X-Fighters Madrid 2013:
Tourfinale mit Rekord-Run

Da das Finalevent der X-Fighters 2013 kurzfristig gecancelt wurde, stand schon gestern beim Stopp in Madrid die Meisterschaftsfrage im Raum. Welcher der drei Favoriten zeigte den besten Run aller Zeiten?

X-Fighters Madrid 2013.  Foto: Oscar Carrascosa/Red Bull Content PoolNachdem die Veranstalter gestern überraschend das letzte Red Bull X-Fighters-Event in diesem Jahr absagten, wurde noch am gleichen Abend der Sieger der diesjährigen Tour in Madrid ermittelt. Mit den verbliebenen 100 zu vergebenen Punkten grenzte sich der Kreis der Titelanwärter auf Tom Pagès, Rob Adelberg und Dany Torres ein.

X-Fighters Madrid 2013 - Franzose ganz oben

Schlussendlich sollte es der Franzose Tom Pagès sein, der mit einem der wohl besten Runs die X-Fighters World Tour 2013 für sich entschied. Vor 23.000 Zuschauern machte er in der berühmten Las-Ventas-Stierkampfarena dem Japaner Taka Hagashino und Javier Villegas aus Chile den Thron strittig.

X-Fighters Madrid 2013.  Foto: Oscar Carrascosa/Red Bull Content PoolDurch seinen Sieg bei dem vorgezogenem Finale in Madrid gewinnt Pagès die X-Fighters World Tour 2013 mit 360 Punkten. Platz Zwei in der Gesamtwertung geht an den Champion aus dem Jahr 2011, Dany Torres aus Spanien, mit 260 Punkten. Den dritten Rang beanspruchte Taka Hagashino mit 245 Punkten für sich.

Es war die wohl spektakulärste Saison in der Geschichte der X-Fighters. Bis zuletzt präsentierte sich die Entwicklung der Meisterschaft ungewiss: Schließlich standen bei den Stopps auf drei Kontinenten nicht weniger als vier verschiedene Fahrer ganz oben auf dem Podest. Beim Saisonauftakt in Mexico City gewann Pagès, in Dubai siegte Dany Torres, in Glen Helen triumphierte Rob Adelberg, in Osaka feierte Taka Higashino einen Heimsieg.

X-Fighters Madrid 2013.  Foto: Oscar Carrascosa/Red Bull Content PoolNun holte sich Pagès in Madrid souverän den zweiten Toursieg und den Meisterschaftstitel. Doch auch der Spanier Dany Torres ging vor heimatlichen Publikum nicht leer aus: Er ergatterte den Swatch Best Move Award für den besten Trick des Abends.

FMX in Madrid - der wohl beste Run aller Zeiten

Nachdem das Organisationsteam des Hauptsponsoren gestern den für September geplanten Stopp im südafrikanischen Pretoria cancelte, wurde das Event in Madrid automatisch zum Saisonfinale. Pagès nutzte das euphorische Freestyle-Publikum in der spanischen Hauptstadt, um den FMX-Sport auf ein neues Level zu heben: Die bis zu 15 Meter hohen und 30 Meter weiten Tricks brachten ihn schließlich den Meistertitel ein.

X-Fighters Madrid 2013.  Foto: Oscar Carrascosa/Red Bull Content PoolIm Finale gegen Taka Higashino zeigte Pagès seinen bisher besten Run auf der World Tour samt „Flair“ (eine 540-Grad- Drehung des Motorrads über der Quarterpipe), „Special Flip“ (ein Rückwärtssalto über dem Bike in der Luft) und „Volt“ (eine 360-Grad-Drehung des Körpers über dem Bike in der Luft) – und brachte mit einem neuen Trick, dem „Flair Tsunami“, das Publikum zum Toben.

„Das hier ist mehr als ein Traum – es ist einfach unglaublich“, sagte Pagès über seinen Sieg in Madrid. „Die Fans hier sind die besten auf der ganzen Welt.“ Weniger erfolgreich lief es für den Vorjahressieger der Red Bull X-Fighters World Tour, Levi Sherwood aus Neuseeland. Er kam in der Gesamtwertung 2013 nicht über Rang fünf hinaus.

X-Fighters Madrid 2013.  Foto: Oscar Carrascosa/Red Bull Content PoolHier nochmal die Ergebnisse der X-Fighters Madrid 2013 im Überblick:

1. Thomas Pagès (FRA)
2. Taka Higashino (JPN)
3. Javier Villegas (CHL)
4. Maikel Melero (ESP)
5. Dany Torres (ESP)
6. Levi Sherwood (NZL)
7. Rob Adelberg (AUS)
8. Josh Sheehan (AUS)
9. David Rinaldo (FRA)
10. Clinton Moore (AUS)

Weitere Informationen sind auf der Homepage der X-Fighters World Tour zu finden.

veröffentlicht am 21.07.2013
Bildergalerie

Red Bull X-Fighterse Mexico City 2013.  Foto: Jörg Mitter/Red Bull Content Pool
Freestyle Motocross

Red Bull X-Fighters 2013: Unglück überschattet FMX-Contest

Der erste Saisonlauf der Red Bull X-Fighters World Tour 2013 in Mexiko wurde von der Trauer um die kürzlich verstorbene japanische FMX-Legende Eigo Sato überschattet.

Red Bull X-Fighters Dubai 2013.  Foto: Jörg Mitter/Red Bull Content Pool
Freestyle Motocross

Red Bull X-Fighters Dubai 2013: Kann Pages doch Backflips?

Vor dem höchsten Gebäude der Welt versuchte sich der Führende der Gesamtwertung mal wieder an einem Trick, den er eigentlich seit Jahren nicht mehr zeigt.

Red Bull X-Fighters Osaka 2013: Training.  Foto: Jörg Mitter/Red Bull Content Pool
Freestyle Motocross

Red Bull X-Fighers Osaka 2013: Fünfkampf in Japan

Vor dem drittletzten Tourstopp der Red Bull X-Fighters im japanischen Osaka kämpfen noch mindestens fünf Rider um den Titel auf der World Tour.

X-Fighters Madrid 2013: Torres und Melero auf den Spuren von Don Quijote.  Foto: Joerg Mitter/Red Bull Content Pool
Freestyle Motocross

X-Fighters 2013: Torres auf den Spuren von Don Quijote

Mit ihren krassesten FMX-Stunts haben Dany Torres und Maikel Melero die Windmühlen von Campo de Criptana bei den X-Fighters in ein völlig neues Licht gerückt.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Bike Specials

BMX Videos
Mountainbike Videos
FMX Videos

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

BMX, MTB und FMX RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Radsportbekleidung
Laufräder MTB
Mountainbike Laufräder!
Laufräder Rennrad
Laufräder fürs Rennrad
Laufräder Rennrad
Laufräder fürs Rennrad
BMX Bike Shop
BMX Bikes Online Shop

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz