Red Bull X-Fighters 2009:
FMX goes global Vol.3

3 Kontinente, 6 Länder, 170.000 Zuschauer, 1.130 atemberaubende Sprünge. So die Bilanz der Freestyle-Motocross Serie des letzten Jahres. Die diesjährige Tour soll jetzt noch einen draufsetzen.

Nervenkitzel, Spannung und Unterhaltung. Anders kann man dieses FMX-Event nicht beschreiben. Von den sportlichen Highlights des Vorjahres dürfte man noch einige vor Augen haben. So zum Beispiel die Duelle zwischen dem späteren Seriengewinner Mat Rebeaud aus der Schweiz mit den Amerikanern Jeremy Stenberg und Jeremy Lusk. Rebeauds unglaubliche Runde in Texas mit zehn Rückwärtssaltos, der erste 540er des Schweden Fredrik Johansson in Madrid, der Brutalo-Sturz des Norwegers Andre Villa in Rio, die Aufholjagd des jungen Spaniers Dany Torres samt Sieg in Warschau.

Red Bull X-Fighters World Tour 2009.  Foto: Stefan StauAb diesem Wochenende starten die Red Bull X-Fighters in ihre dritte Saison. Sie beginnt traditionell in Mexico City am 27. März. Bereits am Dienstag eröffneten Dany Torres und der Mexikaner Johan Nungaray die Woche mit einer Demo auf dem „Zocalo“, dem zentralen Platz der Stadt. Zum ersten Mal in der noch jungen Geschichte der X-Fighters World Tour macht der Tross Halt im kanadischen Calgary (30.5.2009) und von dort aus geht es dann weiter ins texanische Dallas/Fort Worth (27.6.2009.). In Europa startet die Tour mit einem Doppelevent in Madrid (16./17.7.2009) und endet am 22.8.2009 in London.

Sportlich wurde das im Vorjahr erfolgreiche Format Rookies gegen Heroes weiterentwickelt, wie Tes Sewell, der Sportdirektor der Serie erzählt: „Anstatt vier gesetzter Topfahrer haben wir heuer acht, die sich mit den lokalen Herausforderern und Rookies duellieren.“

Im Gedenken an Jeremy Lusk, der tragischerweise bei einem missglückten Hart Attack Backflip in Costa Rica ums Leben kam, wird dessen Startplatz in Mexico City freigehalten. Die Top-Rider der Saison, die bei allen Events  starten können, sind derweilen: Vorjahressieger Mat Rebeaud (SUI), Jeremy Stenberg (USA), Weltrekordspringer Robbie Maddison (AUS), Dany Torres (ESP), Eigo Sato (JPN), Thomas Pagés (FRA) und Andre Villa (NOR).

Die Erwartungen von Titelverteidiger Mat Rebeaud: „Atemberaubende neue Sprünge – es ist ein Irrsinn wie schnell sich der Sport weiterentwickelt.“ Sein größter Rivale 2009: „Das wird das erste Training in Mexico zeigen, aber ich tippe auf Dany Torres. Keiner kann sich über die Saison so steigern.“

veröffentlicht am 26.03.2009

Flight Club 2009.  Foto: Veranstalter
Freestyle Motocross

Flight Club 2009: FMXer erobern Deutschland

Am 1. Mai 2009 startet eine neue deutsche FMX-Serie. In der Heimat des Deutschen Freestyle Motocross Meisters Hannes Ackermann treffen sich FMXer aus Deutschland und dem nahen Ausland zum ersten Tourstopp des Flight Clubs.

Libor Podmol bei der Night of the Jumps in Berlin.  Foto: Oliver Franke / IFMXF.com
Freestyle Motocross

FMX-Weltmeister Bizouard gewinnt Night of the Jumps in Berlin

Gigantischer Auftakt der Night of the Jumps 2009 in Berlin. 12 Fahrer aus neun Nationen reisten in die Hauptstadt und lieferten sich den ultimativen Freestyle Motocross Battle um die ersten Punkte der FMX-Weltmeisterschaft.

Bike

FMX Videos

Atemberaubende Stunts auf zwei Rädern: Freestyle Motocross Videos zum kostenlosen Anschauen auf dieser Seite. Regelmäßig upgedatet.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Bike Specials

BMX Videos
Mountainbike Videos
FMX Videos

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

BMX, MTB und FMX RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Radsportbekleidung
Laufräder MTB
Mountainbike Laufräder!
Laufräder Rennrad
Laufräder fürs Rennrad
Laufräder Rennrad
Laufräder fürs Rennrad
BMX Bike Shop
BMX Bikes Online Shop

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz