Red Bull Rampage 2013:
Wer gewinnt die FMB World Tour 2013?

Mit dem Red Bull Rampage steigt im Oktober das Finale der FMB World Tour 2013: Bei dem Big Mountain Event in Utah kämpfen zwei Rider um die ultimative Freeride Mountainbike-Krone.

Red Bull Rampage 2013.  Foto: Toby Cowley Bevor die Freestyle Mountainbiker am 13. Oktober in das finale Event der Saison starten, haben nur zwei Rider die Chance sich den Titel auf der FMB World Tour 2013 zu sichern. Die besten Karten hat zwar momentan der Brite Sam Pilgrim, aber der Mann mit der Zahnlücke ist eher ein Slopestyle-Spezialist. Von daher hat auch der Kanadier Brett Rheeder gute Karten sich die 30.000 Dollar Premiere für den Gesamtsieg zu sichern.

Titelkampf 2013

Red Bull Rampage 2012.  Foto: John Gibson/Red Bull Content PoolNachdem Brandon Semunuk die FMB World Tour in den letzten beiden Jahren gewonnen hat, konzentrierte er sich in diesem Jahr mehr auf andere Projekte und war nicht als offizieller Rider gemeldet. Daher hat der Kanadier trotz seiner Siege beim Crankworx in Frankreich und dem Red Bull Joyride keine Chance seinen Titel auf der World Tour zu verteidigen.

Mit Sam Pilgrim hat ein britischer Rider über das ganze Jahr hinweg die konstantesten Leistungen gezeigt. Allerdings hat er dabei natürlich auch erheblich von den schweren Verletzungen von Martin Söderström und Brett Rheeder profitiert. Doch eben dieser Brett Rheeder könnte mit ein wenig Glück beim Red Bull Rampage sein Comeback feiern und wieder in den Titelkampf eingreifen. Der Youngster hatte sich beim Crankworx in Frankreich am Rücken verletzt und seitdem an keinem Contest mehr teilgenommen.

Red Bull Rampage 2013.  Foto: Ale DiluloUm allerdings noch eine Chance auf den Titel zu haben, muss Rheeder beim Red Bull Rampage aufs Podium fahren und dabei hoffen, dass sein englischer Konkurrent nicht über Position sieben hinaus kommt. Dabei gilt jedoch: Je besser Rheeder abschneidet desto besser darf auch Pilgrim sein. Das hießt sollte Rheeder auf Rang zwei landen dürfte Pilgrim nicht besser als Fünfter werden und sollte er der Kanadier gewinnen, holt er den Titel sogar wenn der Brite Dritter wird.

Der Kampf ums Podium

Neben dem Kampf um den Gesamtsieg, der ohnehin stark von der Genesung von Brett Rheeder abhängig ist, verspricht auch der Kampf die Podiumsplatzierungen große Spannung. Mit dem Belgier Thomas Genon, dem Franzosen Yannick Granieri und dem Schweden Anton 'Cleanlander' Thelander haben noch drei Rider Chancen das Gesamtpodium auf der FMB World Tour 2013 zu erreichen.

Red Bull Rampage 2013.  Foto: VeranstalterAllerdings muss man bei allen Spekulationen um mögliche Titel und Podiumsentscheidungen natürlich bedenken, dass das Red Bull Rampage ein völlig anderer Contest ist als alle Anderen auf der FMB World Tour. Bei dem Big Mountain Event zeigen die Rider ihre Tricks nicht über eigens aufgebaute Rampen, sondern müssen sich ihre eigene Line von einem Berg in der Wüste von Utah suchen. Dabei bewerten die Judges dann nicht nur die härte der Tricks, sondern auch die gewählte Line.

Dieses völlig unterschiedliche Contestformat spiegelt sich auch in den Erfolgen wieder: So konnte im letzten Jahr der Kanadier Kurt Sorge in Utah gewinnen, der in diesem Jahr nicht einmal in der Top Ten der Gesamtwertung steht.

Weitere Infos bekommt ihr auf der Website der FMB World Tour 2013.

 

veröffentlicht am 27.09.2013

Martin Söderström beim Colorado Freeride Festival 2013.  Foto: Veranstalter
MTB

Deutscher MTB-Pro jumpt aufs goldene Podium

Der deutsche Slopestyle-Crack Peter Henke hat beim Colorado Freeride Festival in den USA den gößten Erfolg seiner noch jungen Karriere gefeiert.

Red Bull Joyride 2013.  Foto: Scott Serfas / Red Bull Content Pool
MTB

Red Bull Joyride 2013: Local-Hero gewinnt in Whistler

Auch bei seinem dritten FMB World Tour Auftritt im Jahr 2013 stand der Kanadier ganz oben: Der zweifache FMB World Tour-Champion überzeugte in seiner Heimat.

Martin Söderström Invitational 2013.  Foto: Ale DiLullo
MTB

Martin Söderström Invitational 2013: Slopestyle in der Innenstadt

Was macht einer der besten Freeride-Mountainbiker der Welt, wenn er nicht auf sein Bike steigen kann? Er organisiert einfach sein eigenes Event.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

MTB Specials

MTB Rider im Interview
Porträts und Interviews mit Mountainbikern

iXS German Downhill Cup News

Mountainbike Videos

MTB RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz