Red Bull Berg Line 2013:
Brauchen die noch mehr Airtime?

Dank des überarbeiteten Tracks sollen die Rider beim Red Bull Berg Line 2013 noch höher und weiter springen.

Red Bull Berg Line.  Foto: flohagena.com/Red Bull Content PoolNach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr kehrt das Red Bull Berg Line auch in diesem Jahr nach Winterberg zurück. Für das Gold Event der Freeride Mountainbike World Tour sind die besten 24 Rider der Serie automatisch qualifiziert. Somit werden am 19. Mai unter anderem der Schwede Martin Söderström und der Belgier Thomas Genon um die letzten FMB-Punkte vor den X Games in München kämpfen.

Neue Track-Features in Winterberg

Der vom kanadischen Mountainbike-Pro Darren Berrecloth designte Track in Winterberg wird für die zweite Auflage des Red Bull Berg Line noch einmal überarbeitet. Veränderte und neue Slopestyle-Elemente sollen dabei für noch mehr Flow und Airtime sorgen. So wird beispielsweise die Position des Startturms optimiert. Außerdem steht den Ridern am Ende des Tracks nun ein High-Jump zur Verfügung, der in drei Richtungen gesprungen werden kann.

Red Bull Berg Line.  Foto: flohagena.com/Red Bull Content PoolPeter Henke, der im letzten Jahr als bester Deutscher auf Rang Sieben landete, erinnert sich: „Jeder weiß, dass Darren für Tracks der Extraklasse steht. Und bei Red Bull Berg Line wurde er seinem Ruf mehr als gerecht, denn der Kurs ist perfekt für fette Tricks, wie Andreu Lacondeguy vergangenes Jahr mit seinen massiven Backflip-Tailwhips oder Double-Backflips beweisen konnte. Ich bin gespannt, was uns dieses Jahr erwartet.“

Staraufgebot beim Red Bull Berg Line 2013

Beim Red Bull Berg Line 2013 kämpfen die bis dato 24 bestplatzierten Fahrer der FMB-World Tour vor 20.000 Zuschauern um den Titel. Unter anderem wird mit Thomas Genon, der Red Bull Joyride Sieger des letzten Jahres in Winterberg an den Start gehen. Aber auch mit dem Schweden Martin Söderström muss man immer rechnen. Bei der zusätzlich ausgetragenen Best Trick Session zählen der Spanier Andreu Lacondeguy und der Franzose Yannick Granieri zu den Favoriten.

Für die Rider geht es in Winterberg aber nicht nur um den Titel beim Red Bull Berg Line 2013, sie kämpfen auch um die letzten Ranglisten Punkte vor den X Games in München. Der MTB-Slopestyle Contest in München ist ein Diamond Event der FMB-World Tour. Somit dürfen nur die besten Biker der Serie bei der Action Sports Olympiade an den Start gehen.

Weitere Infos bekommt ihr auf der Website des Red Bull Berg Line 2013.

 

veröffentlicht am 20.03.2013

Red Bull Rampage 2012.  Foto: Ian Hylands/Red Bull Content Pool
MTB

Red Bull Rampage Utah 2012: Ein Tag in der Wüste, zwei FMB-Entscheidungen

Am 7. Oktober suchten Freestyle Mountainbiker nicht nur den Tagessieger des Red Bull Rampage Utah 2012, sondern auch die Gesamtsieger der FMB World Tour. Die Wüste Utahs war Schauplatz eines der härtesten MTB-Events der Welt: Das Rampage Utah 2012!

Red Bull Rampage 2012.  Foto: Ian Hylands/Red Bull Content Pool
MTB

FMB World Tour 2013: Die ersten Termine stehen fest

Gerade erst ist Brandon Semenuk beim Red Bull Rampage zum FMB World Champion 2012 gewählt worden, da geben die Organisatoren bereits den Terminkalender für die kommende Saison bekannt. Das erste Event des Jahres steigt am 20. Januar in Australien.

White Style Leogang 2013.  Foto: Christoph Laue
Bike

White Style 2013: Trickfeuerwerk im Bikepark Leogang

Aufgrund widriger Wetterverhältnissen musste das Finale des White Styles in Leogang kurzerhand in eine Best-Trick-Jam-Session verwandelt werden. Am 1. Februar wurden so einige der derzeit radikalsten Jumps in den Schnee gezaubert.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

MTB Specials

MTB Rider im Interview
Porträts und Interviews mit Mountainbikern

iXS German Downhill Cup News

Mountainbike Videos

MTB RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz