), das Team Rocky Mountain mit Carsten Bresser und Daniel Gathof (beide GER) und die letztjährigen Dritten aus Deutschland Alexander Pscheidl und Christian Schneidawind von Texpa Simplon.

Doch für die meisten der 1.100 Starter, die zwischen 16 und 70 Jahren alt sind, geht es einzig darum, den Gardasee zu erreichen. Auf der Strecke von Füssen nach Riva del Garda passiert der Transalp-Tross neben Imst, Ischgl (beide AUT) und Scuol (SUI) auch die italienischen Etappenorte Livigno, Kaltern, Naturns und Andalo. Auf diesem Weg müssen sich die Teilnehmer mit 20 Pässen auseinandersetzen, von denen der Bocchetta die Forcola mit seinen 2.769 Metern Höhe das Dach der Tour und mit seinem 700 Höhenmeter- Anstieg eine mächtige Hürde darstellt.

Der viermalige Transalp-Sieger Platt, der 2008 das achte Mal an den Start gehen wird, hat neben seiner Kampfansage an die Konkurrenz auch für alle Amateure und Neulinge einen Rat: „Ich bin der Meinung, dass man bei der Transalp in aller erster Linie das gemeinsame Mountainbiken genießen sollte. Und - das Rennen ist lang! Gerade zu Beginn der Tour sollte man immer einen Tick langsamer fahren.“ Man darf gespannt sein, ob die Angesprochenen aus beispielsweise Australien, Brasilien, Kolumbien, Libyen, Costa Rica, Japan, Russland, Südafrika, Singapur und den USA das beherzigen werden, wenn am Samstag um 10:00 Uhr der Startschuss fällt und sich der Mountainbike-Lindwurm zu den AC/DCKlängen
„Highway to hell“ in Bewegung setzen wird.

www.bike-transalp.de

veröffentlicht am 16.07.2008

Die fünfte Etappe hatte eine Gesamtlänge von 122,25 Kilometer und 2.897 Höhenmetern und führte von Livigno nach Naturns.  Foto: Veranstalter
Bike

Team Vaude-Simplon 1 siegt auf fünfter Etappe der Bike Transalp

Das Team Vaude-Simplon 1 hat die fünfte Etappe der Bike Transalp 2008 für sich entschieden. Nach anstrengenden 122,25 Kilometer und 2.897 Höhenmetern von Livigno nach Naturns überquerten die beiden Mountainbiker nach 5:07:43,7 Stunden die Ziellinie.

Das Team Bulls sicherte sich in der vierten Etappe bereits ihren dritten Sieg.  Foto: Veranstalter
Bike

Team Bulls fährt auf der Bike Transalp den dritten Sieg ein

Karl Platt und Stefan Sahm haben auf der vierten Etappe der Bike Transalp 2008 einmal mehr bewiesen, dass sie zu Recht als Topfavoriten in die elfte Auflage des Mountainbike-Klassikers gegangen sind. Sie sicherten sich bereits ihren dritten Sieg.

Das Team Craft & Friends konnte sich in einem spannenden Endspurt den Etappensieg gegen das Team Bulls erkämpfen.  Foto: Veranstalter
Bike

Bike Transalp: Knapper Etappensieg für Team Craft & Friends

Auf der zweiten Etappe der Bike Transalp von Imst nach Ischgl haben sich die beiden Österreicher Martin Kraler und Heinz Verbnjak durchsetzen können (3:45:47,3 Stunden). Auf der Zielgeraden konnten sie sich knapp gegen das Team Bull behaupten.

Gelungener Auftaktsieg für die Vorjahressieger Karl Platt und Stefan Sahm vom Team Bulls.  Foto: Veranstalter
Bike

Team Bulls gewinnt erste Etappe der Bike Transalp 2008

Mit ein wenig Glück und einigem Fahrkönnen haben die Titelverteidiger Karl Platt und Stefan Sahm die erste Etappe der Bike Transalp von Füssen nach Imst gewonnen. Die 80,13 Kilometer lange Strecke bewältigten sie in 3:05:04,1 Stunden.

Auch bei der dritten Etappe konnte das Team Bulls den Tagessieg erfahren.  Foto: Veranstalter
Bike

Team Bulls bei der Bike Transalp wieder nicht zu schlagen

Karl Platt und Stefan Sahm haben die dritte Etappe der Bike Transalp 2008 von Ischgl nach Scuol für sich entschieden. Die beiden Profis vom Team Bulls erreichten nach 75,24 Kilometern und 2.542 Höhenmetern das Ziel in einer Zeit von 3:20:14,4 Stunden.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Bike Specials

BMX Videos
Mountainbike Videos
FMX Videos

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

BMX, MTB und FMX RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Radsportbekleidung
Laufräder MTB
Mountainbike Laufräder!
Laufräder Rennrad
Laufräder fürs Rennrad
Laufräder Rennrad
Laufräder fürs Rennrad
BMX Bike Shop
BMX Bikes Online Shop

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz