Starke Franzosen bei Night of the Jumps in Krefeld:

Die Franzosen Remi Bizouard und Romain Izzo belegten die ersten beiden Plätze der Night of the Jumps in Krefeld. Libor Podmol aus Tschechien lag auf dem dritten Rang.

Ruler Flip: Remi Bizouard bei der Night of the Jumps in Krefeld.  Foto: Oliver Franke / IFMXF.comAm Samstag wurde der KönigsPalast Krefeld zum Freestyle Motocross-Tempel. Im Rahmen der Night of the Jumps lieferten sich zwölf FMX-Heros aus sechs Nationen einen heißen Kampf um die Punkte der IFMXF Weltrangliste. Mit am Start waren X-Games Teilnehmer Remi Bizouard (FRA) sowie sein Landsmann Romain Izzo, die beiden Schweden Fredrik Johansson und Daniel Bodin, Massimo Bianconcini aus Italien, der zweimalige Vize-Weltmeister Libor Podmol, Oystein Kjorstad (NOR) sowie die gesamte Deutsche FMX-Armada um Busty Wolter, Fabian Bauersachs, Lukas Weis, Freddy Peters und Hannes Ackermann.

Von den insgesamt fünf deutschen Fahrern konnte sich leider nur Suzuki Teamrider Busty Wolter für das Finale qualifizieren. Der Münchener Lukas Weis musste seinen Run nach dem dritten Trick verletzungsbedingt beenden. Fabian Bauersachs aus Rödental hatte einen Deadsailor und schaffte es deshalb nicht unter die besten Sechs. Der Berliner Freddy Peters hatte einen guten Run mit seinen neuen Longdistance Flips und kam auf Platz 9. Der Thüringer Hannes Ackermann belegte den 11. Platz.

Die Qualifikation gewann der Franzose Romain Izzo. Mit ihm zogen Remi Bizouard, Libor Podmol, Massimo Bianconcini, Daniel Bodin und wie gesagt, Busty Wolter ins Finale ein.

Nach der Vorrunde erlebten die Zuschauer den Whip- und Highest Air-Contest. Bester "Whipper" war der Italiener Massimo Bianconcini. Lukas Weis gewann den Hochsprungwettbewerb mit übersprungenen 7,5 Meter.

Busty Wolters Superflip bei der Night of the Jumps in Krefeld.  Foto: Oliver Franke / IFMXF.comDas Krefelder Finale wurde zur absoluten Backflip-Schlacht. Daniel Bodin zeigte mehrere Backflip-Combos, vergaß aber einen Sprung und wurde so nur Sechster. Busty Wolter zeigte den „fettesten“ Superflip seiner Karriere und landete auf Platz 5. Massimo Bianconcini mit Heelclicker und Superflips wurde Vierter. Libor Podmol haute Cliffhanger und Underflips raus und holte damit den dritten Platz.

Das Maß aller Dinge waren aber die beiden Franzosen Remi Bizouard und Romain Izzo. Bizouard holte im Double-Up den Ruler Flip raus, Izzo erneut mit dem Shaolin Flip als letzten Sprung. Damit lag Bizouard mit einer Haaresbreite von vier Punkten vorne und gewann die Suzuki NIGHT of the JUMPs im Krefelder KönigsPalast.

Am 16. und 17. Mai geht es bei der IFMXF weiter. Dann steigen mit der Suzuki Night of the Jumps in Basel die FIM Freestyle MX World Championships-Runden 4 und 5. Nächster Contest in Deutschland ist die Night of the Jumps in Hamburg am 24. Mai.

www.ifmxf.com

Mehr Bilder von der Night of the Jumps in Krefeld...


Romain Izzo mit einem Shaolin Flip.  Foto: Oliver Franke / IFMXF.comFakten Night of the Jumps Krefeld, 26. April 2008

Ergebnisse Finale
1. Remi Bizouard  FRA FFM  Yamaha 318 Points
2. Romain Izzo  FRA FFM  Yamaha 314 Points
3. Libor Podmol  CZE ACCR  Suzuki  305 Points
4. Massimo Bianconcini ITA DMSB  Honda  299 Points
5. Busty Wolter  GER DMSB  Suzuki  287 Points
6. Daniel Bodin  SWE DMSB  KTM  205 Points

Ergebnisse Qualifikation
1. Romain Izzo  FRA FFM  Yamaha 263 Points
2. Remi Bizouard  FRA FFM  Yamaha 262 Points
3. Libor Podmol  CZE ACCR  Suzuki  252 Points
4. Massimo Bianconcini ITA DMSB  Honda  251 Points
5. Busty Wolter  GER DMSB  Suzuki  242 Points
6. Daniel Bodin  SWE DMSB  KTM  241 Points
7. Fabian Bauersachs GER DMSB  KTM  232 Points
8. Fredrik Johansson  SWE SVEMO Suzuki  217 Points
9. Freddy Peters  GER DMSB  Suzuki  210 Points
10. Oystein Kjorstad NOR NMF  KTM  202 Points
11. Hannes Ackermann GER DMSB  KTM  176 Points
12. Lukas Weis  GER DMSB  Suzuki  125 Points

Ergebnisse Whip Contest
1. Massimo Bianconcini ITA DMSB  Honda
2. Remi Bizouard  FRA FFM  Yamaha
3. Busty Wolter  GER DMSB  Suzuki 
4. Romain Izzo  FRA FFM  Yamaha

Ergebnisse Highest Air Contest
1. Lukas Weis  GER   7,50 Meter
2. Libor Podmol  CZE   7,20 Meter
3. Daniel Bodin  SWE     -   Meter 

veröffentlicht am 28.04.2008
Bildergalerie

Bike

10 CDs mit dem Soundtrack der Night of the Jumps zu gewinnen!

Hol Dir den Soundtrack der Freestyle Motocrosser! Wir verlosen 10 Exemplare der CD "Night of the Jumps"!

Busty Wolter.  Foto: Flo Hagena
Freestyle Motocross

10 Fragen an Busty Wolter

Was wäre Busty Wolter heute, wenn nicht Freestyle Motocross Profi? Die Antwort gibt es in unserem Interview mit Deutschlands bekanntestem FMXer.

Die Gewinner der Night of the Jumps in Berlin, Tag 2.  Foto: Oliver Franke, IFMXF.com
Bike

Night of the Jumps in Berlin: Andrè Villa schlägt zurück

Auch am Sonntag kämpfte die Weltelite im Freestyle Motocross um wichtige Punkte für die IFMXF Weltrangliste bei der Night of the Jumps in Berlin. Diesmal verfolgten über 5.000 Besucher den Freestyle Wahnsinn in der Max-Schmeling-Halle.

Bike

Night of the Jumps in Graz Tag zwei: Villa geschlagen

Remi Bizouard meldet sich im Kampf um die Krone in der FIM Freestyle MX World Championship zurück. Beim dritten Contest der FMX Weltmeisterschaftsserie besiegte er den WM-Führenden Norweger Andrè Villa im Rahmen der Night of the Jumps in Graz.

Bike

FMX Videos

Atemberaubende Stunts auf zwei Rädern: Freestyle Motocross Videos zum kostenlosen Anschauen auf dieser Seite. Regelmäßig upgedatet.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Bike Specials

BMX Videos
Mountainbike Videos
FMX Videos

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

BMX, MTB und FMX RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Radsportbekleidung
Laufräder MTB
Mountainbike Laufräder!
Laufräder Rennrad
Laufräder fürs Rennrad
Laufräder Rennrad
Laufräder fürs Rennrad
BMX Bike Shop
BMX Bikes Online Shop

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz