Startschuss zur Tour Transalp in Oberammergau gefallen:

Das Warten hat endlich ein Ende: am Sonntagmorgen, den 6. Juli 2008 Punkt zehn Uhr ist in Oberammergau der Startschuss zur 6. Tour Transalp 2008 gefallen. Hier sind die Ergebnisse der ersten Etappe.

Eindrücke aus dem letzten Jahr.  Foto: VeranstalterBei strahlendem Sonnenschein gingen die 1.150 Fahrer auf die erste Etappe – und die hatte es in sich. Nach lockerem Einfahren, vorbei am Schloss Linderhof, ging es zum ersten Mal hoch auf den Ammersattel
auf 1.096 Meter. Doch das war erst der Anfang. Nach dem Umrunden des Plansees, wurde es bei Kilometer 62 richtig anspruchsvoll: Die Fahrer mussten übers Hahntennjoch, auf 1.894 Höhenmeter. „Im oberen Teil der Straße hat es eine Steigung von 16 Prozent. Das kostet die Fahrer richtig Körner“, sagte Uli Stanciu, Rennleiter der Tour Transalp.

Doch wider Erwarten blieb das Feld hier noch dicht zusammen. Die Spitzengruppe hatte kurz vor dem Gipfel mit starkem Regen zu kämpfen und die Straßen waren gefährlich glatt. Vorsicht war geboten – doch alles ging zum Glück glimpflich aus. Das Hahntennjoch, das nun schon zum vierten Mal von der Tour Transalp überquert wird, ist für viele die Herausforderung dieser Etappe. Jörg Bessler etwa vom Team Emscher Husaren sagte noch morgens am Start: „Vor vier Jahren bin ich mit meinem Partner dort völlig eingebrochen. Wir haben großen Respekt vor dem Pass, werden uns das Rennen heute gut einteilen müssen. Wenn wir das Hahntennjoch aber schaffen, kann uns auf der gesamten Tour nichts mehr passieren“.

Fahrerfeld der Tour Transalp aus 2007.  Foto: VeranstalterDanach ging es in rasanter Abfahrt nach Imst im Inntal über Roppen und Sautens ins Ötztal. Die letzten 40 Kilometer zog sich die Straße lang bergauf in den bekannten Skiort Sölden mit seiner traumhaften Kulisse. Bei der Zielankunft mussten je ein Fahrer vom Herren-Team „Speickboden-Bergrestaurant“ und dem Team „Südtirol Hochmut“ auf ihre Partner warten: Das Team „Speickboden-Bergrestaurant“ mit den Fahrern Werner Weiss und Andreas Laner hatten am Ende die Nase vorn.
Pressekontakt:

Ergebnisse der 1. Etappe Oberammergau - Sölden:

Herren-Teams
1. Speickboden-Bergrestaurant 4:09.45,3 (Werner Weiss/Andreas Laner/544)
2. Südtirol Hochmut 4:09.56,3 (Philip Götsch/Manuel Hillerbrand/603)
3. Himal Felt 4:10.02,9 (Roman Hermaann/Marc Lipowitz/8)

Damen-Team
1. Team Lightweight 1 4:40.00,8 (Claudia Frank/Kerstin Brachtendorf/466)
2. Double Trouble 4:53.25,4 (Birgit Fischhuber/Christa Hraby/270)
3. Schneeweißchen & Rosenrot 4:56.14,6 (Martina Stoiber/Andrea Scharrer/568)

Mixed-Teams
1. Value-Act 4:21.12,7 (Tom Stewart/Leah Goldstein/518)
2. Jeantex 2-Länder-Mix 4:33.32,5 (Hager Lisi/Petr Cirkl/12)
3. Simplon 4:33.32,8 (Sonja Bargetze/Michael/78)

Masters-Team
1. Scott-Velo 101 4:09.37,8 (Stephane Cheylan/Jean-Pascal Roux/541)
2. Team Felt 4:10.09,4 (Lars van der Sloot/Jürgen Rodenbeck/4)
3. Strassacker.De & Velorado.Ch 4:10.10,7 (Andreas Rutishauser/Günter Höllige/49)

Grand-Masters Teams
1. Jeantex Mondovelo 4:22.13,0 (Dieter Kleiser/Dominique Briand/39)
2. Team Lightweight 3 4:22.47,1 (Toni Schreiber/Max Pritzel/33)
3. Velo Culture 4:23.28,5 (Ruedi Forrer/Ewald Wolf/45)

veröffentlicht am 08.07.2008

 Werner Weiss und Andreas Laner vom Team Speikboden-Bergrestaurant gewannen die 6. Etappe der Tour-Transalp 2008.   Speikboden-Bergrestaurant
Bike

Ergebnisse der 6. Etappe der Tour-Transalp nach Feltre

Am 11. Juli wurde die vorletzte Etappe der 6. Tour-Transalp 2008 gestartet – der Weg führte durch grandiose Berglandschaften zum Etappenziel nach Feltre. Am Ende konnte sich das Team Speikboden-Bergrestaurant über den Etappensieg freuen.

Die Königsetappe von Sexten nach Falcade.  Foto: Veranstalter
Bike

5. Etappe der Tour-Transalp: die Königsetappe nach Falcade

Am fünften Tag der 6. Tour-Transalp wartete die Königsetappe auf die 1.100 Fahrer. In Sexten wurde das Teilnehmerfeld um 9 Uhr morgens bei sonnigen 13 Grad Richtung Falcade geschickt.

Die vierte Etappe der Tour-Transalp 2008 nach Sexten.  Foto: Veranstalter
Bike

Ergebnisse der 4. Etappe der Tour-Transalp 2008

Am Mittwoch (9. Juli) fiel der Startschuss zur 4. Etappe der 6. Tour-Transalp in St. Vigil. Bei sonnigem Wetter wurde das Fahrerfeld auf eine 101 Kilometer lange, wunderschöne Strecke geschickt – es ging durch das Herz der Dolomiten.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Bike Specials

BMX Videos
Mountainbike Videos
FMX Videos

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

BMX, MTB und FMX RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Radsportbekleidung
Laufräder MTB
Mountainbike Laufräder!
Laufräder Rennrad
Laufräder fürs Rennrad
Laufräder Rennrad
Laufräder fürs Rennrad
BMX Bike Shop
BMX Bikes Online Shop

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz