Red Bull Rampage 2013:
Verletzungen und Titelträume

Obwohl das Red Bull Rampage 2013 von schweren Verletzungen einiger Superstars überschattet wird, gibt es dennoch für die europäischen MTB-Fans Grund zum Feiern.

Vorbereitung auf das Red Bull Rampage 2013.  Christian Pondella/Red Bull Content PoolObwohl mit dem Red Bull Rampage 2013 das große Saisonfinale der Freeride Mountainbike World Tour 2013 noch bevorsteht, hat diese Saison bisher schon so manches Highlights geboten: Vom jugendlichen Überraschungssieger über unerwartete Double Backflips bis hin zu völlig neuen Trick-Kreationen war alles dabei.

Freeride Highlight in Utah

Vorbereitung auf das Red Bull Rampage 2013.  Foto: Christian Pondella/Red Bull Content PoolAuch wenn mit Sam Pilgrim der Sieger der FMB World Tour 2013 bereits fest steht, ist das Red Bull Rampage im US-amerikanischen Utah für viele Mountainbiker das absolute Highlight des Jahres. Bei der Freeride-Veranstaltung gilt es für die Rider, die perfekte Route von einem einsamen Berg mitten in der Wüste von Utah zu finden.Ziel ist aber nicht die schnellste Zeit, sondern die spektakulärsten Tricks auf selbstgebauten oder vorgegebenen Ramps.

Neben den Langzeitverletzten Martin Söderström und Brett Rheeder muss auch Vorjahressieger Kurt Sorge wegen einer Verletzung auf die Titelverteidigung verzichten. Zu allem Unglück hat sich auch noch der US-Rider Darren Berrecloth im Training für das Red Bull Rampage 2013 das Bein gebrochen und muss auf einen Start verzichten.

Vorbereitung auf das Red Bull Rampage 2013.  Foto: Christian Pondella/Red Bull Content PoolDamit sind nun alle Türen für Antoine Bizet offen: Der Franzose konnte sich im Vorjahr sensationell den zweiten Platz sichern und wird in diesem Jahr sicherlich noch einen Platz weiter oben auf dem Podest stehen wollen. Allerdings muss auch mit dem Gesamtsieger der FMB World 2012 Brandon Semenuk gerechnet werden: Der Kanadier hatte in diesem Jahr nur an wenigen Contests teilgenommen, ist dann aber immer vorne mitgefahren. In der Wüste von Utah wird er nun sicherlich auf seinen zweiten Sieg beim Red Bull Rampage brennen.

Aber auch die europäischen Freeride-Fans haben allen Grund, am 13. Oktober ab 21 Uhr bei Red Bull TV live dabei zu sein: Dann wird der Engländer Sam Pilgrim als erster Europäer die begehrte CamelBak Eddy Bottle Trophy für den Gesamtsieg auf der FMB World Tour entgegen nehmen.

Weitere Informationen sind auf der Homepage des Red Bull Rampage 2013 zu finden.

veröffentlicht am 10.10.2013
Bildergalerie

Nine Knight Livigno 2013.  Foto: David Malacrida
MTB

Nine Knights 2013: Deutscher Doppelerfolg in Livigno

Im Rahmen der Freeride-Mountainbike Wochen von Livigno sicherten sich gleich zwei deutsche Rider einen der begehrten Awards.

Red Bull Rampage 2012.  Foto: John Gibson/Red Bull Content Pool
MTB

Red Bull Rampage 2013: Wer gewinnt die FMB World Tour 2013?

Mit dem Red Bull Rampage steigt im Oktober das Finale der FMB World Tour 2013: Bei dem Big Mountain Event in Utah kämpfen zwei Rider um die ultimative Freeride Mountainbike-Krone.

Martin Söderström Invitational 2013.  Foto: Daniel Rönnbäck/Red BullContent Pool
MTB

MS Invitational 2013: Thelander gewinnt Papas Pokal

Während Lokalmatador Anton Thelander den Titel beim Martin Söderström Invitational abräumte, erreichten uns News von der FMB World Tour 2013: Sam Pilgrim ist der neue Champion!

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

MTB Specials

MTB Rider im Interview
Porträts und Interviews mit Mountainbikern

iXS German Downhill Cup News

Mountainbike Videos

MTB RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz