FMB World Tour 2011:
Wiederholungstäter beim Vienna Air King

Auf dem Wiener Rathauspaltz startete die FMB World Tour 2011 mit dem ersten Freeride Mountainbike-Event der Saison. Beim Vienna Air King 2011 konnte es der Brite Sam Pilgrim einfach nicht lassen, er hat es schon wieder getan! Zum dritten Mal holte er sich den Sieg.

Andreu Lacondeguy.  Foto: Foto: Norbert SzaszEtwa 70 Fahrer aus 15 Nationen kamen vom 1. bis 3. April auf dem Wiener Rathausplatz zusammen, um bei der 6. Auflage des Vienna Air King 2011 den Thron zu erobern. Auch in diesem Jahr war der Contest in Wien gleichzeitig der Kick Off Event der Freeride Mountain Bike (FMB) World Tour.

Das Fahrerfeld war großkalibrig wie nie und das Level der Tricks zeigte, dass in der Saison 2011 wohl neue Standards gesetzt werden. Der Brite Sam Pilgrim setzte sich mit konstant starker Leistung ganz klar erneut gegen seine Konkurrenten durch und kann somit den zweiten Sieg in Folge und dritten insgesamt beim Vienna Air King verbuchen.

Obwohl Yannick Granieri aus Frankreich und Greg Watts aus den USA einiges auffuhren, um NS Bikes Fahrer Pilgrim die Krone streitig zu machen, konnte am Ende keiner den Briten vom Thron stoßen.

Insgesamt etwa 120.000 Zuschauer tummelten sich am Wochenende auf dem Rathausplatz in Wien und sie wurden während des ersten Events der FMB World Tour auch nicht enttäuscht. Bei dem Finale am Sonntag trumpften die Fahrer mit Tricks auf, die nicht nur bei den Zuschauern pure Begeisterung auslösten.

Andreu Lacondeguy.  Foto: Foto: Norbert SzaszAuch Judges und die Fahrer selbst waren sich einig, dass das Level in diesem Jahr höher war denn je. Mit dem Tricklevel des Contests steigen natürlich auch die Anforderungen an einen Gewinner, daher musste Sam Pilgrim einiges auffahren, um sich auf den ersten Platz zu katapultieren.

Wie jeder der Fahrer hatte er dafür drei Chancen, von denen die zwei besten Läufe zählen. Er zeigte an jedem Obstacle einen krassen Trick und konnte so mit seiner konstant exzellenten Leistung die anspruchsvolle Jury überzeugen. Vom ersten Drop schoss er unter dem Red Bull Bogen mit einem Backflip Tabletop hervor und hängte am nächsten Jump direkt einen Backflip NoHand dran. Weiter ging es mit einem 720 und zum Abschluss noch einen sauberen 360 Tailwhip.
 
Nachdem sich Yannick Granieri nur durch Nachrücken überhaupt für das Finale qualifiziert hatte, fuhr er sich mit einem souveränen dritten Run auf den zweiten Platz. Auf einen Truckdriver vom Startturm folgte ein Backflip Tailwhip am zweiten Jump und er trumpfte den folgenden 360 dann noch mit einem 360 Tailwhip. Mit einem Truckdriver stieg auch Amerikaner Greg Watts in den Kurs ein und lud direkt einen Backflip Barspin nach.

Mit einem 360 X-UP und Backflip Tailwhip wurde dann ein Schuh draus und er schaffte es trotz lädierter Schulter und starker Schmerzen auf den dritten Platz. Für den Vienna Air King 2009 Gewinner Martin Söderström reichte es in diesem Jahr leider nur für Platz vier.
 
Greg Watts.  Foto: Norbert SzaszDie Best Trick Competition ist weit und breit bekannt dafür, dass sie der Fahrerelite, die einmal im Jahr in Wien aufläuft, die heftigsten Tricks entlockt. Und so staunte auch diesmal das zahlreich angetretene Publikum bei strahlendem Sonnenschein am Samstag nicht schlecht, was man mit einem Mountainbike so anstellen kann. Am Ende überzeugte Red Bull Athlet Andreu Lacondeguy die Jury mit einem extrem sauberen Double Backflip, den er – wie bei ihm üblich – fast mühelos erscheinen ließ.

Für das Finale reichte es bei ihm nicht mehr, aber der Spanier rockte die gesamte Best Trick Jam Session und konnte sich über Preisgeld und einen 3D Camcorder von Panasonic freuen. Tyler McCaul trumpfte mit einem noch nie dagewesenen 360 Double Downside Whip auf, für den er mit Platz zwei belohnt wurde. Auf Platz drei landete Martin Söderstrom mit einem 360 Tailwhip am Step Down.
 
Für eine Überraschung sorgte der Rookie Mehdi Gani aus Frankreich, der einen Durchmarsch vom Pre-Qualifying bis auf den fünften Platz hinlegte. Gleichzeitig gewann er so auch die Wildcard für den legendären Red Bull District Ride, für den die Fahrer auf den ersten vier Plätzen durch ihr 2010 FMB World Tour Ranking bereits qualifiziert waren.

Martin Söderström.  Foto: AleDiLulloBereits am Freitag während des Pre-Qualifying war klar, dass die Fahrer sich über die Wintermonate alles andere als ausgeruht hatten. Hier gab es neben Gani Mehdi noch weitere junge Talente zu bestaunen, unter anderem den Russen Pavel Alyokihin Vishnevi, der bei der Vor-Qualifikationsrunde souverän an die Spitze fuhr. Am Sonntag Abend stand dann fest, von welcher Position aus die Fahrer in die Bike Saison und FMB World Tour 2011 starten: 
 
  1.   Sam Pilgrim (GBR/NS Bikes)  
  2.   Yannick Granieri (FRA/Commencal)  
  3.   Greg Watts(USA/Haro)  
  4.   Martin Söderström (SWE/Specialized)  
  5.   Mehdi Gani (FRA/Probikeshop)  
  6.   Sam Reynolds (GBR/DMR Bikes)  
  7.   Tomas Genon (BEL/UMF)  
  8.   Szymon Godziek (POL/Dartmoor Bikes)  
  9.   Bartek Obukowicz (POL/NS Bikes)  
  10.   Pavel Vishnevi (RUS/Blackmarket Bikes)  
  11.   Antony Rocci (FRA/Rick the World)  
  12.   Tomas Zejda(CZE/Dartmoor Bikes)  
  13.   Jakub Vencl (CZE/Rose Versand)  
  14.   Niki Leitner (AUT/YT Industries)  
  15.    John Alm Högman (SWE/Scott Bikes)  
 
Best Trick Competition
  1.   Andreu Lacondeguy (ESP/Mondraker)  
  2.   Tyler McCaul (USA/GT Bikes)  
  3.   Greg Watts(USA/Haro)

veröffentlicht am 07.04.2011
Bildergalerie

iXS Dirt Master Festival 2010. Foto: Martin Donat
Bike

Das iXS Dirt Master Festival 2011 in Winterberg

Am 2. Juni fällt endlich der Startschuss zu dem iXS Dirt Master Festvial 2011 in Winterberg. Eine Woche lang gibt es Dirtbikeakrobatik gepaart mit Livekonzerten, sowie einer Expoarea mit den neuesten Trends und Produkten. Weitere Infos erfahrt ihr hier.

Bike Action in der Bowl.  Foto: Bikepark Winterberg
MTB

Saisonstart 2011: Bikepark Winterberg öffnet seine Tore

Nicht mehr lange, dann transportiert der Lift in Winterberg wieder Biker statt Boarder und Skifahrer. Mit frisch renovierten Strecken startet der Bikepark Winterberg in die Sommersaison 2011.

Bike

Mountainbike Videos

Wenn sich andere abstrampeln, kannst Du bequem zuschauen - in unserem MTB-Video-Channel bekommst Du Berichte von vergangenen Events und Previews sowie Trailer.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

MTB Specials

MTB Rider im Interview
Porträts und Interviews mit Mountainbikern

iXS German Downhill Cup News

Mountainbike Videos

MTB RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz