Red Bull R.Evolution 2012:
Back to Basics in Berlin

Im Berliner Mellowpark stürzen sich beim Red Bull R.Evolution 64 BMXer mit High Speed von einer zehn Meter hohen Rampe: Ob das Experiment glückt?

Vorschau auf Red Bull R.Evolution 2012.  Foto: Justin KosmannAm 24. August 2012 präsentiert Red Bull in Berlin die R.Evolution, ein Supercross-Event für internationale und nationale BMXer, das erstmalig zahlreiche Freestyle-Elemente in einen Race-Parcour integriert.

Die Rennstrecke, die eigens für das Event im Berliner Mellowpark gebaut wird, bleibt anschließend bestehen. Das macht den Mellowpark zu einem der größten und vielseitigsten Trainingsspots in Deutschland.

Für deutsche BMXer ist dies auch hinsichtlich Olympia 2016 in Rio de Janeiro eine Top-Nachricht.

Insgesamt gehen 64 Rider an den Start, davon 32 nach dem World Ranking des UCI eingeladene, 16 durch Wildcards sowie 16 durch ein Qualifying, das am 23. August stattfinden wird.

In jedem Run stürzen sich acht Fahrer gleichzeitig die zehn Meter hohe Startrampe im Berliner Mellowpark hinunter, von denen jeweils nur die vier schnellsten eine Runde weiterkommen. Beim finalen Showdown messen sich schließlich die besten Acht der Red Bull R.Evolution.

Red Bull R.Evolution 2012: Mit 20 Zoll Berlin rocken

Vorschau auf Red Bull R.Evolution 2012.  Foto: rutgerpauw.comBeim Streckenbau wurde der Kreativität der Planer keine Grenzen gesetzt. Direkt nach dem Startturm nehmen die Fahrer mit knapp 60 Stundenkilometer einen satten Sprung über den Track. Mit dem Pedalieren ist es dann so gut wie vorbei, denn der Track zeichnet sich durch maximalen Flow aus.

Weiter geht es mit einer eigentlich Race-untypischen Jump- und Snake-Section, einem weiterentwickelten Box-Jump bis hin zum fetten Zielsprung, für den es eine Freestyle-Sonderwertung gibt.

Die drei Judges der Red Bull R.Evolution Paul de Jong aus den Niederlanden, Tobias Wicke aus Deutschland und Steve Spencer aus den USA bewerten hierbei den besten Trick in jedem Heat nach Schwierigkeit, Ausführung und Style, für den ein gesondertes Preisgeld winkt.

BMX-Legende Mike Day aus den USA ist vom Konzept in Berlin begeistert: „Beim BMXen geht es mir hauptsächlich darum, mein Rennen zu genießen und mit anderen Ridern eine gute Zeit zu haben – ich glaube, diesen Fun wird es auch bei Red Bull R.Evolution geben.“

Die besten Fahrer der Welt zu Gast im Berliner Mellowpark

Neben den internationalen Top-Stars wie Khalen Young oder Joris Daudet werden auch deutsche Fahrer an den Red Bull R.Evolution-Start gehen. Darunter Luis Brethauer und Maik Baier, die derzeit besten Rider und die ersten beiden deutschen Olympia-Teilnehmer für London 2012 seit Bestehen des BMX bei Olympia.

Luis Brethauer freut sich ebenfalls total auf das Event in Berlin: „Ich denke, dass Red Bull R.Evolution einen riesen Einfluss auf die deutsche BMX Race Szene haben wird. Durch so einen Event direkt nach den Olympischen Spielen wird die Bekanntheit unseres Sports wahrscheinlich extrem ansteigen und damit hoffentlich Kids in der ganzen Nation Lust auf BMX Racing machen.“

Fest zugesagt haben bereits Hochkaräter wie Sam Willoughby, derzeitiger UCI Worldchamp und Platz 2 der UCI-Rangliste und David Herman aus den USA.

Weg von Regularien und starren Vorschriften, zurück zu den Ursprüngen des BMX und dem Spaß am Fahren – so lautet der Grundgedanke von Red Bull R.Evolution. Wer es für dieses interessante Experiment nicht in den Mellowpark schafft, kann sich das Spektakel auch im Live-Webcast von der Couch angucken.

Event-Programm Red Bull R.Evolution:

19.00 – 20.30 Uhr 1/8 Finals (3 Runden)
20.30 – 21.20 Uhr 1/4 Finals
21.20 – 21.45 Uhr 1/2 Finals
21:45 – 22.00 Uhr Final

Eintrittskarten kosten fünf Euro und werden im Vorverkauf ab dem 1. August und an der Abendkasse im Mellowpark erhältlich sein. Weitere Updates zum genauen Ablauf, dem Fahrerfeld und dem Rahmenprogramm findet ihr auch unter www.redbull.de/revolution

veröffentlicht am 18.07.2012

Emmeline Ragot auf der Piste Foto:Thomas Dietze
MTB

Out of Bounds Festival 2012-Schneller iXS European Downhill Cup in Leogang

Das Out Of Bounds Festival 2012 im Leoganger Bikepark glänzte: Neben dem 26Trix Contest mit Gold Status, ging auch der zweite Lauf der iXS Europaserie bei bestem Wetter über die Bühne. Alle Bestzeiten und den Go Pro Course Check mit Floriane Pugin gibt's hier.

BMX WORLDS 2012 in Köln.  Foto: Mirko Wakat
BMX

BMX WORLDS 2012 in Köln: Abruptes Ende im Dauerregen

Der Kampf um die Titel bei den BMX Worlds 2012, der offiziellen Freestyle Weltmeisterschaft, wurde auch ein Kampf mit dem Wetter: Dauerregen führte zum Abbruch der letzten beiden Finals in Köln.

Dominic Amberger beim FMB World Tour Bronze Event 2012 Westendorf/ Kitzbühel.  Foto: Goofy Schöllhorn
MTB

Urban Bike Challenge 2012 in Westendorf: Infos aus erster Hand

Dominic Amberger war bei einem weiteren Stopp der FMB World Tour 2012 in Kitzbühel am Start und berichtet für FUNSPORTING von der Urban Bike Challenge in Westendorf.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

BMX Specials

BMX News
Neuigkeiten erfährst Du hier zuerst!

BMX Camps
BMX Camp buchen!

BMX Videos
Jetzt kostenlose BMX Filme ansehen!

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

BMX RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz